Torten, die mit Fondant überzogen sind, sind nicht nur ein schöner Anblick für das Auge, sondern sorgen auch dafür, dass die Torte geschützt und stabil ist.

Mit unserem großen Fondant Test 2019 wollen wir dir dabei helfen, das für dich beste Fondant zu finden. Wir haben Rollfondant, Modellierfondant, Schmelz- oder Flüssigfondant sowie Blütenpaste miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Fondant kommt ursprünglich aus dem Französischen und wird von dem Wort „fondre“ hergeleitet.
  • Man unterscheidet generell zwischen vier Sorten von Fondant, nämlich Rollfondant, Modellierfondant, Schmelz- oder Flüssigfondant und Blütenpaste.
  • Wenn es um das Thema Überziehen und Verzieren von Cupcakes und Torten geht, ist neben Marzipan Fondant der Klassiker dafür.

Fondant Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Allround Fondant

Das qualitativ hochwertige Produkt der Firma dekoback eignet sich ideal für Anfänger und Fortgeschrittene um wunderschöne Torten zu verzieren. Durch die neue Formel ist die Elastizität und die Festigkeit wie sie sein sollte und das Ausrollen wird dadurch zum Kinderspiel.

Das Rollfondant ist sofort gebrauchsfertig, daher musst du lediglich darauf achten, dass die Ganache oder Buttercreme auf der Torte nicht allzu flüssig ist.

Das Fondant zum besten Preis-Leistungsverhältnis

Das grüne Fondant der Marke dekoback überzeugt vor allem mit seinem Preis, jedoch ist auch die Qualität unschlagbar. Es muss einfach ausgepackt und ausgerollt werden. Des Weiteren kann es auch zum Modellieren von Zahlen, Buchstaben und Figuren verwendet werden.

Du planst eine Fußball-Torte für eine Geburtstagsfeier oder für die nächste Fußballparty? Dann ist das Produkt von dekoback bestens geeignet für dich. Jedoch lässt es sich auch wunderbar im Frühling, zu Ostern oder auch zur Weihnachtszeit verwenden.

Das Fondant mit den besten Bewertungen

Bei dem Produkt von der Firma Barry Callebaut handelt es sich um eines der bestbewerteten Fondants. Nur in kurzer Zeit wurde die Zuckermasse durch ihre perfekten Eigenschaften beim Einfärben, Aromatisieren, Einschlagen und Modellieren zum Exportschlager.

Willst du neue Dimensionen der Kreativität schaffen? Dann ist dieses hochqualitative Produkt perfekt geeignet für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Fondant kaufst

Was ist Fondant?

Fondant (franz. Schmelzend) bezeichnet eine formbare, weiche Masse, die aus Wasser, Puderzucker, Glukosesirup und Gelatine besteht. Wenn es um das Thema Überziehen und Verzieren von Cupcakes und Torten geht, ist neben Marzipan Fondant der Klassiker dafür.

Ein Kuchen mit verschiedenen Figuren ist der Hit bei jeder Geburtstagsfeier. Dabei kannst du mit Fondant im Gegensatz zu anderen Torten-Dekorationen besonders kreativ werden, da er in vielen Farben erhältlich ist und du ihn aufgrund seiner Elastizität individuell und nach deinen Bedürfnissen formen kannst. (Bildquelle: unsplash.com / Harry Grout)

Aufgrund der süßen Konsistenz wird Fondant nicht von jedem gemocht, jedoch ist es aber genau deshalb perfekt um verschiedenste Figuren zu formen. Verwenden lässt sie sich für alle Arten von Teig, wie zum Beispiel für Mürbeteig, Biskuit oder Rührteig, sowie auch für Buttercreme, Ganache und Marmelade.

Was ist in Fondant enthalten?

In Fondant sind vor allem verschiedene Zuckerarten und etwas Wasser enthalten. Je nach Verwendung werden jedoch auch Fette hinzugefügt. Für gewisse Geschmacksrichtungen werden oft auch Aromastoffe, sowie auch Lebensmittelfarbstoffe für verschiedenste Farben hinzugefügt.

Eine ausgewogene Diät ist ein Kuchen in jeder Hand!

Bei CMC (Carboxymethylcellulose) handelt es sich um eine natürliche Zuckerart, die zusätzlich bei Blütenpaste enthalten ist, um sie elastischer werden zu lassen.

Was kostet Fondant?

Kosten für eine selbstgemachte Fondant-Torte

Eine selbstgemachte Fondant-Torte ist definitiv kostengünstiger als eine fertige Torte zu kaufen, jedoch ist es auch wesentlich zeitintensiver. Für die Zutaten des Teiges, wie Mehl, Zucker, Eier, Backtriebmittel und Fett werden ungefähr 5 € bis 6 € benötigt.

Für die Füllung der Torte sollten mindestens 10 € bis 12 € eingerechnet werden, jedoch kommt es vor allem auf die Art der Füllung an. Bei Quark, Frischkäse und Sahne kommt man meistens mit 5 € aus im Gegensatz zu echter Schokolade oder Ganache aus Sahne.

Fondant selbst zählt zu den teureren Zutaten für eine selbstgemachte Fondant-Torte. Hierbei kann man mit 7 € bis 16 € rechnen, jedoch hängt dies auch von der Größe der Torte ab.

Kosten für eine gekaufte Fondant-Torte

Natürlich kann man auch eine fertige Fondant-Torte bei einem Konditor oder über diverse Internet Seiten kaufen. Hierbei variieren die Preise zwischen 40 € bis 150 € je nach Größe und Aufwand.

Wo kann ich Fondant kaufen?

Heutzutage ist die Zuckermasse schon in zahlreichen Supermärken erhältlich, wie auch in diversen Online-Backshops. Jedoch kann man Fondant auch sehr einfach selbstherstellen, wenn man sich genau an die im jeweiligen Rezept vorgegebenen Mengenangaben hält.

Fondant kann unter anderem in folgenden Shops gekauft werden:

  • Edeka
  • Rewe
  • Kaufland
  • Real
  • Tedi
  • Action
  • Globus

Welche Menge an Fondant brauche ich für eine Torte?

Die Menge des benötigten Fondants richtet sich nach der Größe der Torte und nach der Dicke des Überzuges, jedoch ist auch die Höhe ausschlaggebend.

Grundsätzlich kann man mit ca. 1 kg Fondant für eine normale (26- oder 28er Torte) rechnen, da man das Fondant mindestens 10 cm größer als die Torte ausrollen muss. (Bildquelle: unsplash / Jeanie de Klerk)

Hier ein Beispiel für verschiedene Tortengrößen:

DurchmesserRandhöheFondantmenge
26 cm5 cm450 g
28 cm 5 cm500 g
26 cm6 cm600 g
28 cm6 cm550 g
26 cm7 cm530 g
28 cm 7 cm590 g
26 cm8 cm575 g
28 cm 8 cm630 g

Möchtest du mehr darüber wissen, wie du die geeignete Menge für dein Backvorhaben findest? Hier geht es zu einem praktischen Fondant Rechner: http://blog.meincupcake.de/fondantrechner/.

Welche Alternativen gibt es zu Fondant?

Eine der besten Alternativen zu Fondant ist Modellierschokolade, da sie sich sehr gut zum Modellieren von Figuren eignet. Durch die Grundzutat Schokolade hat Modellierschokolade auch einen sehr guten Geschmack. Man kann die Masse entweder im Supermarkt oder im Online-Shop kaufen oder mit Glukose, Kuvertüre, Zucker und Wasser selbst machen.

Auch Marzipan stellt eine Alternative zu Fondant dar, da man damit auch sehr gut Figuren formen kann. Marzipan ist eine Süßwahre und besteht aus Zucker, Mandeln und oft werden zusätzlich auch noch Aromastoffe hinzugefügt.

Im nächsten Punkt haben wir die Vor- und Nachteile von Fondant und Marzipan für dich aufgelistet, dass es dir einen besseren Überblick verschafft.

Was sind die Vor- und Nachteile von Fondant & Marzipan?

Fondant

Um die Vor- und Nachteile von Fondant verständlicher zu machen, haben wir es mit traditionell verwendetem Marzipan verglichen und in folgender Tabelle die Ergebnisse zusammengefasst.

Vorteile
  • Leicht formbar
  • Durch weiße Farbe sehr gut zum Färben
  • Sehr lange haltbar
Nachteile
  • Kann nicht mitgebacken werden
  • Nicht ideal für alle Torten
  • Geschmacklos ohne Aromazugabe

Marzipan

In folgender Tabelle sind nun die Vor- und Nachteile von Marzipan veranschaulicht, die wir zusammengefasst haben, um dir ein besseres Verständnis zu dem Thema zu geben.

Vorteile
  • Kann mitgebacken werden (Backmarzipan)
  • Auf allen Torten anwendbar
  • Schmeckt lecker
Nachteile
  • Durch die Mandeln keine feinen Details möglich
  • Durch Champagnegrundton nicht alle Farben möglich
  • Verdirbt schneller als Fondant

Welches Werkzeug brauche ich für Fondant?

Generell wird kein Werkzeug für den Umgang mit Fondant benötigt, jedoch erleichtert es vor allem bei aufwendigeren Figuren die Arbeit sehr. Hierbei zu empfehlen ist:

Art Beschreibung
LebensmittelkleberDer Kleber wird dafür verwendet, um den perfekten Halt zu garantieren.
Silikonmatte- und rolleUm das Ankleben der Masse auf der Arbeitsfläche zu verhindern, sollte unbedingt eine Silikonmatte und eine Silikonrolle verwendet werden.
TortenheberMit einem Tortenheber lässt sich das ausgerollte Fondant perfekt von der Arbeitsfläche lösen.
EinweghandschuheWenn man vorhat mit Lebensmittelpulver oder Lebensmittelfarbe zu arbeiten, sollte man auch an Einweghandschuhe denken.
Ausstecher in verschiedenen FormenAusstechformen sind besonders geeignet, wenn das Formen schnell gehen muss.

Wie in der Tabelle beschrieben, gibt es zahlreiche Werkzeuge für das Arbeiten mit Fondant, wie eine Back- oder Silikonmatte, einen Tortenheber und Ausstechformen.

Dabei erleichtern diese Backwerkzeuge dir nicht nur die Arbeit, sondern sorgen auch dafür, dass das Ergebnis gleichmäßig und möglichst makellos wird.

Entscheidung: Welche Arten von Fondant gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier verschiedenen Typen von Fondant unterscheiden:

  • Rollfondant
  • Modellierfondant
  • Schmelz- oder Flüssigfondant
  • Blütenpaste

Die verschiedenen Typen von Fondant sind für verschiedenste Anwendungen gedacht, da sie sich in der Konsistenz und Verarbeitungszeit unterscheiden.

Was zeichnet Rollfondant aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei Rollfondant handelt es sich um eine der weitest verbreiteten Fondant Art. Rollfondant ist vor allem für das Ausrollen mit einer Silikonrolle oder Nudelholz geeignet, wie der Name schon erahnen lässt.

Vorteile
  • Keine Risse bei sorgfältiger Verarbeitung
  • Herstellung einer sehr dünnen Fondant-Decke möglich
  • Leicht zum Ausrollen
Nachteile
  • Trocknet nur langsam
  • Ist nicht sehr stabil
  • Eignet sich nicht für das Formen von Figuren

Was zeichnet Modellierfondant aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Für das Herstellen von Figuren ist voranging Modellierfondant geeignet. Durch die nicht so klebrige Konsistenz des Fondants trocknet es bei der Verarbeitung nicht so schnell aus und härtet erst am Ende aus. Dies gibt den modellierten Figuren eine gute Stabilität.

Vorteile
  • Nicht so klebrig
  •  Trocknet bei der Verarbeitung nicht so schnell aus
  •  Gibt den Figuren eine gute Stabilität
Nachteile
  • Dient meistens eher zu dekorativen Zwecken
  • Wird schnell hart
  • Trocknet leicht aus

Was zeichnet Schmelz- oder Flüssigfondant aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Schmelz- oder Flüssigfondant lässt sich prinzipiell mit Zuckerguss vergleichen, jedoch werden noch ein paar andere Zusatzstoffe hinzugefügt. Es lässt sich deshalb sehr leicht für Glasuren und Ähnlichem verwenden.

Vorteile
  • Leiche Verwendung für Glasuren
  • Bequem zu verwenden
Nachteile
  • Eignet sich nicht für Figuren
  • Ist sehr flüssig

Was zeichnet Blütenpaste aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei Blütenpaste handelt es sich auch um eine Zuckermassen, jedoch ist die Struktur und Konsistenz wesentlich feiner als bei Fondant. Dadurch ist sie auch besser zum Formen von Figuren geeignet.

Vorteile
  • Schnelles Aushärten
  • Sehr elastisch
  • Lässt sich dünn ausrollen und dehnen
Nachteile
  • Trocknet sehr schnell aus
  • Wird schnell stabil
  • Wird sehr schnell hart

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fondant vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Fondants entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Fondants miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Geruch & Geschmack
  • Elastizität, Feuchtigkeitsgrad & Geschmeidigkeit

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Geruch & Geschmack

Neutrales Fondant erkennt man an dem Geschmack nach Zucker, jedoch ist es frei von Aromen. Abgesehen von dem neutralen Fondant gibt es auch noch verschiedene Fondant-Sorten, die zum Beispiel nach Vanille, frischen Zitronen oder Marshmallows schmecken. Wenn man den Geschmack der Torte oder der Cupcakes unterstreichen möchte, sind diese Sorten ideal.

Jedoch darf Fondant niemals chemisch riechen oder schmecken. Auch das in mehreren Fondant-Sorten enthaltene Distelöl sollte nicht vorhanden sein. Bei Distelöl handelt es sich um ein sehr gesundes Pflanzenöl, das vor allem aus den Früchte (Achänen) der Färberdistel gewonnen wird.

Die vielen guten Inhaltsstoffe sorgen für positive Effekte auf die Gesundheit. Letztendlich kann der Kuchen noch so schön aussehen, aber wenn der Kuchen nicht schmeckt, schmeckt er einfach nicht!

Elastizität, Feuchtigkeitsgrad & Geschmeidigkeit

Ein zweiter sehr wichtiger Punkt beim Kauf von Fondant, ist die Elastizität. Fehlt es der Masse an Elastizität, verursacht es Risse an der Fondant-Decke, dies führt zu Trockenfalten und daher zu einer nicht perfekten Form.

Die Elastizität hängt auch mit dem Feuchtigkeitsgrad der Masse zusammen.  Zu weiches oder zu hartes Fondant kann zu Rissen führen, wie auch zu einer klebrigen oder schwitzigen Masse die dann nicht wirklich formbar ist.

Unter Geschmeidigkeit versteht man in diesem Fall, dass das Fondant elastisch sein muss, und nicht zu trocken und nicht zu weich sein darf. Des Weiteren muss die Masse immer glatt sein und darf daher niemals rau sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fondant

Wie kann ich Fondant färben?

Mit Lebensmittelfarbe lässt sich Fondant ziemlich einfach selbst färben. Dafür musst du nur weißes Fondant und die gewünschte Farbe im Supermarkt oder online kaufen. Am besten verwendet man hierfür Gel oder pastöse Farben.

Vor allem bei Hochzeiten findet man Fondant-Torten vermehrt. Da der Fondant jedoch auch viele verschiedene Farben annehmen kann, eignet sich eine Fondant Torte auch für Geburtstage, Taufen und weitere Anlässe und ist somit ein Allrounder unter den Torten-Dekorationen. (Bildquelle: unsplash / Wagner Santos)

Wenn die Farbe der Masse hinzugefügt wurde, wird diese so lange durchgeknetet, bis eine einheitliche Farbe entstanden ist. Für eine Farbmaserung darf die Masse nur mäßig durchgeknetet werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Damit du dir das Ganze besser vorstellen kannst, haben wir für dich ein passendes Video mit einer Anleitung zum Färben von Fondant herausgesucht.

Generell sollte man sich Stück für Stück an die richtige Farbe tasten, da man bei hoch konzentrierten Farben oft nicht soviel braucht.

Welche Torte ist am Besten geeignet unter Fondant?

Verwenden lässt sie sich für alle Arten von Teig, wie zum Beispiel für Mürbeteig, Biskuit oder Rührteig, sowie auch für Buttercreme, Ganache und Marmelade. Für Quarkkuchen, Sahnetorten und Obstkuchen ist sie jedoch nicht wirklich geeignet.

Welche Creme ist am Besten geeignet unter Fondant?

Die perfekte Grundlage für eine Fondant-Torte ist Buttercreme, da sie sich durch das nicht enthaltende Wasser glatt an die Torte haftet. Auch Ganache mit einem hohen Anteil an Schokolade eignet sich ideal als Unterlage.

Auf Sahne oder Sahnecreme sollte eher verzichtet werden, da diese aus einem hohen Wasseranteil bestehen. Auch Nuss-Nougat-Creme ist nicht perfekt geeignet für eine Fondant-Torte, da sie sehr süß und klebrig ist.

Wie macht man Fondant weich?

Im Normalfall kann Fondant mit einigen Knetbewegungen erweicht werden. Dies funktioniert am besten, wenn man im Vorhinein die Hände mit Palmfett eingecremt hat, da sich die Masse dadurch leichter durch die Hände bewegt.

Wie befestigt man Fondant auf der Torte?

Um den besten Halt der Fondant-Decke zu garantieren, muss der Untergrund einerseits eben und andererseits auch leicht feucht sein.

Um bestmöglich arbeiten zu  können, sollte man folgende Utensilien zur Hand haben:

  • Drehteller
  • Rollstab
  • Messer
  • 2 Glätter (Smoother)
  • Die fertig gebackene Torte (gekühlt)
  • Eventuell eine Antirutschmatte

Damit du dir das Ganze besser vorstellen kannst, haben wir für dich ein passendes Video mit einer Anleitung zum Überziehen von Fondant herausgesucht.

Grundsätzlich ist es möglich eine hauchdünne Wasserschicht auf die Torte zu geben, jedoch nicht zu viel, da Wasser Zucker im Normalfall auflöst und im Folgeschritt dann auch die Fondant-Decke.

Wo lagert man Fondant bzw. eine fertige Fondant-Torte?

Die hauptsächlich aus Zucker bestehende Masse ist sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit, daher sollten Reste stets an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Im Kühlschrank ist die Masse sogar mindestens 6 Monate haltbar, wenn sie in einem luftundurchlässigen Beutel aufbewahrt wird.

Torten, die schon fertig überzogen sind, sollten jedoch entweder unbedeckt im Kühlschrank oder in einem Gefrierbeutel im Tiefkühlfach aufbewahrt werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.daskochrezept.de/specials/backen/fondant-alles-rund-um-die-beliebte-zuckermasse_264646.html

[2] https://www.brotfrei.de/2015/07/was-ist-fondant-und-wofuer-wird-es-verwendet/

[3] https://www.torten-boutique.de/blog/rezepte/modellierschokolade-die-alternative-zum-fondant

[4] http://blog.meincupcake.de

[5] http://www.pinksugar-kessy.de/2013/07/das-groe-fondant-lexikon-tipps-und.html

[6] https://www.backtraum.eu/blog/fondant-und-rollfondant-wir-erklaeren

[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Marzipan

Bildquelle: unsplash.com / Patricia Prudente

Warum kannst du mir vertrauen?

BACKBIBEL.de Redaktion
BACKBIBEL.de
Die Redaktion von BACKBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Backen.