AEG Herd

In der Küche ist der Herd mit meist integriertem Ofen die zentrale Kochstelle. Hier wird das meiste Essen zubereitet und schöne Mahlzeiten mit Freunden und Familie genossen. Um das perfekte Essen zu kochen, sollte auch dein Herd gut funktionieren, um dir das Kochen so angenehm wie möglich zu machen.

Einer der bekanntesten Hersteller von Küchengeräten wie Herden ist AEG. In diesem Artikel stellen wir dir die besten AEG Herde vor und möchten dir damit die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten AEG Herd zu finden.

Das Wichtigste in Kürze

  • AEG Herde gibt es in vielen verschieden Ausführungen, vom klassischen Modell mit den Basisfunktionen bis hin zu Luxusmodellen mit zahlreichen Gadgets und Zusatzfunktionen.
  • Es wird zwischen AEG Einbau- und einem Standherden unterschieden. Je nachdem wie deine Küche aufgebaut ist, solltest du dich für die passende Art entscheiden.
  • Klassische AEG Elektroherde sind meist die günstigen Elektroherde, Induktionsherde die teuersten. Ceranherde sind im mittleren Preissegment vorzufinden.

AEG Herd Test: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir dir unsere näher getesteten Favoriten unter den AEG Herden vor:

Das beste AEG Kochfeld

Dieses Glaskeramik Kochfeld von AEG ist strahlenbeheizt.Es hat eine Breite von 60 Zentimetern und 4 Kochzonen, inklusive einer Bräterzone und einer Mehrkreiskochzone. Dieses AEG Kochfeld hat eine Kindersicherung und wird mit einem Touch-Bedienfeld gesteuert.

Wie üblich bei AEG besticht dieses Kochfeld mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie einem Kurzzeitwecker, einer Warmhaltefunktion und einer Abschaltautomatik. Kunden schätzen besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis und den mitgelieferten Luxus für ein mittleres Budget.

Der beste AEG Kombi-Herd für kleines Geld

Dieser AEG Herd mit der Bezeichnung Competence 40006VS-MN ist 60 cm breit. Er ist ein Standherd mit Glaskeramik-Kochfeld inklusive einer Bräterzone, einer Mehrkreiskochzone und einer Grillfunktion. In der Energieeffizienz ist er als A eingestuft.

Kunden schätzen besonders das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die sehr einfache Installation und den einfacheren Anschluss dieses AEG Standherds.

Der beste AEG Einbaubackofen

Dieser AEG Herd vom Typ BSE892230M ist ein Einbau-Backofen mit SteamPro – Multidampfgarer. Außerdem kann dieser AEG Herd SousVide garen und hat zusätzlich eine Dampfreinigung. Luxuriöse Zusatzfunktionen wie der Kerntemperatursensor /und die SoftClosing-Automatik runden dieses Modell ab.

Kunden schätzen an diesem AEG Herd besonders den Luxus und die sehr guten Back- ung Kochergebnisse. Auch ist hier ein TFT-Farbdisplay verbaut. Die Grillfunktion bietet auch für Fleisch beste Ergebnisse.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Herd von AEG kaufst

Vor dem Kauf eines AEG Herds solltest du dir diesbezüglich einige Hintergrundinformationen aneignen. Diese Infos haben wir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Was unterscheidet einen AEG Herd von anderen Herstellern?

AEG Herde sind bekannt für ihre präzise Erhitzung und ihre lange Haltbarkeit. AEG ist einer der größten Hersteller von Küchengeräten wie Herden und bringt regelmäßig neue Innovationen auf den Markt. Besonders high-end Funktionen wie eine Pyrolysereinigung zeichnen luxuriöse Herde von AEG aus.

In diesem Video wird die Pyrolyse-Funktion an einem AEG Herd durchgeführt:

Wenn dir diese Funktion gefallen hat, könnte ein AEG Herd genau das richtige für dich sein.

Wo kann ich einen AEG Herd kaufen?

AEG Herde kannst du im Elektrofachhandel vor Ort sowie im Internet kaufen. Online Anbieter von AEG Herden sind zum Beispiel:

  • otto.de
  • ebay.de
  • saturn.de
  • mediamarkt.de

Natürlich findest du auch auf der Website des Herstellers AEG eine riesige Auswahl an Herden.

  • AEG.de

Bevor du dich für einen AEG Herd entscheidest, solltest auf Portalen wie „Geizhals“ oder „idealo“ auf jeden Fall einen Preisvergleich durchführen. Bist du dir bezüglich der Spezifikationen oder des Anschlusses nicht sicher, solltest du dich vorher im Elektrofachhandel beraten lassen.

Falls dir ein neuer AEG Herd zu teuer sein sollte, kannst du auch zu gebrauchten Herden greifen. Da Elektroherde im Normalfall einige Jahre haltbar sind, kann man auch zu einem Gebrauchtherd greifen, wenn der Zustand noch gut ist. Ein Risiko besteht hier natürlich immer, denn es wird im Normalfall keine Garantie ausgestellt. Dazu lohnt es sich verschiedene Online-Anzeigenportale abzuklappern, um einen gebrauchten AEG Herd in deiner Nähe zu finden. Du kannst zum Beispiel suchen auf:

  • shpock.de
  • Ebay-kleinanzeigen.de
  • gumtree.de

Vielleicht findest du so den idealen AEG Herd für dein Zuhause.

Sind Ersatzteile für einen AEG Herd erhältlich?

Für fast alle AEG Herde sind Ersatzteile erhältlich. Am einfachsten ist es, wenn du auf der AEG Website deine Modellnummer eingibst, dann wird dir angezeigt, welche Ersatzteile es gibt und was sie kosten.

Alternativ kannst du auf Websites von Drittanbietern nach Ersatzteilen für deinen AEG Herd suchen, hier musst du selbst darauf achten, dass das Ersatzteil wirklich zu deinem Gerät passt.

Auf Websites und im Elektrofachhandel sind nicht nur Ersatzteile, sondern auch Zubehör für deinen AEG Herd verfügbar. Dazu gehören zum Beispiel Backbleche, Reinigungsmittel, spezielle Töpfe sowie Teleskopstangen zum Ausziehen der Backbleche.

Zu welchen Preisen werden AEG Herde verkauft?

Die Preise on AEG Herden sind sehr verschieden, je nach dem welchen Luxus und welche Zusatzfunktionen du in deinem Gerät erwartest. Hier geben wir dir eine grobe Zusammenstellung, welches Gerät sich in welcher Preisspanne bewegen könnte:

GerätetypPreis
Kochfeld mit StrahlenbezeihungCirca 220 bis 320 Euro
Kochfeld mit Induktion Circa 350 bis 450 Euro
Kombigerät Standherd mit Induktionsplatten Circa 550 bis 700 Euro
Einbaubackofen Circa 300 bis 950 Euro

Natürlich sind unsere Angaben hier nur grobe Richtwerte. Für AEG Herde mit mehr Luxus wirst du vermutlich tiefer in die Tasche greifen müssen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Herd von AEG?

Mit Backofen und Kochplatten ist der Herd der zentrale Ort der Essenszubereitung.

Zu einer Kochstelle in der Küche gibt es wenig Alternativen.

Eine Alternative wäre beispielsweise der Kauf einer Mikrowelle mit Ofenfunktion. Diese Geräte sind auch nicht günstig, können aber platzsparender sein, falls deine Küche sehr klein ist. Außerdem sind die Ergebnisse meist nicht so gut wie in einem herkömmlichen Ofen mit konventioneller Beheizung.

In dieser Tabelle haben wir einen AEG Herd einer Mikrowelle mit Ofenfunktion gegenüber gestellt und die Preise verglichen.

GerätetypPreis
AEG BackofenCirca 300 Euro
Mikrowelle mit Ofenfunktion Circa 230-300 Euro

Wir haben uns um möglichst gleiche Ausstattung der beiden Geräte bemüht, dennoch ist diese Tabelle eher eine grobe Richtung.

AEG-Herd-1

Besonders frisches Brot ist schwierig in Mikrowellenöfen zu backen. Hierfür würde sich ein konventioneller Ofen besser eignen.
(Bildquelle: unsplash.com/Ben Garant)

Entscheidung: Welche Arten von AEG Herden gibt es und welche ist die richtige für dich?

Hier möchten wir dir zwei Produktlinien vorstellen, die AEG als Hersteller besonders auszeichnen.

Was zeichnet einen AEG Herd mit SurroundCook Multifunktionsbackofen aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Die Produktlinie SurroundCook von AEG zeichnet Multifunktionsbackofen mit luxuriöser Ausstattung aus. Hier haben wir dir eine kleine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen dieses AEG Herds zusammengestellt:

Vorteile
  • Genauere Hitzemessung
  • Gleichbleibende Hitze im ganzen Backraum
  • Zusatzfunktionen (Timer, Versenkknebel)
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Meist ist der Herd ohne Kochplatte zu kaufen
  • Relativ hohes Gewicht

Diese Vor- und Nachteile geben dir hoffentlich einen guten Überblick über die Produktlinie SurroundCook von AEG.

Was zeichnet einen AEG Herd mit konventioneller Beheizung aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

AEG Herde mit konventioneller Beheizung sind meist günstig, können aber auch in das Mittelpreissegment fallen. Innerhalb der AEG Herde mit konventioneller Beheizung gibt es wiederum einige Untergruppen, die auf der Website von AEG übersichtlich dargestellt werden. Hier möchten wir dir einige Vor- und Nachteile von einem AEG Herd mit konventioneller Beheizung veranschaulichen:

Vorteile
  • Relativ gute Backergebnisse
  • Deutlich günstiger als ein AEG Herd SurroundCook
  • Der Grillheizstab ist meistens abklappbar
Nachteile
  • Weniger Zusatzfunktionen
  • Meist nicht so luxuriös
  • Teilweise ungenauere Backergebnisse als AEG SurroundCook

Diese Tabelle soll dir eine grobe Übersicht dienen. Je nach dem welche Produktlinie eher deinen Anforderungen entspricht kannst du dich innerhalb der Produktlinie genauer umsehen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du AEG Herde vergleichen und bewerten

AEG Herde gibt es in verschiedensten Ausführungen. Die einzelnen Produktvarianten können anhand folgender Kriterien unterschieden werden:

Worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt, erklären wir dir in den folgenden Absätzen.

Heizungsart

Wie der Name schon sagt, wird der Elektroherd mit Strom und der Gasherd mit Gas betrieben. Da AEG Herde zum Großteil mit Strom betrieben werden, konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf AEG Elektroherde.

Es gibt viele verschiedene Beheizungs-möglichkeiten beim Hersteller AEG, die alle individuelle Vor- und Nachteile haben.

Zum Beispiel gibt es Elektroherde oder Gasherde.

Wie viel Strom ein AEG Herd verbraucht, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Herde mit den Effizienzklassen A+++ und A++ sind besonders sparsam und sollten bevorzugt werden. So hält du natürlich auch die laufenden Kosten gering.

Falls dein neuer AEG Herd Kochplatten beinhaltet, sind diese entweder mit Induktion- oder Cerankochfeldern ausgestattet. Grundsätzlich sind Cerankochfelder günstiger, heizen jedoch langsamer und sind nicht so energieeffizient wie Induktionskochplatten. Induktionskochplatten sind schnell und energiesparend, benötigen jedoch spezielle Töpfe zum Kochen, die mit Induktion kompatibel sind.

Im Ofen bietet AEG eine Vielfalt an Heizarten an, die konventionelle Beheizungen sind Ober- und Unterhitze sowie Umluft. Neben diesen gibt es auch SurroundAir und ThermicAir, die besonders für professionelleres Kochen hilfreich sein können.

Funktionen

Neben den klassischen Funktionen eines Herdes erfüllen viele AEG Herde weitere Wünsche in der Küche.

AEG Herde haben entweder ein Fassungsvermögen zwischen 40 und 70 Litern oder mehr als 70 Litern. Bei größeren Modellen sind bis zu 5 Schienen für Backbleche vertikal verbaut. Hier sorgt AEG mit seiner Heiztechnologie für gleichleibende Hitze in jeder Etage.

AEG Herde haben eine Breite von 50 oder 60 Zentimetern, hier solltest du auf deine Einbauart und deine Küchenzeile achten und in jedem Fall vorher nachmessen.

AEG-Herd-2

Wenn es mal etwas mehr Gebäck werden soll hilft viel Platz im Ofen. Dafür sind die größeren Modelle von AEG ideal.
(Bildquelle: unsplash.com/ Tanaphong Toochinda)

Viele AEG Herde haben eine Timer Funktion integriert. Das erspart es dir, auf die Uhr gucken zu müssen oder extra eine Uhr zu stellen. Dieser Timer ist in den Ofen integriert und lässt sich mit wenigen Handgriffen einfach einstellen.

Auch die bereits angesprochene Pyrolyse gehört manchmal zu den Zusatzfunktionen eines AEG Herds. Dabei werden alle Rückstände auf 230 Grad Celsius erhitzt und somit zu Asche verwandelt. Diese kannst du nach dem Abkühlen einfach auswischen.

Energieeffizienz

Backöfen verbrauchen recht viel Strom, deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, beim Kauf deines neuen AEG Herds auf die Energieeffizienz und den Stromverbrauch zu achten. Beide Angaben kannst du auf dem Energielabel des jeweiligen Herds finden.

Bei den derzeit im Handel verfügbaren AEG Herden ist die beste Energieeffizienzklasse A++, die ineffizientesten AEG Herde haben derzeit die Klasse A. Im Allgemeinen geht die Skala von A++ bis G. Es gibt aber auch Unterschiede innerhalb der Klassen, die du am besten noch vergleichst.

Der Stromverbrauch wird pro Normbackvorgang in Kilowattstunden sowohl für Ober- und Unterhitze als auch für Umluft auf dem Label angegeben. Grobe Richtwerte für einen guten Verbrauch liegen hier bei 0,9 Kilowattstunden für Ober-/Unterhitze und 0,7 für Umluft.

Eine Besonderheit bei AEG Herden sind die zahlreichen Backfunktionen im Ofen. Oft sind für diese Backvorgänge keine Angaben zum Stromverbrauch zu finden, also kannst du dich einfach an den Werten für Ober- und Unterhitze beziehungsweise Umluft orientieren.

Einbauart (freistehend, eingebaut)

Bei der Einbauart deines AEG Herds solltest du darauf achten, dass der Anschluss zu dem vorhandenen Anschluss in deiner Küche passt. Standherde sind freistehende Herde, die nicht fest in die Küchenzeile eingebaut werden. Einbauherde werden fest in die Küchenzeile eingebaut. Von den Funktionen gibt es keine Unterschiede, die Auswahl ist bei beiden Einbauarten ungefähr gleich groß.

Der Unterschied liegt lediglich beim Anschluss bzw. beim Einbau. AEG Standgeräte sind wesentlich leichter zum Aufstellen und anschließen, denn du musst nicht auf die passende Größe achten. Einbauherde hingegen sehen eleganter aus, weil sie direkt in der Küchenzeile verbaut sind. Die Kosten für AEG Einbauherde sind aber meist höher und sie müssen aufwendiger eingebaut werden.

Wer sich also für eine schöne Küchenzeile entscheidet und Wert auf Ästhetik legt, der wird auch um einen Einbauherd nicht drum herumkommen. Aber auch Standherde können relativ gut in die Küche integriert werden, wie das folgende Bild zeigt.

AEG-Herd-3

Meist sind Standherde außen an der Küchenzeile angebracht, so muss keine Unterbrechung innerhalb der Zeile gebaut werden.
(Bildquelle: unsplash.com/Sidekix Media)

Preis

Der Preis ist für viele beim Kauf eines Herdes entscheidend. Hier gilt natürlich der Spruch: Qualität hat ihren Preis. AEG hat meist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, in welcher Preisklasse du kaufen möchtest musst du dir vorher überlegen.

In der obenstehendes Tabelle findest du grobe Preisspannen, in denen du dich mit dem jeweiligen Gerätetyp bewegst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema AEG Herd

Da du nun ausreichend Informationen über AEG Herde gesammelt hast, wollen wir dir abschließend noch ein paar weitere Informationen mitgeben. Solltest du bereits Besitzer eines AEG Herds sein, findest du hier unter Umständen wertvolle Tipps.

Erhalte ich eine Garantie für meinen AEG Herd?

Grundsätzlich gibt der Hersteller AEG 24 Monate, also 2 Jahre Garantie auf jeden neuen Herd. Damit deine Garantie gültig bleibt, musst du die Garantiebedingungen einhalten. Beispielsweise darfst du nicht an der Elektronik des AEG Herds basteln, denn dann könntest du selbst für den Schaden verantwortlich sein und somit haftet nicht mehr der Hersteller AEG.

Beim Kauf deines neuen AEG Herds kannst du natürlich auch eine zusätzliche Versicherung abschließen, um länger Garantie auf dein Produkt zu haben. AEG bietet auf seine Herde auch eine Garantie von 5 Jahren an. Für einige neuere Geräte kannst du sogar eine Garantieverlängerung auf bis zu 10 Jahre kaufen, hier musst du durchrechnen, ob sich eine Garantie für dein Gerät lohnt.

Was mache ich, wenn mein AEG Herd kaputt ist?

Oh nein, wenn dein AEG Herd kaputt ist fehlt dir vermutlich ein großer Teil deiner Küche. Schaue am besten zuerst nach, ob du noch eine Garantie für deinen AEG Herd hast. Falls ja, wende dich direkt an den Kundenservice auf der Website von AEG (aeg.de), dort wird dir ein Mitarbeiter helfen.

Falls keine Garantie mehr besteht musst du für die Reparatur selber aufkommen. Du kannst den Hersteller kontaktieren, damit ein Mitarbeiter bei dir vorbeischauen kann und sich den Schaden anguckt. Achtung – auch dafür entstehen oft schon Kosten! Lasse dir am besten einen Kostenvoranschlag geben, um nicht am Ende von der Höhe der Kosten überrascht zu sein.

Wenn du deinen AEG Herd nicht vom Hersteller selbst reparieren lassen möchtest, bieten auch viele Elektrofachmärkte einen Reparaturservice an. Natürlich könntest du auch selbst nach dem Problem suchen, aber hier ist viel Erfahrung und Wissen nötig.

Auf Youtube gibt es Videoanleitungen zum Austausch von Teilen eines Elektroherds, allerdings solltest du wirklich vorsichtig sein und immer darauf achten, dass kein Strom fließt, wenn du am Gerät arbeitest.

Kann ich meinen AEG Herd selbst einbauen?

Das ist eine schwierige Frage und kommt auf deine Erfahrungen in diesem Bereich an. Grundsätzlich kannst du deinen neuen AEG Herd selbst anschließen, aber einbauen ist nochmal etwas anderes. Im Folgenden findest du eine grobe Anleitung zum Anschließen deines AEG Herds:

  1. Sicherung ausschalten, die für den Herd zuständig ist. (Meistens die ersten drei Sicherungen im Sicherungskasten)
  2. Sicherung so zukleben, damit keine andere Person die Sicherung einschalten kann.
  3. Spannungsfreiheit feststellen
  4. Erden und Kurzschließen
  5. Herd anschließen

Im Normalfall sollte auch in der Gebrauchsanweisung eine Kurzanleitung zu Aufbau und Anschluss zu finden sein. Wenn du dir unsicher bist, lass lieber einen Fachmann ran. Falls du nur ein wenig Unterstützung brauchst, findest du auf Youtube einige anschauliche Anleitungen zum Einbau von Herden. Hier haben wir dir ein Beispiel verlinkt:

Vielleicht können dir diese Videos ein wenig helfen, natürlich findest du auch Videos zum Einbau anderer Modelle auf Youtube.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.aeg.de/support/warranty-information/

[2] https://www.ekitchen.de/kuechengeraete/backofen/ratgeber/aeg-backofen-uhr-einstellen-446981.html

[3] https://www.turn-on.de/smart-living/test/zweigeteilter-herd-co-warum-kombigeraete-immer-gefragter-sind-470115

[4] https://www.deutschland-machts-effizient.de/KAENEF/Redaktion/DE/Standardartikel/Dossier/A-backen-und-kochen.html

Bildquelle: Lightfieldstudios/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Jürgen ist ein begnadeter Hobby-Bäcker und verbringt nahezu jede freie Minute seiner Freizeit in der Küche. Beruflich arbeitet er als Ernährungsberater und Ernährungscoach und kennt sich daher auch bestens mit Lebensmitteln aus.