Willkommen bei unserem großen Backrahmen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Backrahmen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Backrahmen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Backrahmen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Backrahmen werden als Hilfsmittel beim Backen verwendet.
  • Sie bestehen aus meist aus Edelstahl.
  • Es gibt sie in verschiedenen Formen, Größen und Qualitätsabstufungen.

Backrahmen Test: Das Ranking

Platz 2: Hobbybäcker Schnitten-Blech

Platz 3: Kaiser Back- und Dekorierrahmen

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Backrahmen kaufst

Worin liegen die Vorteile von eines Backrahmens?

Backrahmen unterstützen dich und deinen Backprozess. Und das sogar auf mehrere Arten.

Du fragst dich wie? Ganz einfach: Stell dir vor, du backst eine Torte mit einer Glasur aus Joghurt oder Gelatine. Beim Aufstreichen musst du immer Acht geben, dass die Glasur nicht wieder am Rand runterläuft.

Hast du die Torte aber bereits in einem Backrahmen gebacken, hast du automatisch eine Abgrenzung, die auch deine Glasur auffällt. So kannst du die fast fertige Torte in den Kühlschrank stellen und musst nur warten, bis die Glasur so fest ist, dass du den Rahmen entfernen kannst.

Außerdem haben die meisten Backrahmen auch einen Boden, auf den du den Teig geben kannst. Du löst also beim Servieren des Kuchens nur die Seitenränder und hast immer noch den Boden unter der fertigen Leckerei. Da heißt es: nie wieder zittern beim Umheben der Torte auf ein Servierteller!

Wo kommen Backrahmen am häufigsten zum Einsatz und für wen eignen sie sich?

Die Frage erklärt sich eigentlich von selbst.

Natürlich werden die Formen am häufigsten in der Küche, meistens auch beim Backen, verwendet als Unterstützung für den Koch.

Somit eignen sich diese Rahmen auch am ehesten für Menschen, die gerne backen und dabei sehr präzise sind.

Was kosten Backrahmen?

Kleine Formen bekommst du schon ab 5 Euro, größere Rahmen liegen bei 10 bis 15 Euro und ganz Große bei 25 – 30 Euro.

Du hast aber auch die Auswahl zwischen verschiedenen Features und Qualitätsabstufungen, die dann abhängig von deiner Auswahl, mehr oder weniger kosten.

Wo kann ich  Backrahmen kaufen?

Formen fürs Backen kannst du eigentlich überall kaufen.

Sie sind erhältlich in jedem herkömmlichen, größeren Supermarkt, in speziellen Backläden sowieso aber du kannst sie auch ganz einfach übers Internet bestellen, wo du die größte Auswahl vorfindest.

Kuchen in Backform

Backrahmen helfen dir dabei, die schönsten Kuchen zu zaubern (Bildquelle: pixabay.com / silviarita).

Welche Alternativen gibt es zu Backrahmen?

Wenn du keinen Backrahmen zur Verfügung hast, aber trotzdem einen in Zaum gehaltenen Teig willst, gibt es andere Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit ist: Vielleicht hast du eine höhere Auflaufform zuhause, in die du den Teig füllen kannst, wenn dieser fertig angerührt worden ist.

Die zweite Möglichkeit ist: Du bastelst dir aus Alufolie deinen eigenen Backrahmen. Du solltest aber bedenken, dass die Alufolie – egal wie gut du sie faltest – den Teig oder die Glasur nie so gut auffangen und halten kann, wie es ein richtiger Backrahmen tun würde.

Entscheidung: Welche Arten von Backrahmen gibt es und welche ist die richtige für dich

Grundsätzlich kannst du zwischen drei Arten von Backrahmen wählen:

  • Klassischer Backrahmen
  • Verstellbarer Backrahmen
  • Backrahmen aus Silikon

Was zeichnet die klassischen Backrahmen aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der klassische Backrahmen unterscheidet sich insofern von den verstellbaren, dass der Rahmen um den Kuchen fix ist und nicht veränderbar.

Zu beachten dabei ist, dass man wenn die Torte fertig gebacken ist, den Rand des Teiges mit einem Messer einschneiden muss, um den fertig gebackenen Kuchen stürzen zu können.

Vorteile
  • Bewährte Variante
  • Günstig
  • Einfaches Reinigen
Nachteile
  • Es ist schwieriger, den Teig herauszubekommen

Was zeichnet die verstellbaren Backrahmen aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die verstellbaren Backrahmen sind deshalb so beliebt, weil sie nicht nur verschiedene Größen, sondern auch verschiedene Formen annehmen können.

Dadurch braucht man nur eine Form und kann ganz kleine oder große Torten und Kuchen backen. Außerdem muss man beim Herauslösen des fertigen Kuchens den eben genannten nicht stürzen, man stellt die Form einfach größer und zieht sie dann hoch.

Allerdings muss man beim Reinigen darauf achten, dass sie zur vollen Größe ausgezogen wurden, damit man jeden Teig erwischt und sich nichts verstecken kann.

Vorteile
  • Variantenreich
  • Einfach in der Verwendung
  • All-in-One Produkt
Nachteile
  • Teurer
  • Reinigung komplizierter

Was zeichnet Backrahmen aus Silikon aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Obwohl Backrahmen aus Silikon billiger sind und auch eine leichte Reinigung ermöglichen, bringen sie doch viele Nachteile mit sich. Unter anderem gibt das Silikon ja nach beim Backen und damit bleibt der gewünschte Effekt – nämlich das der Teig in Form gehalten wird – aus.

Vorteile
  • Günstig
  • Einfache und schnelle Reinigung
Nachteile
  • Gibt beim Backen nach

Kaufkritierien: Anhand dieser Faktoren kannst du Backrahmen vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Gitarrenverstärker gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Material
  • Designs/Motive
  • Größe

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Material

Wie du oben bei den Entscheidungskriterien sehen kannst, gibt es Backrahmen aus verschiedenem Material.

Du musst jetzt für dich entscheiden, worauf die mehr Wert legst: Auf eine präzise ausgebackene Torte – dann entscheide dich für eine Form aus Edelstahl.

Oder auf eine Form, die zwar nicht perfekt ist, aber trotzdem die größte Kleckerei in der Küche verhindert – und zudem billig und günstig. In diesem Falle kannst du auch gerne eine aus Silikon wählen.

Designs/Motive

Die Form deines Backrahmens kann auch ganz viele Motive haben.

Wenn du zum Beispiel ein Herz backen willst, eine runde Torte, einen eckigen Kuchen, einen Stern oder eine Blume – alles ist möglich.

Überlege dir, ob du eine spezielle Form möchtest oder doch lieber auf die klassischen Rahmen zurückgreifen willst.

Größe

Zudem kannst du auch zwischen verschiedenen Größen entscheiden.

Wie groß dein Backrahmen sein soll,  musst du dich aber nur fragen, wenn du dich gegen einen verstellbaren Backrahmen entscheidest. Andernfalls hast du verschieden Größen gleich mit inbegriffen.

Herzbackform

Backrahmen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen (Bildquelle: pixabay.com / moritz320).

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Backrahmen

Wie funktionieren Backrahmen genau?

Stell dir vor, du backst gerade eine sehr aufwendige Torte mit mehreren Schichten und obendrein mit einer Glasur aus Gelatine und Schokolade.

Dabei wird dir sehr wichtig sein, dass die einzelnen Schichte der Torte gleich hoch sind und die Glasur nicht wegläuft.

Dabei hilft dir ein Backrahmen. Du gießt den Teig in den Backrahmen ein und kannst genau bestimmen, wie hoch er sein soll, und bei der nächsten und nächsten Schicht genau so.

Beim Aufeinanderstapeln der Schichten im Anschluss ist garantiert, dass alle gleich lang und hoch sind.

Und die Glasur wird in dem Rahmen „gefangen“ gehalten, damit sie nicht wegläuft. Denn die meisten Glasuren haben anfangs eine instabile Konsistenz und erst nach einiger Zeit im Kühlschrank werden sie fest.

So wird deine Torte exakt so, wie du sie vorstellst.

Die meisten Backrahmen beinhalten auch einen sogenannten Teiler, mit dem du gleich große Kästchen aus deinem Teig ausstechen kannst.

Was tun ohne Backrahmen?

Wie schon erwähnt, kannst du entweder eine andere Auflaufform verwenden oder dir deinen eigenen Backrahmen mittels Alufolie bauen.

Allerdings wird dieser nie so gut standhalten wie ein herkömmlicher Backrahmen, das solltest du auch bedenken.

Welche Temperaturen halten Backrahmen stand?

Du kannst deine Kreationen problemlos mit dem Backrahmen im Ofen mit backen.

Diese Formen halten mehrere hundert Grad aus, darüber musst du dir keine Gedanken machen!

Was ist beim Entfernen der Form zu beachten?

Um den Backrand letztlich schadenfrei zu entfernen, wäre es sinnvoll, ihn zunächst vorsichtig zu öffnen und behutsam mit einem Messer den Rand entlang zu fahren.

Dadurch werden die feste Creme und der Backrahmen voneinander gelöst, ohne dass die Masse bricht. Mithilfe von Alufolie lässt sich dagegen unkompliziert eine Alternative zu einem gekauften Backrahmen anfertigen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://blog.meincupcake.de/mit-backrahmen-fuer-backbleche-auslaufsicher-backen/


[2] https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/backrahmen.html

Bildquelle: 123rf.com / 6089227

Bewerte diesen Artikel


15 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von BACKBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.