Willkommen bei unserem großen Backofen Birne Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Glühbirnen für den Backofen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Leuchtmittel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du für deinen Backofen eine neue Birne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für deinen Backofen brauchst du eine spezielle Glühbirne, die hohe Temperaturen aushält. Nicht zu verwenden ist eine normale Birne oder eine für den Kühlschrank.
  • Es eignen sich nur Halogenlampen für den Ofen. Entweder in 15, 25 oder 40 Watt. Obwohl diese nicht besonders energiesparend sind, gibt es zurzeit noch keine andere Option.
  • Schaffst du es nicht gleich die Birne zu wechseln, ist das auch kein Problem. Der Backofen funktioniert auch ohne Glühbirne.

Backofen Birne Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Birne mit Steckverbindung für den Backofen

Osram Halogen-Backofenlampe

Eine Glühbirne von der Marke Osram mit 15 x 2,6 x 2,6 cm wird steht zum Verkauf. Diese dimmbare 40 Watt Birne eignet sich laut Verkäufer bei Temperaturen heißer als 200 Grad Celsius.

Warmweißes Licht erhellt deinen Ofen mit 490 Lumen über 2.000 Stunden lang. Hast du einen neueren Backofen mit Steckverbindung ist diese Birne eine gute Wahl.

Die beste Birne mit Gewinde für den Backofen

2x Philips Backofenlampe E14

Zwei Philips Backofenbirnen mit einer E14 Fassung und 40 Watt werden hier angeboten. Sie haben jeweils 45 mm Durchmesser und sind laut Hersteller bei bis zu 300 Grad Celsius verwendbar. 430 Lumen verbrauchen hier 40 Kilowattstunden pro 1.000 Stunden.

Warmweißes Licht erhellt diese tropfenförmigen Glühbirne für etwa 1.000 Stunden lang deinen Backofen. Hast du einen älteren Backofen mit Gewinde, z. B. von Philips, oder auch anderen Herstellern, ist diese Birne die Richtige für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Birne für deinen Backofen kaufst

Welche Birne eignet sich für meinen Backofen?

Du brauchst eine spezielle Birne für den Backofen! Die meisten Hersteller verwenden eine E14 Fassung.

Normale Glühbirnen sind nicht für Öfen geeignet. Das Material muss hohe Temperaturen aushalten und benötigt eine spezielle Fassung. In den meisten Fällen ist es eine mit der Bezeichnung E14.

So wie du nicht in jede Lampe jede Birne schrauben kannst, ist es auch im Backofen. Verschiedene Modelle sind mit unterschiedlichen Glühbirnen kompatibel.

Neue Backöfen haben oft keine Leuchtmittel mit Gewinde, sondern mit Steckverbindung. Achte auch darauf, wenn du dir eine Ersatzbirne zulegst. (Bildquelle: 123rf.com / Piotr Pawinski)

Am besten du entfernst die kaputte Birne, bevor du eine neue kaufst. Darauf findest du nämlich alle Angaben, die du brauchst. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du auch beim Hersteller deines Backofens nachfragen.

Kann ich auch ohne Glühbirne im Backofen backen?

Die Birne hat mit dem Backvorgang in dem Sinne nichts zu tun. Du kannst also auch einen Ofen ganz normal nutzen, dessen Glühbirne kaputt ist.

Nachteil dabei ist, dass du den Bräunungsgrad, bzw. den Zustand deines Essens nicht sehen kannst und dafür immer die Backofen Tür öffnen musst. Dadurch geht viel Hitze verloren, was Energie verschwendet und die Garzeit verzögert.

Öffnest du die Backofentür zu früh, geht ein Großteil der Wärme verloren. Du hast zwar deine Küche beheizt, dein Essen wird aber etwas länger brauchen. (Bildquelle: unsplash.com / Stefan C. Asafti)

So manchem Teig tut nicht gut, wenn er unnötig viel bewegt wird, was durch das ständige Öffnen und Schließen der Tür passieren kann.

Es lohnt sich also, die kaputte Birne in deinem Backofen auszutauschen.

Wie viel Watt sollte eine Glühbirne für den Backofen haben?

Die Wattzahl bestimmt den Helligkeitsgrad. Du erhältst Birnen für den Ofen mit 15, 25 und 40 Watt.

Diese Entscheidung liegt ganz bei dir. Je mehr Watt, desto heller ist die Birne. Gleichzeitig steigt aber auch der Energieverbrauch und die Stromkosten.

Schau dir die folgende Tabelle an, um zu kalkulieren, was sich für dich lohnt:

Wattzahl 15 Watt 25 Watt 40 Watt
Stromverbrauch 0,12 kWh / 1 Std. 0,16 kWh / 1 Std. 0,28 kWh / 1 St.
Kosten 0,03 € 0,04 € 0,08 €

(Quelle: backofen.com)

Hier wird mit 0,28 € pro Kilowattstunde (kWh) gerechnet. Die Stromkosten verändern sich natürlich laufend. Um die exakten Kosten auszurechnen, informiere dich über den aktuellen Strompreis.

Wo kaufe ich Birnen für meinen Backofen?

Glühbirnen für den Backofen bekommst du im Elektro- / Lampenfachhandel:

  • Saturn
  • MediaMarkt
  • Conrad Elektronik
  • Reichelt
  • Elektrolux

im Baumarkt:

  • Bauhaus
  • toom

und bei Backofenherstellern, u. a.:

  • Philips
  • Osram
  • AEG

Natürlich gibt es auch unzählige Angebote im Internet, z. B. auf Amazon.de.

Findest du nicht auf Anhieb was du suchst, nimmt die kaputte Birne mit in den Elektrofachhandel und frage dort nach. Im Zweifelsfall handelt es sich um ein älteres Modell, besteht ggf. die Möglichkeit das richtige Produkt für dich dort zu bestellen.

Was kosten Glühbirnen für den Backofen?

Birnen mit Gewinde sind etwas teurer als die Neueren mit Steckverbindung.

Verbindung Preisspanne
Gewinde 2,50 – 10,00 € / Stück
Steckverbindung 0,75 – 3,00 € / Stück

Eine Glühbirne mit Steckverbindung bekommst du bereits für wenige Cents pro Stück. Sie sind oft in Verpackungen mit vier bis acht Stück erhältlich.

Birnen mit Gewinde gibt es meistens im Doppelpack für vier bis fünf Euro.

Welche Alternative gibt es zu einer Backofen Glühbirne?

Eine Alternative ist es, keine Glühbirne einzusetzen. Backen ohne Backofen Birne ist möglich. Allerdings musst du dann immer die Tür öffnen, um zu sehen, ob dein Essen gar ist.

Hast du eine gut ausgeleuchtete Küche ist es vielleicht auch gar nicht nötig, die Türe zu öffnen.

Entscheidung: Welche Arten von Birnen für den Backofen gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Es gibt zwei Arten von Glühbirnen für den Backofen, die sich im Anschluss unterscheiden. Man unterscheidet zwischen Birnen mit

  • Steckverbindung

und Birnen mit

  • Gewinde

Im Folgenden zeigen wir dir Unterschiede dieser beiden Arten auf und was sie für Vor- und Nachteile beinhalten.

Was zeichnet Birnen mit Steckverbindung aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Vorteile
  • Günstig
  • Energieeffizient
  • Längere Lebensdauer
Nachteile
  • Nur neue Modelle
  • Inkompatibel für Standard Lampen

Die kleineren Glühbirnen sind günstiger, aber nur kompatibel mit neueren Backofenmodellen. Auch sind sie Energie effizienter als die älteren Modelle und haben eine längere Lebensdauer.

Die kleinen Birnen kannst du nicht in eine gewöhnliche Lampe einsetzen.

Was zeichnet Birnen mit Gewinde aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Vorteile
  • Für viele Marken
  • Mikrowellenkompatibel
Nachteile
  • Nicht für neue Modelle
  • Ineffizient
  • Nicht dimmbar

Diese Birnen passen in Backöfen verschiedener Hersteller und können auch in Mikrowellen eingesetzt werden.

Die Standard Glühbirnen sind weniger effizient und nicht kompatibel mit neuen Backofen Modellen. Die Helligkeitsstufe ist mit diesem Produkt nicht regulierbar.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Backofenbirnen vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an Glühbirnen für Backöfen entscheiden kannst.

Die Aspekte, mit deren Hilfe du die Leuchtmittel miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Helligkeitsstufe
  • Hitzebeständigkeit
  • Lebensdauer

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, was die einzelnen Kriterien bedeuten und worauf es bei ihnen ankommt.

Helligkeitsstufe

Wie hell es in deinem Backofen wird, sagt dir die Wattzahl. Drei verschiedene Helligkeitsstufen gibt es:

  • 15 Watt
  • 25 Watt
  • 40 Watt

Je größer die Zahl, desto mehr Strom wird auch verbraucht. Zwischen 15 und 25 Watt ist der Unterschied jedoch minimal.

Es ist also eine individuelle Entscheidung, wie viel Licht du in deinem Backofen haben möchtest. Trotzdem lohnt es sich, auf die Angaben der alten Glühbirne zu achten. Wattzahl und Fassung müssen nämlich zusammen passen.

Hitzebeständigkeit

Während normale Glühbirnen nicht mehr als 200 Grad Celsius aushalten, Die meisten Birnen für den Backofen sind für bis zu 300 Grad Celsius geeignet. Das sollte deine Birne auch sein.

Normale Glühbirnen sind ab 200 Grad Celsius anfälliger für Schäden. Diese Temperatur kann dein Backofen aber doch mal überschreiten. (Bildquelle: pixabay.com / Jonny Lindner)

Lebensdauer

Die meisten Glühbirnen für den Backofen halten zwischen 1.000 und 2.000 Stunden. Je länger die Haltbarkeit, desto weniger Mühe entsteht für dich.

Bestimmt hast du keine Lust, alle paar Monate die Glühbirne in deinem Backofen auszutauschen. Achte deshalb auf die Angabe der Verpackung, wie viele Stunden das Produkt zu halten verspricht.

Da ein Backofen meistens lediglich ein bis zwei Stunden am Stück läuft, musst du nicht damit rechnen, die Birne öfter als alle paar Jahre mal austauschen zu müssen. Halten alle deine Glühbirnen weniger lange durch, solltest du überprüfen lassen, ob mit Backofen oder Stromleitungen in deiner Küche alles in Ordnung ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Backofen Birne

Wie wechsle ich die Birne in meinem Backofen?

Bestimmte Vorkenntnisse oder spezielles Können brauchst du zum Wechseln einer Backofenbirne nicht.

Als erstes sollte der Backofen ausgeschaltet und kalt sein. Am besten drehst du auch die Sicherung raus.

Dann musst du zuerst die Abdeckung, die vor der Glühbirne angebracht ist, entfernen. Wahrscheinlich benötigst du dafür ein fettlösliches Spülmittel, denn bei regelmäßigen Backofengebrauch kann sich da schon einiges an Fett absetzen. Je nachdem, ob die Glasabdeckung angeschraubt oder nur gesteckt ist brauchst du ebenfalls einen Schraubenzieher.

Danach sollte es nicht allzu schwer sein, die Birne heraus zu schrauben oder zu ziehen. Wenn die Lampe oder auch die Glasabedeckung besonders fest sitzen oder fettig sind geht es einfacher, wenn du einen Latex- oder Gummihandschuh anziehst.

Glasabdeckung entfetten, abnehmen und Glühbirne entfernen.

Wenn du nicht mehr weiter weißt, kannst du dir jederzeit die Anleitung im Handbuch des Ofens oder im Internet ansehen.

Im folgenden Video kannst du dir ansehen, wie man eine Birne im Backofen leicht austauscht:

Welche Gründe gibt es für eine kaputte Glühbirne im Backofen?

Ist der Leuchtfaden in einer Birne gerissen, funktioniert sie nicht mehr. Das kann von Zeit zu Zeit einfach passieren. Ist eine nicht hitzebeständige Birne eingesetzt, verkürzt das ihre Lebensdauer erheblich.

Es kann aber auch ein Wackelkontakt herrschen. Wenn dieser auf Seiten der Birne ist, ist das Problem behoben, sobald du diese ausgetauscht hast.

Funktioniert diese dann immer noch nicht, kann das daran liegen, dass du erst (bei Öfen mit Display) die Uhr einstellen musst. Bleibt es auch danach weiterhin dunkel, ist eventuell die Lampenfassung des Backofens kaputt.

Kann ich eine Energiesparlampe in meinen Backofen einsetzen?

Leider nein. Diese halten die hohen Temperaturen im Backofen nicht aus.

Energiesparlampen, die hohe Temperaturen aushalten, wurden noch nicht entwickelt. Da dein Backofen selten mehr als ein bis zwei Stunden am Stück läuft, ist der Stromverbrauch auch ohne vertretbar. (Bildquelle: pixabay.com / Jonny Lindner)

LED Glühbirnen für den Backofen gibt es ebenfalls nicht, da sich diese nur kurze Hitze bis zu 100 Grad Celsius eignen. Halogenlampen verbrauchen zwar mehr Strom, sind aber hitzebeständig und dadurch für deine Backofen langlebiger.

Tipp: Schalte den Backofen 5 – 10 Minuten vor Ende der Garzeit aus und nutze die Restwärme. So sparst du Energie und es geht nicht unnötig Hitze verloren. Je nach Backofen kann natürlich diese Zeit variieren.

Wo entsorge ich eine Backofen Glühbirne?

Gewöhnliche Glühbirnen und Halogenleuchten werden im Restmüll entsorgt.

Gewöhnliche Haushaltsbirnen, dazu zählt auch die aus deinem Backofen, enthalten keine Stoffe, die die Umwelt belasten. Deshalb gehören sie in den Restmüll.

Anders sieht es mit LED Leuchten, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen aus. Diese dürfen nicht in den Hausmüll. Du kannst sie an Sammelstellen, die z. B. von einigen Baumärkte angeboten werden oder beim Wertstoffhof abgeben.

Auch wenn eine Birne hauptsächlich aus Glas besteht, darfst du sie keinesfalls im Altglas Container entsorgen. Hohe Bußen können bei einer falschen Entsorgung für dich entstehen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.backofen.com/backofenlampe-defekt/

[2] https://www.hausjournal.net/backofenlampe-wechseln

Bildquelle: 123rf.com / 51658338 (M)

Warum kannst du mir vertrauen?

BACKBIBEL.de Redaktion
BACKBIBEL.de
Die Redaktion von BACKBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Backen.