Backformen Set
Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019

Ein Backformen Set ist ein Muss in jeder Küche. Egal zu welchem Anlass lassen sich verschiedenste Gebäcke im Handumdrehen zaubern. Auch bei raffinierten Rezepten erleichtern Backformen Sets dir das Schichten und Gestalten. Ob Hobbybäcker oder Profi, durch die Vielfalt an Backformen können individuelle Ergebnisse toll kombiniert werden.

Mit unserem Backformen Set Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, das für dich ideale Backformen Set zu finden. Wir haben verschiedene Formen und Materialien miteinander verglichen und dir die jeweiligen Aspekte dazu aufgelistet. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Backformen Set ist eine praktische Ausstattung in jeder Küche, die dabei hilft alle gängigen Kuchenarten zu backen. Dabei können die Einzelteile gleich oder komplett unterschiedlich ausfallen. Je nach deinem Belieben!
  • Das Material sollte hochwertig und einfach zu reinigen sein, damit du noch lange etwas davon hast und dir nicht direkt wieder neue Backformen besorgen musst.
  • Ein modernes Backformen Set aus verschieden Motivformen gibt dir die Möglichkeit, dein kreatives Backen vollkommen auszuschöpfen. Auch zu jeglichen Anlässen sollte immer etwas Passendes dabei sein.

Backformen Set Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Allround-Backformen Set

Das Backformen Set von Kaiser besteht aus vier klassischen Backformen. Dazu gehört eine Springform mit einem flachen und einem rohrartigen Boden. Ebenso hat es Kastenform und einen flachen Tortenboden. Das Set liegt in der durchschnittlichen Preisklasse und ist aus antihaftbeschichtetem Stahl.

Dieses Backformen Set enthält alle nötigen Backformen und kann für verschiedene Kuchen und Torten verwendet werden. Laut dem Verkäufer ist das Material besonders einfach zu reinigen. Das Set ist bei seinen Käufern sehr beliebt. Diese schätzen die glatte Verarbeitung und vielfältige Anwendung.

Das beste runde Backformen Set

Das dreiteilige Backformen Set von EKKONG enthält Springformen in drei unterschiedlichen Größen. Das hochwertige Set besteht aus langlebigem Kohlenstoffstahl und ist antihaftbeschichtet. Der Springverschluss verspricht kein Auslaufen und ein einfaches Lösen.

Dieses Backformen Set ist vor allem für dreistufige Torten bei jegliche Anlässe geeignet. Auch können einzelne Kuchen damit gebacken werden. Die Käufer schätzen dabei besonders die hochwertige Beschichtung für individuelle Ergebnisse.

Das beste flexible Backformen Set

Von der Marke ZOLLNER24 ist das Backformen Set komplett aus rotem Silikon. Das vierteilige Set beinhaltet zwei Kastenformen und zwei Obstbodenformen in verschiedenen Größen. Die langlebige Antihaftbeschichtung sorgt für eine einfache Reinigung. Des Weiteren ist das Silikon BPA-frei.

Diese metallfreie Alternative ist äußerst formstabil und hitzebeständig. Mithilfe der unterschiedlichen Größen lassen sich unkompliziert auch verschiedene Ergebnisse zaubern. Die spülmaschinenfesten Formen erleichtern das Verstauen extrem.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Backformen Set kaufst

Was ist ein Backformen Set?

Eine Backform beschreibt zunächst ein meist metallenes Gefäß in denen sich roher Teig von Kuchen, Torten, Kleingebäck, Pasteten und sogar Brot backt. Die Backform verhindert, dass der angerührte Teig ausfließt. Die verfestigte Masse gibt dem Kuchen die Form.

Zu Beginn wurden Backformen aus feuerverzinntem Kupfer geschmiedet. Moderne Backformen können derweil aus verschiedenem Material bestehen. Dazu zählen hitzebeständige Bleche aus Aluminiumstahl, Borosilikatglas, Keramik, Emaille, und Silikon.

Je nach Backform lassen sich unterschiedlich gut verschiedene Kuchenarten backen. Das Backformen Set kann mehrere gleiche Formen für Schichttorten haben oder andere, die für bestimmte Anlässe geeignet sind.

Einige Backformen besitzen eine Antihaftbeschichtung, sodass sich das Gebäck ohne vorheriges Einfetten problemlos herausnehmen lässt. Neben dem Material muss man auch Größe und Form beachten.

Backformen-1

Die Springform gibt jedem Kuchen seine typisch runde Form. Bei mehreren kleinen Springformen kann eine Torte mit mehreren Stöcken gebacken werden.
(Bildquelle: pixabay.com / congerdesign)

Warum sollte ich ein Backformen Set kaufen?

Ein Backformen Set erleichtert dir, den Teig gleichmäßig zu verteilen und zu backen. Was du auch backen willst, Form und Material liefern dir verschiedene Ergebnisse.

Ob Etagentorte oder Marmorkuchen, für jede Sorte gibt es das passende Backformen Set. Je nach Anlass, kannst du deinen Kuchen in einfachen oder auch besonderen Formen, wie etwa einem Herz backen.

Da ein Backformen Set aus mehreren Teile besteht, ist es preiswerter für dich, als wenn du welche einzeln kaufst. So ein Set erleichtert dir dein Endergebnis, das du selber meist nicht mehr zurechtschneiden musst.

Backformen Sets eignen sich hervorragend, um neue Kreationen auszuprobieren oder schnell einfache Teige zuzubereiten. Sie sind nicht aus der Küche wegzudenken und sowohl für Hobbybäcker als auch Anfänger bestens geeignet.

Backformen-2

Eine Motivform hilft der Kreativität freien Lauf zu lassen. Mit ihr backt sich beispielsweise ein großer Schmetterling.
(Bildquelle: unsplash.com / Pablo Lancaster Jones)

Was kostet ein Backformen Set?

Zwischen den verschiedenen Materialien von Backformen Sets gibt es eine recht breite Preisspanne. Je nach Form, Größe, Marke und wie viele Backformen in einem Set sind, unterscheidet man folgende Preisklassen:

TypPreisspanne
Aluminiumca. 14-60 €
Silikonca. 12-70€
Emailleca. 25-60 €
Borosilikatglasca. 12-30€
Keramikca. 20-40€

Es gibt auch Backformen Sets, die ein Stahlblech besitzen und dennoch eine dünne Versiegelung aus Emaille haben. Dies kann sich auf die Preisklasse und die Leistung der Backform auswirken.

Wo kann ich ein Backformen Set kaufen?

Ein Backformen Set kann man sowohl in Supermärkten, im Fachhandel als auch in diversen Online-Shops und sogar im Backformverleih kaufen. Unserer Recherche zufolge werden über diese Online-Shops die meisten Backformen Sets verkauft:

  • amazon.de
  • lidl.de
  • otto.de
  • media-markt.de

Welche bekannten Hersteller gibt es bei Backformen Sets?

Backformen Sets werden von einer Vielzahl an Herstellern produziert. Zu den bekanntesten gehören:

  • Dr. Oetker: Ist seit 1891 für seine robuste Qualität bekannt. Die meisten Backformen sind energiesparend und haben eine Antihaftbeschichtung. Das moderne Design verspricht 10 Jahre Garantie.
  • Lumara: Bietet seit 1998 robuste Edelstahlformen, die nicht mehr eingefettet werden müssen. Die vielen verschiedenen Backformen versprechen eine schnelle Backzeit.
  • Wilton: Verkauft seit 1929 hochwertige Backformen aus Metall, die eine gute Antihaftbeschichtung besitzen. Die vielen verschiedenen Motive sorgen für detailreiches und ideenreiches Backen.
  • Zenker: Liefert seit 1885, energiesparende Backformen mit Antihaftbeschichtung. Die speziellen Motive kommen dabei vielseitig zum Einsatz und gewähren 5 Jahre Garantie.

Welche Formen können Teil eines Backformen Sets sein?

Backformen Sets können je nach Anlass, unterschiedlich aussehen und genutzt werden. Wir listen dir hier die gängigsten Backformen auf:

Springform

Die am häufig genutzte Backform ist meist rund und besitzt einen flachen Boden. Dieser wird von einem Ring, mithilfe des Spannhebels gehalten. Der Boden ist teilweise auswechselbar. Der fertige Kuchen kann durch das Öffnen des Spannhebels herausgenommen werden. Durch den flachen Boden lassen sich nicht nur Kuchen oder Tortenböden backen, sondern auch Zwiebelkuchen und selbstgemachte Pizza

Kastenform

Diese Form gehört ebenfalls zur Grundausstattung in jeder Küche und wird auch Königskuchenform genannt. Mit der rechteckigen Form gelingen Rührkuchen, Sandkuchen, Marmorkuchen oder auch Pasteten und Brote. Häufig ist diese Backform aus Eisen oder Karbonstahl und mit einer Emaillierung überzogen. Hier muss der Kuchen gestürzt werden, da sich der Rand nicht abnehmen lässt.

Gugelhupfform

Um einen typischen Gugelhupf zu backen, benötigt man eine tiefe Kranzform, die entweder aus Metall, Keramik, Glas oder Silikon bestehen kann. Die Öffnung dieser Backform ist in der Mitte kaminartig. Der fertige Kuchen kann teilweise rippenähnliche Einkerbungen an der Außenseite haben. Das verleiht ihm das typische Aussehen des Napfkuchens.

Motivbackform

In diesen Backformen kann der Kuchen als bestimmte dreidimensionale Figur, kleines und großes Motiv sowie Symbol gebacken werden. Die Form kann die eines Autos, eines Herzens, eines Schiffes oder sogar einer Landkarte sein. Zu den Motiven an Festtagen wie, Lämmer oder Weihnachtsbäume, zählen auch mehrstöckige Varianten.

Backformen Sets können aus mehreren Standardformen bestehen. Damit lassen sich dann runde Torten oder unterschiedlich große Kastenkuchen backen. Wiederum gibt es auch Sets nur aus Motivformen, die mit den handelsüblichen Backformen kombinierbar sind.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Backformen Sets vergleichen und bewerten

In der folgenden Auflistung werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich bei einem Backformen Set orientieren kannst:

Material

Aluminium

Ein metallisches Backformen Set kann entweder aus Stahl oder Aluminium bestehen. Eine Antihaftbeschichtung ist dabei kein Muss aber oft vorhanden. Aluminium gehört zu den Leichtmetallen gehört und kann schnell beschädigt werden. Es leitet die Backhitze jedoch sehr gut, ohne sie zu speichern. Dazu unterscheidet man auch den Aluminiumguss, der deutlich schwerer ist und eine wesentlich dickere Wand besitzt.

Vorteile
  • Geringes Gewicht
  • Schnelle Abkühlung
  • Glatte Oberfläche
  • Teilweise gute Antihaftwirkung
Nachteile
  • Nicht spülmaschinenfest
  • Leicht zu beschädigen
  • Schnell zerkratzbar
  • Muss eingefettet werden

Silikon

Backformen Sets aus hochwertigem Silikon sind nicht nur bei Temperaturschwankungen sehr robust. Demnach kann man Silikon zum Backen oder Frosten benutzen. Ihre weiche und biegsame Form ist in vielen Farben erhältlich und erleichtert das Herausnehmen des Kuchens extrem.

Vorteile
  • Sehr temperaturbeständig
  • Spülmaschinenfest
  • Mikrowellengeeignet
  • Eigene Antihaftbeschichtung
  • Platzsparend durch Biegsamkeit
Nachteile
  • Kann einen Fettfilm bekommen
  • Antihaftbeschichtung geht schnell verloren
  • Nicht kratzfest
  • Nur für Elektroöfen geeignet

Emaille

Grundsätzlich ist die Emaillierung nicht das Material selbst, sondern eine glasharte Versiegelung. Diese Art von Backformen Sets bestehen meist aus Eisen, Stahl oder Ähnlichem. Darüber dient die Emaille als ein Schmelzüberzug zum Schutz gegen Korrosion und Temperaturschwankungen.

Vorteile
  • Spülmaschinenfest
  • Kratzfest
  • Gute Wärmeleitung/-verteilung
  • Rostfrei
  • Lange Haltbarkeit
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Nur leichte Antihaftwirkung
  • Muss eingefettet werden

Borosilikatglas

Backformen aus Glas sind eher selten und haben trotz ihrer Zerbrechlichkeit viele Vorteile. Obwohl es oft Laboren vorkommt, ist dieses temperaturbeständige Glas auch in der Küche nutzbar. Demnach gehört es auch zum sichersten und ungefährlichstem Glas für Lebensmittel und Gesundheit.

Vorteile
  • Kratz- und schnittfest
  • Keine Gerüche und Verfärbungen
  • Sehr widerstandsfähig
  • Plastikfrei
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Keine Wärmeleitfähigkeit
  • Gewährt keine gleichmäßige Bräune

Keramik

Keramik dient teilweise auch als Beschichtung von Backformen. Durch ihre oftmals flache Form werden Backformen aus Keramik eher für süße oder salzige Tarten, Quiches sowie Pasteten verwendet. Feinkeramische Tonwaren werden Steinzeug genannt und halten hohe Temperaturschwankungen gut aus.

Vorteile
  • Gute Antihaftwirkung
  • Gute Wärmeleitung
  • keine Gerüche und Verfärbungen
  • Kratz- und Schnittfest
  • schönes Deisgn
Nachteile
  • Nicht immer spülmaschinenfest
  • Leicht zerbrechlich
  • geringe Formenauswahl

Für das ideale Backformen Set hat jedes Material gewisse Vorteile, die bei verschiedenen Kuchen unterschiedlich gut funktionieren. Die gängigste Wahl scheint ein stahl-ähnliches Backform Set mit und ohne Emaillierung zu sein. Wiederum gelten Silikon und Borosilikatglas als eine metallfreie Alternative.

Handhabung

Prinzipiell ist der Vorgang bei allen Backformen Sets gleich. Der Boden wird erst mit Backpapier ausgelegt oder eingefettet.

Der eigentliche Unterschied liegt darin, ob sich das Gebäck sich herausnehmen lässt oder gestürzt werden muss.

Je nach Material muss beachtet werden welche Backform bereits eine Antihaftbeschichtung besitzt. Dies muss eventuell noch mit Fett, Öl oder Semmelbrösel vorbereitet werden. Danach entscheidet die Form an sich, wie vorgegangen werden muss.

  • Springform: Bei dieser Backform wird der Boden mit dem Rand befestigt. Anschließend wird dieser vorbereitet. Dann kippt man den Teig hinein. Wenn dieser fertig gebacken ist, wird der Spannhebel am Rand geöffnet und der Kuchen kann vorsichtig gelöst werden.
  • Kastenform: Da der Rand nicht abgemacht werden kann, muss das Gebäck gestürzt werden. Dazu wird nach der Backzeit und Abkühlung, die Backform seitlich gedreht und der Kuchen fällt problemlos heraus.
  • Gugelhupfform: Auch hier muss der fertige Kuchen gestürzt werden. Dabei sollte die Gugelhupfform komplett umgedreht werden, sodass das Gebäck auf eine Unterlage stürzt.
  • Motivform: Hier kann es zu verschiedene Handhabungen gleichzeitig kommen. Teilweise gibt es Bleche die aus zwei Hälften bestehen. Beispielsweise fügt man bei einer Lammform beide Hälften zusammen und befestigt diese mit dünnen Eisenstäben aneinander. Der Teig wird dann in die obere Öffnung eingefüllt.

Damit du dir auch die Vorbereitung besser vorstellen kannst, haben wir für dich ein passendes Video mit den verschiedenen Backformen herausgesucht.

Qualität

Je nach Backformen Set sollte bei der Qualität besonders darauf geachtet werden, dass die einzelnen Teile aus hochwertigem und vor allem langlebigem Material bestehen:

  • Antihaftbeschichtung mit guter Lösbarkeit
  • Einfache Handhabung sowie einfache Reinigung
  • Formstabiles robustes Material idealerweise spülmaschinenfest
  • Optimale Wärmeleitung für eine gleichmäßige Bräune

Reinigung

Bei der Reinigung von Backformen Sets solltest du generell die Backformen nach dem Gebrauch immer erst mit Wasser einweichen. Dann muss das Material beachtet werden und ob man es per Hand reinigt oder in die Spülmaschine legen darf.

Sind die Formen mit einer Antihaftbeschichtung versehen, so reinigt man diese nach dem Backen, händisch mithilfe eines weichen Tuchs, etwas heißem Wasser und Spülmittel. Kuchenlöser oder Gummischaber eignen sich besonders gut bei hartnäckigen Teigresten.

Generell ist wichtig, welche Bedingungen der Hersteller vorgibt. Auch solltest du nie scharfe Gegenstände oder aggressive Putzmittel verwenden. Um Beschädigungen zu vermeiden, stellen wir dir hier vor, wie du dein Backformen Set am besten pflegst:

Aluminium

Das Backformen Set aus Aluminium ist prinzipiell nicht spülmaschinenfest und sollte mit der Hand gereinigt werden, da dieses sonst anläuft und sich verfärbt. Hierbei gibt man ein handelsübliches Spülmittel auf einen weichen Küchenschwamm und entfernt behutsam die Reste.

Silikon

Vor jedem Backen muss das Silikon mit wenig Spülmittel und etwas warmen Wasser gereinigt werden. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Beim Abtrocknen besser keine Tücher benutzen, da diese sonst an dem Material fusseln. Die meisten Silikonformen sind jedoch spülmaschinenfest. Je öfter du mit der ihnen backst, desto stärker absorbiert die Form das Fett. Dies beeinträchtigt das Gebäck nicht. Die Form fühlt sich im Inneren jedoch klebrig an. Dazu raten wir, die Silikonform einige Minuten in Salzwasser zu kochen.

Emaille

Oftmals sind Backformen Sets aus Emaille spülmaschinenfest. Der Hersteller rät jedoch diese mit der Hand zu reinigen. Wird das Material zu häufigen in der Spülmaschine gewaschen, so kann es stumpf werden! Eine händische Reinigung schont das Material und sorgt lange für eine glatte Oberfläche.

Borosilikatglas

Dieses Material ist zwar kratz-, schnitt- und spülmaschinenfest, sollte aber nie mit rauen Schwämmen, Scheuermilch oder aggressivem Reinigungsmittel gereinigt werden. Trotz der robusten Oberfläche können durch Fluorwasserstoff und Phosphorsäure, Beschädigungen entstehen. Am besten reinigst du dein Backformen Set mit lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel.

Keramik

Ein Backformen Set aus Keramik kann zerbrechlich sein und sollte besser nicht in die Spülmaschine gelegt werden. Auch wenn dieses Material widerstandsfähig gegen Kratzer ist, lässt es sich schonender mit Wasser reinigen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Backformen

Welche Materialien sind gesund für Backformen Sets?

Ein Backformen Set sollte stets aus hochwertigem Material sein. Glas, Keramik und Ton, sind metallfreie Varianten und vor allem bei Allergikern beliebt. Besonders gesund sind auch Backformen Sets mit Antihaftbeschichtung. Da verzichtet man auf den Einsatz von Fett oder Öl.

Bei falscher Handhabung oder Reinigung werden Backformen gesundheitsschädlich. Wird das Material nicht richtig gepflegt und die Oberfläche ist zerkratzt, so lösen sich Partikel und gelangen in das Gebäck.

Auch Beschichtungen können sich bei sehr hohen Temperaturen lösen. Dabei treten giftige Gase aus und Schadstoffe werden unbemerkt eingenommen.

Wie giftig sind Backformen Sets aus Silikon?

Einige giftige Gase wie Bisphenol-A treten bei billigen Silikonformen mit schlechter Qualität aus. Dazu solltest du darauf achten, dass der Hersteller auf sein Qualitätssiegel hinweist und dein Backformen Set auch wirklich BPA-frei ist.

Solltest du einen unangenehmen Geruch bemerken, ist der Gebrauch abzuraten.

Billige Silikonformen verlieren schnell ihre Elastizität. Hinzu kommt noch, dass der Geruch und das Gift auf das Gebäck übergehen. Demnach solltest du stets darauf achten, dass es dein Backformen Set nicht aus einer allzu niedrigen Preisklasse kommt.

Backformen-3

Hochwertige Silikonformen gibt es in verschiedenen Farben und Größen und sollten keinen strengen Geruch abgeben. Gute Hersteller versprechen durch das flexible Material besonders einfache Lösbarkeit aus der Form.
(Bildquelle: pixabay.com / stux)

Welche ausgefallenen Backformen gibt es?

Backformen gibt es beinah in jedem erdenklichen Motiv. Teilweise lässt sich aus den verschiedenen Einzelteilen auch ein großes Motiv oder viele kleine kreieren. Zudem gehört nicht nur eine schöne Etagentorte, sondern auch beispielsweise eine Sandburg oder gar ein Stadion.

Des Weiteren kann man Comicfiguren aus Serien, Spielzeuge, Tiere und viele weitere zusammensetzen. Auch einfache Formen wie Hexagonen, Kissen, Herzen oder Tropfen können individuell gestaltet werden. Es lässt sich praktisch immer etwas finden und wunderbar kombinieren.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.kuchenform.org/

[2] https://www.purenature.de/backformen

[3] https://backformenladen.eu/2019/09/20/8-aussergewoehnliche-backformen-sets/

Bildquelle: Finn_gav/ flickr.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Lene ist gelernte Konditorin und hat im Anschluss Lebensmitteltechnologie studiert. Sie kennt sich nicht nur mit Süßspeisen bestens aus, sondern kennt auch die biochemischen Hintergründe des Backens. Mit ihren Texten möchte sie den Lesern bei der richtigen Auswahl von Küchenzubehör und Backmaterialien helfen.