AEG Standherd

AEG bietet dir eine große Produktvielfalt an, mit welcher du deine Küche mit einem Standherd oder einem Einbauherd ausstatten kannst. Während der Einbauherd in die Küchenzeile integriert wird, ist der Standherd ein freistehender Herd, den du individuell in deiner Küche aufstellen kannst. Zudem sind AEG Standherde günstiger und bieten mehr Flexibilität.

Wenn du auf der Suche nach dem idealen Standherd für dich bist, dann wird dir unser AEG Standherd Test 2019 dabei helfen die richtige Wahl zu treffen. Wir geben dir alle nötigen Informationen zu dem Unternehmen selbst und der Produktvielfalt. Zudem erklären wir dir, welche Faktoren für deine Kaufentscheidung relevant sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • AEG Standherde können mit unterschiedlichen Kochplatten ausgestattet sein. Du kannst dich zwischen den modernen und energieeffizienten Induktionsplatten und den klassischen Elektrokochplatten entscheiden. Während letzteres günstiger ist, sind Induktionsplatten schneller warm und geben nach außen hin keine Hitze ab.
  • AEG bietet dir bei Standherden mehrere Zusatzfunktionen oder Sonderausstattungen an. Damit kannst du auch den Fokus aufs Kochen oder Backen legen oder dich rundherum von allen Funktionen verwöhnen lassen.
  • Die Bedienungsanleitung zu deinem AEG Standherd bekommst du beim Kauf beigefügt. Bei Verlust kannst du diese allerdings auch jederzeit im Internet herunterladen. Dafür benötigst du nur die passende Modellnummer.

AEG Standherd Test: Favoriten der Redaktion

Der beste AEG Standherd mit Induktionskochfeld

Dieser Induktionsherd von AEG ist ein freistehender Herd mit einer Standardbreite von 60 cm. Die glänzende Edelstahloberfläche passt in jede Küche. Die Energieeffizienzklasse A und Zusatzfunktionen wie Versenkknebel, SteamBake und eine Grillfunktion gehen mit einem überdurchschnittlichen Preis einher.

Wenn du dir einen AEG Standherd mit Induktionsplatten zulegen möchtest, dann können wir dir diesen Herd empfehlen. Du benötigst allerdings passende Töpfe, damit du die Vorteile von Induktion auch nutzen kannst. Kunden sind von der Qualität, Stabilität und den vielen Zusatzfunktionen begeistert.

Der beste AEG Standherd mit Elektrokochplatten

Dieser Standherd von AEG mit Elektrokochplatten ist für einen leicht überdurchschnittlichen Preis erhältlich, aber lässt keine Wünsche mehr offen. Mit 60 cm weist der freistehende Ofen eine Standardbreite auf. Die glänzende Edelstahloberfläche lässt sich einfach reinigen.

Käufer sind von der edlen Oberfläche, den versenkbaren Drehknöpfen und den Zusatzfunktionen, wie einer Feuchtigkeitsabgabe beim Backen, begeistert. Zudem bereitet der extra große Innenraum im Ofen Hobbybäckern besonders viel Freude. Auch für Gerichte für mehrere Personen eignet sich der Ofen hervorragend.

Der beste schmale AEG Standherd

AEG bietet dir mit diesem 50 cm schmalen Standherd viele Funktionen auf geringem Platz. Das Kochfeld besteht aus Induktionsplatten, wodurch energieeffizientes und schnelles Kochen möglich ist. Zudem kannst du deine Gerichte im Ofen schonend dampfgaren.

Um eine kleine Küche mit einem funktionsreichen AEG Standherd auszustatten, kommt dieser Herd gerade recht. Bisherige Kunden sind von den ausziehbaren Backblechen, der Pizzafunktion und den leistungsstarken Induktionsplatten überzeugt. Zudem wird von besonders fluffigen und knusprigen Backergebnissen berichtet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen AEG Standherd kaufst

Vor dem Kauf eines Standherds von AEG solltest du dir diesbezüglich einige Hintergrundinformationen aneignen. Diese Informationen haben wir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Was unterscheidet einen AEG Standherd von anderen Herstellern?

Die bekannten drei Buchstaben “AEG” verzieren seit vielen Generationen die wichtigsten Elektrogeräte im Haushalt. Die Marke AEG macht es sich zur Aufgabe Menschen den Alltag zu erleichtern und Haushalte mit den besten Elektrogeräten ausstatten. Seit dem 19. Jahrhundert sind AEG Herde in vielen Küchen zu finden.

Das Unternehmen verzeichnet eine lange Traditionsgeschichte und bringt mit neuen Designs und innovativen Funktionen fortlaufend neue Produkte auf den Markt. Kunden kaufen aus positiven Erfahrungen heraus immer wieder Produkte nach und bleiben der Marke treu.

AEG-Standherd-1

Ein Standherd kann in einer Küche integriert werden, ohne in die Küchenzeile eingebaut zu werden. Er besitzt Füße und kann somit eigenständig stehen.
(Bildquelle: unsplash.com / André François McKenzie)

AEG passt sich an zeitgemäße Anforderungen beim Kochen oder Backen an und lässt keine Wünsche bei deinem neuen Standherd übrig. Das Unternehmen geht mit dem Markenversprechen voran, dass sie Innovation und Design kombinieren und sämtliche Funktionen perfektionieren.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern befindet sich die Produktionsstätte für Herde und Backöfen sogar noch in Deutschland. Währenddessen sind die anderen Produktionen bereits ins Ausland verlegt worden.

foco

Wusstest du, dass AEG für Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft steht?

Damit macht das Unternehmen den Fokus ihrer Produktwelt direkt deutlich. Nachdem sich Emil Rathenau bereits ab 1881 mit Glühbirnen auseinandersetze, entwickelte sich in den nachfolgenden Jahren das Unternehmen AEG. Seitdem gilt der Hersteller als vertrauenswürdige Marke für sämtliche Elektrogeräte.

Was macht einen AEG Standherd aus?

AEG bietet dir Standherde und Einbauherde an. Bei den beiden Varianten fragst du dich zurecht, warum du dich ausgerechnet für einen Standherd entscheiden solltest. Um dir die Entscheidung einfacher zu machen, fassen wir dir die wichtigsten Informationen zusammen.

Ein Standherd von AEG ist ein freistehender Herd, den du je nach Platzverhältnissen in deine Küchenzeile integrieren oder gesondert daneben aufstellen kannst.

Demnach bietet sich ein Standherd an, wenn du deine Küche mit einem neuen Herd nachrüsten möchtest. Außerdem ist es bei einem Umzug leicht, den Herd ohne großen Abbau zu transportieren.

Zudem bieten dir AEG Standherde den Vorteil, dass die Oberfläche des Gerätes größer ist, als bei einem Einbauherd. Wird der Herd in die Arbeitsplatte eingebaut, dann bleibt ein zusätzlicher Rahmen aus Platte übrig. Daher verringert sich die mögliche Fläche für Heizplatten. Ein Standherd bietet daher die Möglichkeit die vollen 60 cm Tiefe mit Kochfeldern auszufüllen.

AEG vereint bei seinen Standherden modernstes Design mit innovativen Funktionen. Die langlebigen Geräte passen in jede Küche und lassen sich individuell aufstellen.

Was kostet ein AEG Standherd?

Im Durchschnitt sind AEG Standherde für ca. 500 Euro verfügbar. Das sollte für den alltäglichen Gebrauch auch ausreichen. Je nachdem, welche Zusatzfunktionen und moderne Features in dem AEG Standherd integriert sind, kann der Preis bis über 1.000 Euro ansteigen.

Ein wesentliches Merkmal für den Kauf deines AEG Standherdes ist die Art des Kochfeldes. Welche verschiedenen Vor- und Nachteile die unterschiedlichen Arten mit sich bringen haben wir dir im späteren Verlauf zusammengefasst.

Elektrokochplatten von AEG sind in der Regel für den günstigsten Preis erhältlich. Induktionsplatten sind meist teurer.

Wir haben dir eine Übersicht mit den gängigen Preisen erstellt. Dabei orientieren wir uns an klassischen Geräten ohne viele Zusatzfunktionen.

KochfelderPreis
Elektrokochplattenca. 300-870 Euro
Induktionsplattenca. 460-900 Euro

Zudem hast du die Möglichkeit gebrauchte Geräte für einen Preis ab 200 Euro zu kaufen. Je nachdem wie alt die Geräte sind und wie häufig sie genutzt wurden, kann der Preis allerdings für die vorhandenen Verbrauchsspuren zu hoch sein.

Wo kann ich einen AEG Standherd kaufen?

Standherde gehören der Elektroabteilung an. Demnach wirst du in jedem Elektromarkt oder Kaufhaus mit Elektroabteilung fündig.

Da sich AEG als eine der Standardmarken etabliert hat, solltest du auch schnell AEG Standherde finden. Wenn keine passenden Modelle ausgestellt sind, lohnt es sich dennoch mal bei den Mitarbeitern nachzufragen.

Laut unserer Recherche solltest du bei diesen Anbietern auf der Suche nach einem AEG Standherd fündig werden:

  • Saturn
  • Media Markt
  • MediMax
  • Expert
  • Conrad Electronic
  • Kaufhäuser mit Elektroabteilung

Auch große Versandhäuser haben in der Regel an Sortiment an AEG Standherden parat. Daher empfehlen wir dir folgende Internetseiten, wenn du den Herd bestellen und bei Bedarf zu dir liefern lassen möchtest:

  • aeg.de
  • otto.de
  • saturn.de
  • mediamakt.de
  • quelle.de

Wo kann ich einen gebrauchten AEG Standherd kaufen?

Neben klassischen Online Portalen, wie Ebay Kleinanzeigen, sind häufig auch Ausverkäufe von AEG oder Restposten gute Anlaufstellen, wenn du einen gebrauchten oder besonders günstigen AEG Standherd ergattern möchtest.

Lagerverkäufe finden immer wieder in unterschiedlichen Städten statt. Schau dir am besten im Internet die nächsten Termine und Standorte an. Aber auch online wirst du eine Reihe an Abverkäufen und Outlets finden.

Welche Alternative gibt es zum AEG Standherd?

AEG bietet zwei Arten von Herden an. Diese sind:

  • Standherde
  • Einbauherde

Der Einbauherd passt optisch in die fertige Küche rein, sodass alles um den Herd herum farblich und vom Material her in die Küchenzeile passt. Dafür hast du aber weniger Flexibilität, wenn du den Herd umstellen möchtest.

Standherde sind oftmals günstiger, da ein Einbauherd mit zusätzlichen Bekleidungen und einem Ausfräsen der Arbeitsplatte einher geht.

Neben diesen beiden Varianten kannst du noch auf eine weitere Platzsparende und günstige Alternative zurückgreifen. Diese ist eher zweckdienlich als ein Hingucker, aber erfüllt in jedem Fall seine Zwecke. Die Rede ist von Doppelkochplatten, die den meisten aus Camping Urlauben bekannt sind.

Eine aufstellbare Herdplatte bringt aber auch den Nachteil mit sich, dass ein Ofen zusätzlich angeschafft oder zum Beispiel durch eine Mikrowelle mit geeigneten Funktionen ersetzt werden muss.

Die Vor- und Nachteile der Herd Alternativen haben wir dir noch einmal übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst.

AlternativeVorteileNachteile
EinbauherdPasst zur gesamten Optik der Küche.Teurer als ein Standherd und kann nicht so einfach umgestellt werden. Das Kochfeld ist meist kleiner.
DoppelkochplattePlatzsparende und günstige Variante.Meist nur kleine und wenige Platten. Bietet optisch nicht viel.

Entscheidung: Welche Arten von AEG Standherden gibt es und welche ist die richtige für dich?

Da sich neben der Größe oder extra Funktionen des Standherdes auch ein weiterer wesentlicher Punkt unterscheiden kann, stellen wir dir nun die zwei Kochfelder vor, mit welchen ein AEG Standherd ausgestattet sein kann:

  • Standherd mit Induktionsplatte
  • Standherd mit Elektrokochplatten

Je nach Kochplatte werden die Töpfe und Pfannen unterschiedlich schnell warm oder bringen unterschiedliche Funktionen mit sich.

Was die Unterschiede zwischen den zwei Kochfeldern sind und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen erklären wir dir in den folgenden Abschnitten.

DanAutor der Seite herd-profi.de & Hobbykoch

Da es häufig zu Missverständnissen kommt, klärt Dan auf, was es mit Glaskeramikplatten auf sich hat.

Denn sowohl Induktionsplatten als auch Elektrokochpatten können mit Glaskeramik überzogen werden. Somit steht Glaskeramik lediglich für die Beschichtung und ist keine weitere Art der Erhitzung.

(Quelle: herd-profi.de)

Was zeichnet einen AEG Standherd mit Induktionsplatte aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Anders als bei Elektrokochfeldern, wird bei Induktion die Wärme nicht durch Wärmestrahlen, sondern durch eine Spule magnetische Ströme erzeugt. Dies ist eine sehr moderne und beliebte Methode, da sie auch sehr energieeffizient ist.

Auch die Induktionsplatten von AEG bringen die Besonderheit mit sich, dass nur induktionsgeeignete Topf- und Pfannenböden von der modernen Beheizung profitieren können. Daher geht der Umstieg auf einen Induktionsherd mit einem Kostenaufwand einher, da die klassischen Töpfe nicht für Induktion geeignet sind.

foco

Wusstest du, dass du induktionsgeeignete Töpfe daran erkennst, dass der Boden magnetisch ist?

Mit diesem Trick kannst du ganz einfach testen, ob deine Töpfe und Pfannen sich für deinen neuen Induktionsherd eignen oder nicht: halte einen Magneten an den Topfboden. Bleibt der Magnet hängen, dann ist der Topf induktionsgeeignet. Das liegt daran, dass der Boden magnetisch sein muss, damit sich ein elektromagnetisches Feld für die Erhitzung entwickelt.

Ein großer Vorteil von Induktionsplatten ist, dass du die Temperatur beim Kochen sehr genau bestimmen kannst. Wenn das Wasser kocht wirst du direkt eine Veränderung bemerken, sobald du die Temperatur runter drehst.

Zudem werden die Platten an sich nach außen hin kaum warm, wodurch es weniger zu Verbrennungen kommt oder Lebensmittel einbrennen.

AEG wirbt damit, dass sie Induktionskochfelder in Übergröße anbieten, auf denen Töpfe von unterschiedlichen Durchmessern genutzt werden können. Denn auf Induktionsplatten reicht es aus, wenn ca. ⅔ der Platte vom Topfboden bedeckt sind.

Vorteile
  • Energieeffiziente Methode
  • Töpfe und Pfannen werden sehr schnell warm und wieder kalt
  • Platten werden nicht heiß – schont Finger und Einbrennen
Nachteile
  • Teurer in der Anschaffung
  • Induktionsgeeignete Töpfe und Pfannen notwendig

Was zeichnet einen AEG Standherd mit Elektrokochplatten aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Elektrokochplatten gehören zu der klassischen Ausrüstung in vielen Haushalten. Daher sind sie auch zu einem vergleichsweise günstigen Preis erhältlich. Diese Platten werden durch Wärmestrahlen erhitzt.

Elektrokochplatten bringen den Nachteil mit sich, dass sie weniger energieeffizient als andere Kochfelder sind. Allerdings geht der Kauf eines Standherdes mit Elektrokochplatten mit einem geringeren Anschaffungspreis einher.

Dass das Kochfeld wenige Minuten länger zum Erhitzen braucht, kann als Vor- und Nachteil gewertet werden. Die Warterei wird ungeduldige Köche weniger erfreuen. Allerdings kannst du die Wartezeit damit überbrücken, dass du schon mal die Küche säuberst oder die Lebensmittel vorbereitest.

Vorteile
  • Günstiger in der Anschaffung
  • Pflegeleichte Oberfläche
  • Funktioniert mit herkömmlichen Töpfen und Pfannen
Nachteile
  • Lebensmittel brennen schnell ein
  • Verbraucht viel Energie

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du AEG Standherde vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen AEG Standherden entscheiden kannst.

Für einen ersten Überblick haben wir dir eine Liste mit den wichtigsten Kriterien erstellt, mit welchen du die verschiedenen Standherde von AEG vergleichen kannst:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir genauer, worauf du beim Kauf deines neuen AEG Standherdes achten solltest.

Zusatzfunktionen

Neben klassischen Funktionen bietet AEG inzwischen einige sehr spezielle und praktische Ausstattungen an, die dir das Kochen vereinfachen und Freude bringen sollen. Wir haben dir eine Auswahl an Sonderfunktionen oder Ausstattungen zusammengestellt:

FunktionBeschreibung
SteamBake-FunktionZu Beginn des Backvorgangs wird dem Ofen mit Feuchtigkeit beigefügt. Für Hobbybäcker ein echtes Highlight, da der Teig besser aufgeht und knusprig wird.
Pyrolytische SelbstreinigungWenn du dir lästige Putzarbeit ersparen möchtest, ist die Selbstreinigung genau das Richtige für dich. Durch eine extreme Hitze werden in dem passenden Pyrolyse Backofen alle Essensreste in Asche verwandelt, indem sich die Moleküle trennen. Die Asche kannst du dann leicht auswischen.
OptiFlexSpezielle Teleskopauszüge, auf denen du das Backblech einfach aus dem Ofen herausziehen kannst.
HotAirDurch die zirkulierende Heißluft wird der Ofen schneller erhitzt. Dadurch kannst du Energie sparen und erhältst ein gleichmäßiges Ergebnis.

(Quelle: aeg.de)

Welche Zusatzfunktion du wirklich brauchst, wirst du in vielen Fällen erst nach der Benutzung merken. Allerdings sind Auszüge für Backbleche mittlerweile bei vielen Herstellern in der Grundausstattung integriert, da sie das Backen erleichtern.

Wie die Pyrolytische Selbstreinigung funktioniert, kannst du dir in diesem Video genauer ansehen:

Energieeffizienz

In der Regel sind Standherde von AEG mit der Energieeffizienzklasse A ausgestattet, aber es sind auch Modelle mit A+ erhältlich.

Wichtig zu beachten: Bisher wurden nur Label für Elektro- und Gasbacköfen verliehen. Bei einem Backofen hängt die Energieeffizienz sehr stark davon ab, wie oft dieser in Benutzung ist.

Herdplatten bekommen bis zum jetzigen Zeitpunkt kein Label für die Energieeffizienz. Das macht es natürlich schwieriger Produkte miteinander zu vergleichen.

Breite

Um den idealen Standherd zu finden, bietet der Hersteller zwei Größen an. Bei der Breite von AEG Standherden hast du die Auswahl zwischen:

  • 50 cm
  • 60 cm

Für eine schmalere Küche und weniger Platz eignen sich 50 cm breite Standherde sehr gut. Das Kochfeld ist dabei allerdings auch etwas schmaler und der Füllraum des Backofens ist geringer, als bei 60 cm.

Die Breite von 60 cm ist in der Regel die Standardgröße und sollte sich optimal in deine Küche integrieren lassen.

Farbe

Die Optik der Fronten von AEG Standherden kann sich je nach Modell unterscheiden. Laut unserer Recherche bietet AEG vorrangig silberne Fronten mit einer glänzenden Optik und weiße Oberflächen an.

AEG-Standherd-2

Die Oberfläche des AEG Standherdes sollte passend zur restlichen Küche gewählt werden. Edelstahloberflächen sind schmutzanfälliger aber sehen hochwertiger aus als weiße Oberflächen.
(Bildquelle: unsplash.com / Naomi Hébert)

Während glänzende Oberflächen meist hochwertiger aussehen und sich gut in das Gesamtbild einer Küche einfügen, sind diese Oberflächen aber auch anfälliger für Fingerabdrücke und Schmutz.

Die weiße Oberfläche kannst du leicht reinigen und sie reagiert nicht besonders empfindlich auf Fettabdrücke.

Versenkknebel

Unbedingt notwendig sind versenkbare Drehknöpfe nicht, aber sie machen auf jeden Fall optisch was her. Indem du auf die Knebel drückst, verschwinden sie im Inneren und bilden eine Ebene mit der restlichen Oberfläche. Durch einen weiteren leichten Druck auf den Knebel, kommt er dann wieder herausgefahren.

Damit hast du direkt eine integrierte Kindersicherung, da Kinder nicht so einfach an der Temperatur herumspielen können.

AEG-Standherd-3

Um den Herd kindersicher zu gestalten, sind Senkknebel sehr praktisch. Weder du noch dein Kind können so ausversehen die Temperatur verändern.
(Bildquelle: pexels.com / Daria Obymaha)

Senkknebel sind nicht bei allen Modellen von AEG Standherden verfügbar. Denn einige Herde besitzen feste Drehknöpfe, die nicht nach Innen gedrückt werden können. Moderne Standherde von AGE mit einer Edelstahloptik besitzen in der Regel Senkknebel.

Wie Senkknebel aussehen, kannst du auf diesem Bild sehr gut erkennen:

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema AEG Standherd

Nun bist du bereits bestens über die Ausstattung und die verschiedenen Möglichkeiten an AEG Standherden informiert. Im Folgenden wollen wir dir noch ein paar Zusatzinfos geben und die meist gestellten Fragen beantworten.

Bietet AEG eine Garantie für Standherde an?

Ab dem Zeitpunkt der Übergabe des Gerätes gibt AEG eine Garantie über 24 Monate. Ob die Firma dann allerdings auch wirklich haftet, ist von verschiedenen Aspekten abhängig. Du solltest du dir Garantiebedingungen unbedingt zu Beginn anschauen, um spätere Probleme zu vermeiden.

Wie bei anderen Herstellern auch, haftet AEG nur, wenn die Schäden nicht durch eine falsche Bedienung des Standherdes verursacht wurden.

Wo finde ich die passende Bedienungsanleitung zu meinem AEG Standherd?

Die Bedienungsanleitung ist im Lieferumgang deines AEG Standherdes enthalten. Es lohnt sich also einen Blick in die gelieferten Zettel zu werfen, da du dort Anweisungen zu Garantiebedingungen und eine Gebrauchsanleitung finden wirst.

Falls die Anleitung mit der Zeit verloren geht, hast du zusätzlich die Möglichkeit die passende Anleitung im Internet herunterzuladen. AEG bietet auf der Support Seite die Möglichkeit an, dass du mithilfe deiner Modellnummer die entsprechende Anleitung herunterladen kannst.

Wenn du nicht genau weißt was die Modellnummer ist, bietet AEG zusätzlich einen Leitfaden an, wie du die Nummer herausfinden kannst. Grundsätzlich ist es wichtig, dass du dich bei Anleitungen an dein gekauftes Modell hältst, da sich verschiedene Modelle in grundlegenden Funktionen unterscheiden können.

Wie stelle ich die Uhr an meinem AEG Standherd richtig ein?

Bereits bei der Inbetriebnahme deines AEG Standherdes wirst du aufgefordert die Uhrzeit korrekt einzustellen. Dafür wird das Uhr Symbol blinken. Wenn das der Fall ist, kannst du einfach mit dem + (Plus) oder – (Minus) Zeichen die Uhrzeit korrekt einstellen. Nach wenigen Sekunden sollte die Uhrzeit aufhören zu blinken und sich einstellen.

Sobald der Standherd nicht mehr an den Strom angeschlossen ist und wieder angeschlossen wird, dann wirst du erneut aufgefordert die Uhrzeit einzustellen.

Denk daran, dass du die Uhrzeit passend zur Sommer- und Winterzeit selbstständig umstellen musst.

Wenn du die Uhrzeit zu einem anderen Zeitpunkt umstellen möchtest, kannst du folgende Anleitung befolgen:

  1. Drücke auf die “Auswahl” Taste, bis das Uhr Symbol leuchtet, bzw. das Kontrolllicht bei der Uhr angekommen ist.
  2. Drücke lange auf die Plus Taste, um die Uhrzeit grob einzustellen.
  3. Für den Feinschliff kannst du nun mit einem kurzen Druck auf die Plus und Minus Tasten die genaue Uhrzeit einstellen.

(Quelle: ekitchen.de)

Welche Produkte bietet AEG sonst noch an?

AEG bietet nicht nur Standherde an, sondern hat sich als einer der größten Elektrokonzerne etabliert. Demnach gehören zum Sortiment von AEG noch folgende Produkte:

Küche

  • Mixer
  • Kochfelder
  • Herde
  • Kühlschränke & Kühl/Gefrierkombination
  • Spülmaschinen

Wäsche

  • Waschmaschinen
  • Trockner
  • Waschtrockner

Putzen

  • Staubsauger
  • Fenstersauger

Wenn du neben einem Standherd auf der Suche nach weiteren Elektrogeräten bist, lohnt sich immer ein Blick auf die Seite von AEG.

Wenn du mehr über die Geschichte der AEG erfahren möchtest, empfehlen wir dir dieses informative Video:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.aeg.de/kitchen/cooking/cookers/electric-cooker/69476iu-mn/

[2] https://www.aeg.de/taste/discover/buying-guides/cookers/

[3] https://www.aeg-haustechnik.de/de/home/unternehmen/ueber-aeg/geschichte.html

[4] https://www.ekitchen.de/kuechengeraete/backofen/ratgeber/aeg-backofen-uhr-einstellen-446981.html

Bildquelle: Khambubpha/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Jürgen ist ein begnadeter Hobby-Bäcker und verbringt nahezu jede freie Minute seiner Freizeit in der Küche. Beruflich arbeitet er als Ernährungsberater und Ernährungscoach und kennt sich daher auch bestens mit Lebensmitteln aus.