Gaskochfeld Modern

Willkommen bei unserem großen Gaskochfeld Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gaskochfelder. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Gaskochfelder zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Gaskochfeld kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Kochen mit Gas mag sehr nostalgisch wirken, es gibt heutzutage aber schon viele moderne Kombinationsmöglichkeiten, um Gas als praktische und günstige Alternative in deine Küche einzubauen.
  • Vom autarken Kochfeld bis hin zu Brennern unter Glas unterscheiden wir fünf verschiedene Typen von Gaskochfeldern.
  • Egal für welchen du dich entscheidest, es gilt immer: Der Einbau sollte unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden, da fehlerhaft installierte Gaskochmulden gefährlich werden können.

Gaskochfeld Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Gaskochfeld mit 5 Kochplatten

Das Gaskochfeld von Phönix Germany mit 5 Kochplatten kann sowohl als Einbaukochfeld als auch alleinstehend verwendet werden. Es hat eine Elektro-Zündung mit Zündsicherung und kann mit Erdgas oder Propan-Gasflaschen betrieben werden.

Das Gaskochfeld besteht aus Glas und Stahl und wird inklusive Gasschlauch-Regler Set, Herdkreuz und Wok-Aufsatz geliefert.

Das beste Gaskochfeld mit 3-Flammen-Wok-Brenner

Dieses Gaskochfeld von K&H ist mit 4 Kochfeldern und einem 3-Flammen-Wok-Brenner ausgestattet. Es besteht aus 8mm gehärtetem Sicherheitsglas und Topfträgern aus Gusseisen. Gesteuert wird das Kochfeld über Drehknopf Knebel.

Das Kochfeld ist einbaufähig und wird mit einer deutschen Bedienungsanleitung geliefert. Das Kochfeld schaltet sich automatisch ab, sobald die Flamme ausgeht. Es wird mit Erdgas betrieben, ein Gasschlauch muss separat erworben werden.

Das beste thermoelektrisch gesicherte Gaskochfeld

Bei der Gorenje GW 65 CL Classico Collection vereinen sich technisch ausgefeilte Details und hochwertige Materialien harmonisch mit traditionellen Stilelementen im Nostalgie-Look. Die vier Kochstellen sind stufenlos regulierbar, diamantenförmig angeordnet und mit thermoelektrischer Zündsicherung ausgestattet. Die Kochplatte besteht aus emailliertem Metall und der Käufer hat die Wahl zwischen den Farben Schwarz und Elfenbein bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Das Gaskochfeld kann mit Erdgas und Flüssiggas betrieben werden.

Wir sind der Meinung, dass man die autarke und ansprechende Gorenje GW 65 CL Classico Collection mit bestem Gewissen empfehlen kann. Besonders gut passt der Vintage-Look in eine Küche im Landhausstil.

Redaktionelle Einschätzung

Design / Material / Maße / Gewicht

Gorenje zählt zu den führenden Herstellern für Kochfelder, deren Produkte sich durch höchste Qualität auszeichnen. Dies spiegelt sich in der Gorenje GW 65 CL Classico Collection wieder. Das Gaskochfeld mit der innovativen Brenneranordnung besticht in schwarz und elfenbein sowie traditionell gestalteten Gussträgern.

Das Kochfeld ist aus emailliertem Metall gefertigt und gilt als sehr einfach zu reinigen. Besonders hervorstechend sind die diamantenförmig angeordneten Kochzonen. Sie bieten einen ausgezeichneten Überblick über den Garprozess. Gleichzeitig gestatten sie mehr Platz für große Töpfe und Pfannen.

Die Form der Topfträger aus Gusseisen folgt dem funktionalen Layout der Kochzonen und rundet das nostalgische Erscheinungsbild des Kochfelds ab. Zudem sind die Gussträger sehr stabil und hitzebeständig und verleihen dem Kochfeld einen edlen Touch. Der Rost ist deutlich höher als bei vergleichbaren Topfträger. Dadurch fallen die Flammen steiler auf die Töpfe und die Griffe werden dadurch nicht so heiß. Die Topfträger können zwar in der Spülmaschine gewaschen werden, aber viele Händler empfehlen die Reinigung per Hand.

Die Retro-Bedienknebel mit eleganten Altgold-Elementen erinnern an ihre Vorfahren aus Keramik. Die Bedienung ist laut Angaben des Herstellers kinderleicht.

Die Abmessungen des Gaskochfeldes betragen 51 x 60 x 10,3 cm. Dabei handelt es sich um genormte Einbaumaße. Die Höhe ist allerdings mit 10 cm fast doppelt so groß wie bei anderen Einbaufeldern. Das Gewicht wird vom Hersteller mit rund 12 Kilogramm angegeben.

Anzahl Brenner / Art und Leistung der Brenner / Thermoelektrische Zündsicherung / Gasanschlusswert

Das Gorenje GTW 641 UB Gaskochfeld verfügt über vier leistungsstarke Brenner die innovativ in Diamantenform angeordnet sind.

Die Leistung der Brenner beträgt 3,8 / 3 / 1,75 / 1 Kilowatt. Dabei handelt es sich um einen großen Wokbrenner mit einer Dreikreis-Flamme (Durchmesser 13,44 cm), der rechts auf dem Kochfeld platziert ist. Vorne ist der Normalbrenner mit einem Durchmesser von 6,7 cm installiert und hinten befindet sich der Sparbrenner mit 4,3 cm. Links gibt es einen Starkbrenner mit einem Durchmesser von 9,7 cm.

Alle Brenner sind selbstverständlich mit einer thermoelektrischen Zündsicherung ausgestattet.

Die Leistungsregelung ist besonders präzise und stufenlos.

Der Gasanschlusswert des Kochfelds beträgt 7,8 Kilowatt. Dies bedeutet, dass eine Dunstabzugshaube mit Abluft nicht erforderlich ist. Gleichzeitig kann der Raum ein Volumen von weniger als 20 Kubikmeter haben.

Voreingestellte Gasart / Zündung / Zubehör

Das Gorenje GW 65 CL Classico Collection wird bei der Produktion für den Betrieb mit Erdgas vorgerüstet, kann aber mit Flüssiggas ebenfalls betrieben werden.

Ein Set Flüssiggasdüsen sind im Lieferumfang enthalten. Wir bitten Sie, den Umbau von einem Fachmann durchführen zu lassen.

Das Gerät ist mit einer elektrischen Zündung versehen. Deshalb benötigen Sie zum Auslösen des Funkens einen Stromanschluss.

Gorenje bietet als kostenpflichtiges Zubehörteil eine Wok-Halterung aus Gusseisen, die für noch mehr Standfestigkeit und Komfort beim Kochen sorgt.

Kundenbewertungen
Derzeit wird die Gorenje GW 65 CL Classico Collection von 87% aller Rezensenten positiv bewertet. Diese geben der Retro-Kochstelle meist fünf Sterne, und vereinzelt eine vier-Sterne-Wertung.

Dabei wird immer wieder folgendes hervorgehoben:

  • Aufteilung der Kochfelder
  • Leistung der Gasbrenner
  • Material und Verarbeitung

Wir möchten an dieser Stelle besonders die gut durchdachte Aufteilung der Kochfelder betonen. Kunden sind begeistert, dass man durch die diamantenförmig angeordneten Gasfelder gleichzeitig auch mehrere große Töpfe nutzen kann, ohne dass es zu Platzproblemen kommt.

Die Leistung der Gasbrenner ist ebenfalls ein Merkmal, das mehrfach positiv angesprochen wird, denn neben dem leistungsstarken Wokbrenner gibt es noch einen Starkbrenner, einen Normalbrenner und einen Sparbrenner. Somit ist das ganze Leistungsspektrum an Gasbrennern abgedeckt.

Material und Verarbeitung werden als besonders hochwertig bewertet.

Das Produkt Gorenje GW 65 CL Classico Collection wird von von 12% aller Rezensionen als negativ mit einem Stern bewertet.

Die dabei angemangelten Punkte sind wie folgt:

  • Reinigung
  • Das Gesamtkonzept

Die schlechteste der Bewertungen bemängelt das Design, heiße Gusseisen, klemmende Bedienknebel und einen hohen Gasverbrauch. In den Augen der Redaktion handelt es sich bei dem Gerät um einen Produktionsfehler, der sich sicherlich leicht in der Kommunikation mit dem Hersteller lösen lassen könnte.

Die schwarze Emaillierung wird als sehr schick bezeichnet, aber es kommt hier wie bei einem Glaskeramik-Kochfeld gerne einmal zur Bildung von Schlieren, wenn man die Kochfläche nicht sofort trocken abwischt. Wir sind der Ansicht, dass das elfenbeinfarbene Gerät hierbei nicht so empfindlich ist.

“FAQ”
Ist das Gaskochfeld autark?

Ja, das Gerät ist autark zu betreiben.

Sind die Flüssiggasdüsen im Lieferumfang enthalten?

Ja, die Flüssiggasdüsen sind enthalten.

Ist der Umbau zum Kochen mit Flüssiggas kompliziert?

Bitte lassen Sie den Umbau von einem Fachbetrieb vornehmen.

Darf das Kochfeld in Belgien benutzt werden

Die Produkte sind für den deutschen Markt zugelassen. Bitte wenden Sie sich an einen Fachbetrieb in Belgien, um die landestypischen Vorschriften in Erfahrung zu bringen.

Das beste Gaskochfeld mit gusseisernen Topfträgern

Beim Gorenje GTW 751 UB Gaskochfeld stimmt das Gesamtbild. Das Design des Kochfeldes ist edel und futuristisch. Die Oberfläche aus schwarzer Glaskeramik und die dezenten Schalter zur Einhand-Zündung geben ein solides und gleichzeitig ansprechendes Bild ab. Die fünf Brenner sind leistungsstark, intelligent angeordnet und mit einer thermoelektrischen Zündsicherung ausgestattet. Die Gaskochstelle kann mit Erdgas und Flüssiggas betrieben werden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet und Leistung und Design sind stimmig.

Wir sind der Meinung, dass wer eine ansprechende, herdunabhängige Gaskochstelle sucht, dem kann man das Gorenje GTW 751 UB Gaskochfeld mit gutem Gewissen empfehlen.

Redaktionelle Einschätzung

Design / Material / Maße / Gewicht

Gorenje ist einer der führenden Hersteller für Kochfelder, dessen Produkte sich vor allem durch eine hohe Qualität auszeichnen. Dies bestätigt das Gorenje GTW 751 UB Gaskochfeld. Esist in einem eleganten Design aus schwarzer Glaskeramik gefertigt. Über dem Glaskeramikkochfeld liegt ein massives Gerüst aus schweren, gusseisernen Topfträgern, welche den Töpfen einen stabilen Halt verleihen. Insgesamt wirkt das Design mit den runden Drehschaltern und der schwarzen Platte aus Glaskeramik sehr ansprechend und edel.

Kochfelder aus Glaskeramik sind in der Regel einfacher zu reinigen als Edelstahl-Kochfelder. Das Gorenje GTW 751 UB macht allerdings den Anschein, als ob man kleinste Verunreinigungen leicht sehen kann.

Die Topfträger sind aus Gusseisen gefertigt und sind sehr schwer. Gleichzeitig sind sie deutlich höher, was den Vorteil hat, dass die Flammen steiler auf die Töpfe fallen und die Griffe nicht so heiß werden. Die Topfträger können zwar in der Spülmaschine gewaschen werden, aber viele Händler empfehlen die Reinigung per Hand.

Die Abmessungen des Gaskochfeldes betragen 51 x 75 x 9,6 cm. Das Gewicht wird vom Hersteller mit rund 20 Kilogramm angegeben. Damit ist das Gorenje GTW 751 UB das schwerste der von uns verglichenen Gaskochfelder.

Anzahl Brenner / Art und Leistung der Brenner / Thermoelektrische Zündsicherung / Gasanschlusswert

Das Gorenje GTW 751 UB Gaskochfeld verfügt über 5 leistungsstarke Brenner, deren Anordnung gut durchdacht ist.

In der Mitte der schwarzen Glaskeramikplatte sitzt ein Wokbrenner, der mit einem Durchmesser von 13,44 cm und mit 3,8 kW sehr gut dezimiert und leistungsstark ist. Hinzu kommt ein Starkbrenner mit einem Durchmesser von 9,7 cm (Leistung 3 kW) und ein Sparbrenner von 4,3 cm (Leistung 1 kW) Bei den beiden anderen Gasbrennern handelt es sich um Normalbrenner mit einem Durchmesser von jeweils 6,7 cm und einer Leistung von 1,75 kW. Natürlich sind alle Brenner mit einer thermoelektrischen Zündsicherung ausgerüstet.

Das Kochfeld hat einen Gasanschlusswert von 11,3 Kilowatt. Damit kann auf eine Dunstabzugshaube mit Abluft nicht verzichtet werden und ist zwingend vorgeschrieben. Dies muss bei der Planung des neuen Kochfelds und auch beim Einbau beachtet werden. Gleichzeitig muss das Volumen der Küche mindesten 22 Kubikmeter betragen.

Voreingestellte Gasart / Zündung / Zubehör

Wie die meisten Kochfelder für Gas ist das Gorenje GTW 751 UB auf Erdgas eingestellt. Es lässt sich jedoch problemlos auf Flüssiggas (50 mbar) umrüsten. Die entsprechenden Düsen sind im Lieferumfang bereits enthalten.

Wir empfehlen, dass Sie eine Umrüstung von einem Fachmann durchführen lassen sollten.

Da das Kochfeld autark ist, wird Strom lediglich zum Auslösen des Zündfunkens benötigt. Die Drehschalter aus Kunststoff sitzen vorne oben auf der Platte aus Glaskeramik. Dabei verfügt jeder Knebel über eine elektrische Einhand-Zündung.

Kundenbewertungen
Derzeit wird das Gorenje GTW 751 UB Gaskochfeld von allen Rezensenten positiv bewertet. Sie geben alle eine Bewertung von vier oder fünf Sternen ab.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer:

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Durchdachte Handhabung und gutes Regulieren der Flammen
  • Der Wokbrenner

Die Käufer des Gorenje GTW 751 UB loben besonders die gut durchdachte Handhabung und dass sich die Hitze der Brenner gut regulieren lässt. Besonders hervorzuheben ist der große und extrem leistungsstarke Wokbrenner in der Mitte des Kochfeldes. Herausragend ist auch das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Nicht ganz einig sind sich die Käufer hinsichtlich der Reinigung: Der eine Teil der Bewertungen bemängelt, dass sich das empfindliche Gaskochfeld aus Glaskeramik nicht immer so leicht reinigen lässt. Der andere Teil der ist der Ansicht, dass sich das Glaskeramikkochfeld wesentlich einfacher reinigen lässt als zum Beispiel ein Gerät aus Edelstahl.

“FAQ”
Auf welche Gasart ist die Gaskochstelle ab Werk eingestellt und benötige ich besondere Düsen?

Das Gaskochfeld ist für die Nutzung von Erdgas vorgesehen und kann ohne Probleme umgerüstet werden. Die Flüssiggasdüsen sind im Lieferumfang enthalten.

Ist das Feld für flächenbündigen Einbau geeignet?

Nein, ist es nicht. Die Glasplatte muss auf der Arbeitsplatte aufliegen.

Wie sind die Brenner auf dem Kochfeld angeordnet?

Der Wokbrenner ist mittig, oben rechts ist der Starkbrenner, unten rechts und oben links befinden sich die Normalbrenner und unten links liegt der Sparbrenner.

Aus welchem Material sind die Knebel?

Die Knebel sind aus sehr stabilem Kunststoff.

Benötigt man für dieses Kochfeld besondere Töpfe und Pfannen?

Nein, es können alle handelsüblichen Töpfe und Pfannen benutzt werden. Man sollte nur auf das Verhältnis des Topfes zur Flamme achten. Ist der Topf verhältnismäßig zu klein, dann schlagen die Flammen an ihm vorbei und die Essenszubereitung dauert länger, beziehungsweise wird Energie verschwendet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Gaskochfeld kaufst

Welchen Vorteil bietet eine Gaskochstelle gegenüber einem Induktionskochfeld oder einem Glaskeramik-/Cerankochfeld?

Das Gaskochfeld

Aus der Profiküche ist das Kochen über dem offenen Feuer nicht wegzudenken, aber auch zuhause kochen immer mehr Menschen mit Gas. Gaskochfelder bieten einige Vorzüge, die sowohl finanzieller, emotionaler und auch praktischer Art sind.

Gaskochfeld Flamme

Gaskochfelder gibt es in verschiedenen Ausführungen. Meist sind sie aus Glaskeramik oder Edelstahl. Die Maße betragen in der Regel 30, 60, 75 oder 90 Zentimeter. (Foto: Public Domain Pictures / pixabay.com)

Um es vorweg zu nehmen: Gas-Kochplatten sind die Sparfüchse unter den Kochfeldern. Sie sind in der Anschaffung und im Betrieb finanziell attraktiv und eigenen sich auch für Haushalte mit kleinem Budget.

Gaskochmulden verursachen geringere Energiekosten, da sie mit preiswertem Erdgas betrieben werden können. Gleichzeitig wird durch die effizientere Kochleistung Energie gespart, was sich selbstverständlich in den laufenden Kosten widerspiegelt und der Umwelt zu Gute kommt.

Gleichzeitig bietet die Gas-Kochplatte blitzschnelle und sehr große Hitze, die einfach und stufenlos reguliert werden kann. Sind die Brenner aus, wird nicht beheizt. Es gibt keine lästige Nachwärme, die Gerichte überkochen oder übergaren lässt.

Gaskochfelder können in Gebäuden ohne Stromversorgung eingesetzt werden und sind auch bei einem Stromausfall weiterhin funktionstüchtig. Insbesondere die Outdoor-Küche erfreut sich an autarken Gaskochfeldern, die freistehend auf dem Campingplatz oder in Wohnmobilen und Wohnwagen mit Propangas betrieben werden.

Die offene Flamme in der Küche wird von vielen Menschen als gemütlich wahrgenommen und versprüht eine gute Stimmung. Das Kochen mit offenem Feuer beschert also nostalgisch-romantische Gefühle.

Ist eine Kochmulde für Gas denn nicht sehr aufwendig zu reinigen? Das ist nur ein Vorurteil, die Geräte sind in der Regel einfach zu reinigen, denn es können bei fast allen Kochfeldern die Topfträger abgenommen und in der Spülmaschine gewaschen werden.

Allerdings sind die Brenner erhöht und beim Überlaufen einer Speise kann es zum Einbrennen kommen. In manchen Fällen kannst du Gaskochfelder nicht einfach mit einem Wisch sauber machen wie beispielsweise eine Glasplatte. Verschmutzungen sollten daher möglichst schnell entfernt werden. Dies gilt für eine Gaskochmulde aus Edelstahl und Glaskeramik gleichermaßen.

Der Umgang mit der offenen Flamme birgt natürlich auch ein Verletzungsrisiko. Du könntest dich im unvorsichtigen Umgang mit dem Feuer oder bei unbeabsichtigtem Hineingreifen in die Flamme verbrennen. Gleichzeitig können sich Papier und Stoff leicht entzünden und sollten von der Hitzequelle ferngehalten werden.

Zusammengefasst heißt das:

Eigenschaft Erläuterung
Preis der Anschaffung Günstigste Variante im Vergleich
Energieverbrauch Geringe Energiekosten, umweltfreundlich
Heizleistung Sehr schnell und stark, auch bei Stromausfall nutzbar, geeignet für Outdoor-Aktivitäten
Reinigung Sehr einfach, aber Einbrennungen vermeiden und direkt reinigen
Gefahrenpotential Bei Umgang mit Feuer ist Vorsicht geboten

Das Induktionskochfeld

Induktionsfelder sind schick, modern und pflegeleicht. Bei einem Induktionskochfeld wird Kochgeschirr durch magnetische Ströme erhitzt, ohne dass das Kochfeld besonders heiß wird. Dies passiert durch Induktionsspulen, die beim Einschalten magnetische Wechselfelder aussenden.

Induktionsfelder sind in erster Linie schnell und profitieren durch eine punktgenauen Ansteuerung und kurze Reaktionszeiten wie beim Gaskochfeld.

Der Energieverbrauch ist geringer als beim Cerankochfeld, wodurch die laufenden Energiekosten geringer sind. Allerdings sind Induktionskochfelder teurer in deiner Anschaffung und gelten als störanfällig.

Auf einem Induktionherd kannst du nur magnetisierbare Töpfe verwenden und bereits bestehendes Kochgeschirr muss unter Umständen ersetzt werden.

Das Cerankochfeld

Cerankochfelder sind in deutschen Haushalten am weitesten verbreitet. Man erkennt sie besonders gut durch die rot aufleuchtenden Punkte, die ein (noch) warmes/heißes Kochfeld anzeigen.

Glaskeramik- oder Cerankochfelder unterscheiden sich lediglich durch den Namen. Es handelt sich um die gleiche Technik: sie erhitzen Essen durch Wärmestrahlung. Unter der Glaskeramik-Platte befinden sich Heizwendeln aus Metall, die elektrische Energie in Wärme umwandeln.

Sie gelten als unkompliziert und einfach in der Bedienung, sind leicht zu reinigen und sehen zudem edel aus. Gleichzeitig bestechen die Ceranfelder durch niedrige Anschaffungskosten.

Allerdings verbraucht eine Glaskeramikplatte weitaus mehr Energie als ein Induktions- oder Gaskochfeld. Die Herdplatte erwärmt sich nur sehr langsam und ist vor und nach dem Kochen noch lange heiß. Dies verschwendet nicht nur Energie, sondern birgt auch ein höheres Verletzungsrisiko.

Die verschiedenen Kochfelder im direkten Vergleich mit Vor- und Nachteilen

VorteileNachteile
GaskochfeldSchnell und stufenlos regulierbar, energiesparend und im Verbrauch preiswert, kann mit Gas aus der Flasche und günstigem Erdgas betrieben werden, altes und leicht verbogenes Kochgeschirr kann benutzt werdenOffenes Feuer birgt Verbrennungsrisiko, Metallgriffe können heiß werden, aufwendigere Reinigung
Cerankochfeld / GlaskeramikkochfeldKeine besonderen Anschlüsse notwendig, kein hoher Anschaffungspreis, edles Design, leicht zu reinigenLängerer Kochvorgang, höhere laufende Kosten und Energieverlust, Verletzungsrisiko durch heiße Glasplatte
InduktionskochfeldKochen geht am schnellsten, geringe Energieverschwendung, geringes Verletzungsrisiko, schickes DesignNur spezielles Kochgeschirr kann verwendet werden, teuer in der Anschaffung, störungsanfällig

Ist das Kochen mit der offenen Flamme sicher?

Kocht man mit einem leicht entzündlichen Gas, so stellt sich selbstverständlich die Frage nach der Sicherheit. Hersteller gewährleisten diese mit verschiedensten Funktionen.

Alle modernen Gaskochfelder sind mit einem System zur Überwachung der Flammen ausgerüstet. Bei Geräten mit elektronischer beziehungsweise thermoelektrischer Zündsicherung verhindert ein Thermoelement die Gaszufuhr, sollte die Flamme ausgehen und nicht wieder entzündet werden können.

foco

Wusstest du, dass Erdgas hauptsächlich aus Methan besteht?

Es wird sowohl mit Bohrplattformen auf hoher See als auch an Land aus dem Boden gefördert. Ein Großteil des Gases, welches in Deutschland verbraucht wird, stammt entweder aus der Nordsee oder Russland. Transportiert wird es teilweise über Leitungen, die auf dem Meeresboden liegen.

Zudem gibt es eine Sicherheitsausschaltung, die dafür sorgt, dass die Gaszufuhr bei ungewöhnlich langem Betrieb ebenfalls gestoppt wird.

Eine Kindersicherung verhindert, dass die Gaskochstelle von Kindern betrieben werden kann und diese ein gefährliches Spiel mit dem Feuer riskieren. Eine Restwärmeanzeige warnt den Nutzer vor noch heißen Topfträgern.

Was kostet ein Gaskochfeld?

Bei Gaskochfeldern gibt es eine Vielzahl an Ausführungen, Modellen und Herstellern. Genauso vielfältig fallen auch die Preise aus.

Der Preis hängt von der Größe der Gaskochstelle, der Anzahl der Brenner und deren Leistung ab. Eine Edelstahloberfläche ist günstiger als eine Glaskeramikoberfläche. Modelle von weniger bekannten Herstellern sind meist ebenfalls preiswerter.

Du kannst eine günstige Gaskochstelle für knapp mehr als 100 Euro kaufen. Für eine teure Variante musst du schon mal mit mehreren tausend Euro rechnen. Nach oben sind also kaum Grenzen gesetzt. Für ein gutes und qualitativ hochwertiges Gaskochfeld sollte man mit Ausgaben um die 400 Euro rechnen. Es lohnt sich auch immer einen Blick auf reduzierte Kochfelder zu werfen.

via GIPHY

Wo kann ich ein Gaskochfeld kaufen?

Unseren Recherchen nach werden Gaskochfelder verschiedener Hersteller über das Internet, lokale Fachhändler und Küchenfachgeschäfte vertrieben.

Vorteile der Fachbetriebe sind:

  • Große Auswahl an Marken und Typen zum Ausprobieren und Anfassen
  • Fachkundige Beratung
  • Weiterer Service ist direkt buchbar

Dies ist jedoch meist mit einem weitaus höheren Gesamtpreis verbunden. Kochfelder kannst du auch sehr gut online kaufen. Zunächst gibt eine Vielzahl an Shoppingergebnissen, die dich zunächst verwirren können.

Daher ist es wichtig vor dem Kauf Kochfelder zu vergleichen um das richtige Modell für sich zu finden. Einmal bestellt, wird das neue Gaskochfeld direkt vor die Tür geliefert. Weiterer Service wie Beratung, Einbau oder Anschluss gehört in der Regel nicht zum Lieferumfang.

In Deutschland werden Gaskochfelder vorwiegend bei folgenden Händlern / Anbietern gekauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Küchenfachgeschäfte
  • Fachhändler
  • Möbel- und Einrichtungshäuser (IKEA)
  • Baumärkte (Obi, Hornbach)
  • Elektronikmärkte (Mediamarkt, Saturn)
  • Direkt beim Hersteller

Alle Gaskochfelder, die wir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, damit du gleich zuschlagen kannst, wenn du ein Gasfeld gefunden hast, das dir zusagt.

Welches Gas eignet sich für das Gaskochfeld?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten von Gasen, die zum Kochen benutzt werden: Erdgas aus der Leitung und Flüssiggas aus der Gasflache.

Verfügt das Gebäude über einen Gasanschluss, kann die Gaskochstelle über das Stadtgas- oder Erdgasnetz betrieben werden. Dies erfolgt meist über eine Gassteckdose.

Der Betrieb eines Gaskochfelds ist auch ohne Gasanschluss möglich. Dabei kommt Flüssiggas (Propan oder Butan) aus einer Flasche zum Einsatz. Die gängigste Form ist Propan. Dies wird auch vorrangig beim Kochen mit Gas im Outdoor- und Campingbereich benutzt.

In der Regel sind Gaskochfelder auf Erdgas vorgerüstet. Möchtest du eine Gaskochstelle von Erdgas auf Propangas umstellen, solltest du vom Fachmann die Düsen umrüsten und eventuell einen Druckminderer einbauen lassen.

Was muss ich beim Anschließen einer Gasherdplatte beachten?

Der Einbau eines Gaskochfelds sollte unbedingt von einem Gasinstallateur durchgeführt werden, da es sehr gefährlich werden kann, wenn Gasgeräte nicht richtig installiert werden.

Ein Fachmann kann den Einbau und den Anschluss für rund 100 Euro übernehmen. Sollte in der Wohnung kein Gasanschluss vorhanden sein, kann er das Gasfeld umrüsten. Hier sollst du auch mit Kosten um die 100 Euro rechnen. Bei dem Preis sind meist das benötigte Installationsmaterial und eine Dichtigkeitsprüfung enthalten.

Entscheidung: Welche Arten von Gaskochfeldern gibt es und welche ist das richtige für dich?

Gaskochfelder werden in erster Linie zum Kochen in der professionellen und häuslichen Küche eingesetzt. Auch im Outdoor-Bereich erfreuen sich Gaskochfelder in Außenküchen und beim Camping großer Beliebtheit.

Sie unterschieden sich dabei in ihrer Größe, Bauweise und dem Material aus dem sie gefertigt sind. Weiterhin sind die Anzahl und Art der Brenner sowie der Zündungsmechanismus ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal.

Wir unterscheiden gasbetriebene Kochfelder in folgende Typen:

  • Autarkes Gaskochfeld
  • Herdgebundenes Gaskochfeld
  • Domino-Gaskochfeld
  • Gaskochfeld mit Wokbrenner
  • Gaskochfeld unter Glas

Welches Gasfeld für dich am besten ist, hängt von den örtlichen Gegebenheiten, dem Einsatzgebiet und deinen persönlichen Vorlieben ab. Nachfolgend stellen wir die alle Arten und ihre Vor- und Nachteile genauer vor, um dir eine Entscheidung zu erleichtern.

Was zeichnet ein autarkes Gaskochfeld aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein autarkes Gaskochfeld wird einzeln installiert und unabhängig vom Herd betrieben. Die Bedienelemente liegen auf der Geräteoberfläche.

Autarke Kochplatten kannst du frei und flexibel in eine Arbeitsplatte montieren. Du willst den Backofen auf Brusthöhe in den Küchenschrank einbauen? Dann ist das autarke Model das richtige für dich, denn es findet unabhängig vom Backofen auch Platz in einer modernen Kücheninsel.

Vorteile
  • Freie Gestaltungsmöglichkeiten
  • Unabhängigkeit vom Backofen
Nachteile
  • Höhere Anschaffungskosten
  • Eigener Anschluß wird benötigt

Dadurch hast du einen riesigen Gestaltungsspielraum, denn die Gaskochstelle muss nicht mit dem Herd verbunden werden. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch für das Zusammenkommen von mehreren Personen sehr vorteilhaft.

Das autarke Gaskochfeld gibt es in Größen von 30 bis 110 Zentimeter. Daher kann deine Kochfläche auch wesentlich größer sein als dies mit einem Kombigerät der Fall wäre.

Die Anschaffungskosten sind leicht höher als bei einem Kombinationsprodukt aus Elektroherd und Gaskochfeld, aber die Flexibilität ist natürlich wesentlich größer. Bedenke auch, dass bei dieser Art zwei Anschlüsse benötigt werden, einer für den Herd und einer für das Kochfeld.

Was zeichnet ein herdgebundenes Gaskochfeld aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Bei einem herdgebundenen Gaskochfeld wird die Bedienung über den Herd gesteuert. Dabei sind Kochfeld und Backofen eine miteinander verbundene Einheit.

Die Herd-Kochfeld-Kombination ist ein praktischer und vielseitig einsetzbarer Alltagshelfer und kostet gleichzeitig weniger als das autarke Kochfeld. Die individuellen Gestaltungswünsche sind jedoch gegenüber diesen stark reduziert, da das Herd-Kochfeld-Set nicht getrennt werden kann.

Vorteile
  • Niedrigere Anschaffungskosten
  • Kompakter Alleskönner
Nachteile
  • Keine freie Gestaltungsmöglichkeit
  • Backofen ist in der Regel bodennah

Den klassischen Gasherd, bei dem sowohl der Backofen als auch die Kochplatte mit Gas betrieben werden, gibt es heute nur noch selten. Üblich ist die Kombination einer Gaskochstelle mit einem Elektrobackofen.

Möchtest du deinen Kochbereich erneuern, aber den Herd behalten, gibt es von vielen Herstellern auch Einbau-Gaskochfelder, die man nachträglich installieren lassen kann.

Was zeichnet ein Domino-Gaskochfeld aus und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Möchtest du dich nicht auf nur eine Art von Kochmulde festlegen? Domino-Gaskochfelder eignen sich bestens zur Kombination von mehreren Kochfeldern, wenn man sich nicht auf eine Energiequelle beschränken will.

Ein Domino-Gasfeld ist in der Regel mit 30 Zentimetern Breite eine sehr schmale Variante des Kochfelds. Dabei sind nur zwei statt der üblichen vier oder fünf Heizelemente hintereinander geschaltet. Diese Felder sehen aus wie Doppelkochplatten, müssen aber fest eingebaut werden.

Vorteile
  • Klein
  • Modular
  • Verschiedenene Kochplatten kombinierbar
Nachteile
  • Verschiedene Anschlüsse sind notwendig
  • Abhängigkeit von einem Hersteller wegen der Optik

Mit einem Domino-Kochfeld kannst du eine gasbetriebene Kochmulde ganz einfach mit einem Induktionskochfeld oder einer Ceranplatte oder gar ein Gaskochfeld mit einem Grill oder einer Teppanyaki-Platte kombinieren. Die Möglichkeiten sind endlos.

Hast du nur beschränkt Platz oder musst du nicht täglich für eine ganze Familie kochen, kannst du Domino-Kochplatten auch einzeln eingebauen lassen, also ganz ohne ein weiteres Kochfeld.

Wenn du von der Flexibilität Gebrauch machen möchtest, denke aber daran, dass du dann auch mehrere Anschlüsse für die jeweiligen Platten brauchst. Für wirklich elegante Kombinationen ist es außerdem sehr wahrscheinlich, dass du alle Geräte bei einem Hersteller kaufen musst.

Was zeichnet ein Gaskochfeld mit Wokbrenner aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein Wokbrenner wird an sich besonders heiß und somit hat er auch meist eine sehr hohe Kilowatt-Zahl. Das Kochen mit dem Wok ist bedingt durch seine Form und sein Material sehr viel einfacher und auch schneller als mit der Pfanne.

Die hohe Hitze im Wok kombiniert mit dem stetigen Rühren der Zutaten ermöglicht eine besonders schonende, aromatische und gesunde Zubereitung eines Gerichtes. Insbesondere beim Zubereiten von asiatischen Speisen ist ein Wok unabdingbar. Allerdings benötigt man sehr große Hitze, die ein Normalbrenner nicht zu leisten vermag.

Vorteile
  • Authentisches Zubereiten von Speisen mit großer Hitze
  • Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten
Nachteile
  • Zur Zubereitung vieler Gerichte ungeeignet
  • Speisen brennen schneller an

Wer sich also der asiatischen Küche erfreut und gerne Speisen in einem Wok zubereitet, der kommt um eine Gaskochmulde mit Wokbrenner nicht herum. Nur ein Wokbrenner kann durch seine höhere Leistung die Hitze liefern, die man zum Zubereiten der gewünschten Kost benötigt.

Manchmal ist im Zubehör des Kochfeldes bereits ein spezieller Wokaufsatz enthalten, durch den der Wok besser auf der Feuerstelle sitzt.

Bedenke auch, dass ein Wokbrenner leider sehr spezifisch ist, du ihn also nicht so vielfältig einsetzen kannst. Für viele Gerichte und auch das meiste Kochgeschirr ist er einfach zu heiß. Durch die große Brennpower passiert es auch häufiger, dass etwas anbrennt.

Was zeichnet ein Gaskochfeld unter Glas aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Mahlzeiten werden hier nicht auf dem offenen Feuer, sondern auf Glaskeramik gegart. Die moderne Gas-unter-Glas-Technologie verbindet Bedienkomfort mit den Vorteilen der flexibel regulierbaren Flamme. Das System ist vergleichbar mit einer Ceranplatte, nur dass die Wärmequelle durch die Gasflamme und nicht durch elektrischen Widerstand entsteht.

Bei den Brennern handelt es sich meist um Infrarot-Brenner oder Katalyt-Brenner, die besonders effizient und schadstoffarm sind. Da sich die Flammen unter der Glaskeramik befinden, ist der Energiebedarf sogar noch niedriger und die Kostenersparnis größer.

Vorteile
  • Vereinfachte Reinigung der Glaskeramikplatte
  • Reduziertes Verletzungsrisiko
  • Modernes Design
Nachteile
  • Nostalgie-Charakter geht verloren
  • Luftzufuhr unter der Platte ist kompliziert und störanfällig

Der größte Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Gaskochmulden ist wohl, dass ein Gasfeld unter Glas wesentlich einfacher zu reinigen ist, da es nur eine gerade Fläche gibt und Speisen nicht auf die Brenner gelangen können. Ein Hantieren mit Feuer fällt weg, zudem ist zwar das Glas heiß, aber es kann kein Stoff in die Flamme geraten.

Allerdings ist das Kochfeld unter Glas störungsanfälliger, denn die Luftzufuhr unter der Glaskeramikplatte ist nicht immer komplikationsfrei. Ein solches Kochfeld passt auch am besten in eine sehr moderne Küche. Wenn du mit Gas aufgrund des Nostalgiefaktors kochen möchtest, solltest du auch zu einer der anderen Arten greifen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kochfelder mit Gas vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Gaskochmulden vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Gasplatte für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst kommt es vor allem auf diese Faktoren an:

  • Material
  • Maße
  • Anzahl an Brennern
  • Gasbrenner und deren Leistung
  • Voreingestellte Gasart
  • Vorschriften
  • Zündautomatik
  • Thermoelektrische Zündsicherung
  • Zubehör

Die nachfolgenden Absätze sollen dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen, denn wir haben zusammengefasst, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat damit du diese besser einordnen kannst.

Material

Ein Gaskochfeld ist häufig der zentrale Blickfang in der Küche – und das nicht nur im aktiven Zustand. Oftmals ist die Kochmulde in die Kücheninsel integriert und damit Mittelpunkt des Wohn- und Essbereichs. Dem Material des Kochfelds kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Bei der Auswahl der Materialien ist auf folgende Punkte zu achten:

  • Material des Kochfelds
  • Material des Topfträgers

Die Oberfläche eines Gaskochfelds besteht meist aus Edelstahl oder Glaskeramik. Modelle aus Edelstahl sind etwas aufwendiger in der Pflege. Besonders bei gebürsteten Stahloberflächen ist eine gründliche Reinigung besonders wichtig um die Optik zu erhalten.

Glaskeramik, besser bekannt unter dem Namen Ceran, ist weniger pflegeintensiv und grundsätzlich leichter zu reinigen, hat aber optisch eine komplett andere Wirkung.

Auf der Oberfläche sind entweder durchgehende Topfträger oder Einzeltopfträger aus Edelstahl oder Gusseisen angebracht, die sich zur leichteren Reinigung abnehmen lassen. Die Topfträger sind in den meisten Fällen spülmaschinenfest oder besitzen eine pflegeleichte Emaillierung.

Grundsätzlich soll das Gaskochfeld zur Küche passen. In einer Landhausküche ist eine Gaskochmulde aus Edelstahl oder aber in weißer Optik besonders edel. Ein Modell aus Glaskeramik kommt in einer modernen Hochglanzküche schön zur Geltung.

via GIPHY

Maße

Handelsüblich gibt es Gaskochfelder in der Größe von circa 30 bis 90 Zentimetern. Wie groß deine neue Gaskochmulde sein darf, hängt in erster Line davon ab, wie viel Platz du in der Küche und auf der Arbeitsplatte hast. Eine frei in die Kücheninsel integrierte autarke Gasherdplatte kann im besten Fall größer gewählt werden als eine Gaskochmulde, die in eine genormte Nische passen muss.

Bei der Wahl der Größe der Gaskochstelle solltest du auch beachten, dass ein gewisser Abstand zur Wand zur Wahrung der Sicherheit eingehalten werden muss. Auch sind auf die richtigen Gas- und Elektroanschlüsse am Installationsort zu achten.

Ganz besonders wichtig ist es, dass du die Gerätemaße, Einbaumaße und Verpackungsmaße nicht miteinander verwechseln und schwungvoll ein zu großes Loch ins Holz sägen solltest. Wenn du ganz sicher sein willst, miss das gelieferte Gerät am besten noch aus, bevor du die Säge zur Hand nimmst.

Oder du lässt gleich einen Profi alles einbauen, denn für den Stromanschluss wirst du dann ebenso jemand Erfahrenen brauchen.

Manche Küchen sind leider zu klein für eine Gaskochstelle. Wenn Sicherheitsabstände nicht gegeben sind, bleibt dir nichts über, als auf einen Elektroherd zurückzugreifen. Siehe dazu auch weiter unten den Punkt „Vorschriften“.

Anzahl an Brennern

Nicht nur das Platzangebot in der Küche ist ein wichtiges Kriterium für die Anzahl der Brenner sondern auch deine persönlichen Lebensumstände spielen eine bedeutsame Rolle.

Nachdem du abgewogen hast, wieviel Platz verfügbar ist, solltest du dir Gedanken darüber machen, für wie viele Personen du regelmäßig kochen wirst. Wenn du in einem Single-Haushalt lebst und nur selten Essen zubereitest, wird ein 5-flammiges Gaskochfeld nach das richtige für dich sein. Das Selbe gilt natürlich umgekehrt.

Dein zukünftiges Gaskochfeld kann also je nach deinen Bedürfnissen 2-flammig, 3-flammig, 4-flammig, 5-flammig oder gar 6-flammig sein. Achte bei der Auswahl der Brenner-Anzahl auf jeden Fall auch auf die Leistung der Brenner, welche wir nachfolgend näher beschreiben.

Gasbrenner und deren Leistung

Bei der Wahl eines geeigneten Gaskochfelds solltest du die Frage nach der Leistung der Brenner nicht außer Acht lassen. Auch das beste Gaskochfeld besteht nicht nur aus extrem starken Brennern, es werden auch immer schwächere Brenner benötigt. Zum scharfen Anbraten von Fleisch sind enorm heiße Brenner zwar schön, aber sanft Butter schmelzen kannst du damit nicht.

Typ Leistung in kW Beschreibung
Sparbrennerca. 1 kWSchwache Flamme, die Essen warmhält oder es leicht köcheln lässt
Normalbrennerca. 1,7 – 2 kWStandard-Gasplatte, mit der Funktion Nahrung zu erhitzen, kann zum Warmhalten von Speisen schon zu stark sein
Starkbrennerca. 2,5 -3 kWFlamme sehr stark, kann Wasser schnell zum Kochen bringen und Fleisch scharf anbraten
Wok-Brennermehr als 3 kWHöchste Temperaturen möglich, nicht bei allen Gaskochfeldern standardmäßig enthalten
Dualer Doppelbrenner1,7 – 6 kWOptimale Wärmedosierung, da äußere und innere Flamme unabhängig voneinander regulierbar
Profi-Brennermehr als 10 kWNur für Gastronomie und Profi-Küche nutzbar, nicht für den Hausgebrauch geeignet

Das perfekte Gaskochfeld besteht aus einer Kombination aus Starkbrennern, Normalbrennern und Sparbrennern. Auch ein Wokbrenner kann für dich wichtig sein, wenn du gerne asiatisch kochst.

Voreingestellte Gasart

Wie bereits in unserem Ratgeber-Teil angesprochen, kannst du Gaskochfelder in der Regel mit zwei verschiedenen Gasarten betreiben: Erdgas und Propangas.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass alle von uns untersuchten Geräte auf Erdgas voreingestellt sind. Davon sind auch alle auf Propangas umrüstbar. Für die Umrüstung braucht man lediglich ein Set an Flüssiggasdüsen und unter Umständen auch einen anderen Druckminderer.

Gaskochfeld

Bei den meisten Modellen sind die Flüssiggasdüsen im Lieferumfang enthalten. Bei den Gaskochstellen der Firma Gorenje mussst du diese gesondert bestellen. (Foto: Luo Ping / unsplash.com)

Es gibt es im Internet Tutorials, wie du eine Umrüstung selbst vornehmen kannst. Wir empfehlen, dass du dein (neues) Gaskochfeld nur von einem Fachmann umrüsten lässt, wenn du gerne mit Propangas aus der Flasche kochen möchtest.

Vorschriften

In Deutschland benötigt man für den Betrieb mit Gas keine amtliche Erlaubnis solange folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Der Herd hat eine Leistung von weniger als elf Kilowatt
  • Der Raum hat über 20 Kubikmeter Volumen
  • Bei Einsatz einer Gasflasche darf diese nicht schwerer sein als elf Kilogramm, ansonsten muss sie in einem separaten Raum ausserhalb des Wohnraums aufbewahrt werden

Bei der Auswahl des richtigen Gaskochfelds spielt der Gas-Anschlusswert eine zentrale Rolle. Überschreitet dieser die elf Kilowatt, muss eine Dunstabzugshaube installiert werden, die eine Belüftung ins Freie ermöglicht. Gleichzeitig muss das Raum-Volumen der Küche größer als 20 Kubikmeter sein.

Hast du eine kleinere Küche oder nicht die Möglichkeit zur Entlüftung, darf ein Gaskochfeld nicht betrieben werden. Achte also unbedingt auf den Gas-Anschlusswert bevor du ein neues Gerät kaufst.

Wenn du in deiner Mietwohnung eine Gaskochstelle einbauen willst, empfehlen wir dir den Mietvertrag zu prüfen und mit dem Vermieter vorab zu sprechen. In manchen Fällen ist die Nutzung von Gas nämlich generell nicht erlaubt.

Zündautomatik

Bei einem Gasfeld gibt zwei Möglichkeiten der Zündung:

  • Manuelle Zündung
  • Elektrische Zündung

Nur noch wenige Gasplatten verfügen heute über keine elektrische Zündung, wo du wie in alten Zeiten per Hand, also mit Streichholz oder Feuerzeug die Flamme anzünden musst.

Die meisten Gaskochfelder verfügen heute über eine automatische Zündfunktion. Dabei ist das Kochfeld mit Zündkerzen versehen. Über den Bedienknebel wird dann ein Funkenschlag an den Brennern ausgelöst, der die Flamme entzündet.

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies „drücken und drehen“ und die Gasflamme brennt. Dies bedarf in vielen Fällen eines Stromanschlusses oder Batterien. In unserem Vergleich gibt es allerdings kein Gerät, das mit Batterien betrieben werden kann.

Manche Gasfelder haben auch eine automatische Wiederentzündung oder Restart-Funktion. Wird die Flamme bei einem Luftzug gelöscht, versucht das System diese erneut zu entzünden. Gelingt dies nicht, wird die Gaszufuhr gestoppt. Mehr dazu im nächsten Punkt.

Achte auch darauf, dass eine stufenlose Leistungsregelung der Brenner gewährleistet ist.

Thermoelektrische Zündsicherung

Wie bereits im Ratgeber-Teil beschrieben, spielt die thermoelektrische Zündsicherung eine große Rolle bei der Sicherheit von Gaskochfeldern.

Die thermoelektrische Zündsicherung funktioniert wie folgt:

  • An der Verbindungsstelle zweier verschiedener Metalle wird eine elektrische Spannung erzeugt
  • Auf einer Seite sind die Metalle miteinander verlötet und ragen als Thermofühler in die Zündgasflamme
  • Die jeweils andere Seite der Metalle ist außerhalb der Zündflamme und mit Kupferleitungen an eine Magnetspule angeschlossen
  • Eine Ankerplatte ist über einen Stift mit einem Sicherheitsventil verbunden
  • Bei fehlendem Thermostrom betätigt die zwischen Sicherheitsventil und Ankerplatte befindliche Feder das Sicherheitsventil und schließt die Gaszufuhr

Die thermoelektrische Zündsicherung ist ein unabdingbares Feature eines jeden gasbetriebenen Herds und sollte auf keinen Fall fehlen.

Zubehör

Das Zubehör besteht meist aus mitgelieferten Kabeln, Schläuchen und Düsen zum Wechseln des Gases. Der Umfang des Zubehörs unterschiedet sich stark und du solltest prüfen, ob nicht hohe Zusatzkosten auf dich zukommen, wenn ein Zubehörteil fehlt.

Beim Kauf eines Gaskochfelds ist das Zubehör dann von besonderer Bedeutung, wenn du mit Propangas kochen möchtest. Da Gas-Kochplatten meist auf Erdgas vorgerüstet sind, solltest du, wenn du einen Umstieg planst, darauf achten, dass Flüssiggasdüsen im Lieferumfang enthalten sind.

“Preisvergleich““Kaufberater“

Besondere Vorsicht gilt bei Trägern von Herzschrittmachern.

Diese Personen sollten sich nicht in der Nähe eines Induktionskochfeldes befinden, da die Funktion des Herzschrittmachers durch das Magnetfeld gestört werden kann. Daher ist für Menschen mit einem Herzschrittmacher der Kauf eines Gasherdes empfehlenswert.

(Quelle: Preisvergleich.at)

Dies ist bei den meisten von uns verglichenen Geräten der Fall. Flüssiggasdüsen kannst du beim Hersteller oder im Internet zwar nachbestellen, aber meist ist dies mit Extrakosten verbunden.

Das Stromanschlusskabel ist nicht in allen Fällen enthalten und kann mit seinen üblichen 1,5 Metern Länge auch zu kurz sein. Wir weisen an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass du die Installation einem Fachmann überlassen solltest. Dieser findet auch eine gute Lösung, wenn ein längeres Kabel nötig sein sollte.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gaskochfeld

Wie lange kochen Menschen schon mit Gas?

Ende des 19. Jahrhunderts zogen Gasherde in die Küchen in Deutschland ein und hielten sich wacker bis in die 1950er Jahre.

Insbesondere in den Städten, wo Gasnetze zur Beleuchtung vorhanden waren, löste der Gasherd den traditionellen Kohleherd ab. Die Nutzung von Gas war wesentlich sauberer, denn es muss keine Asche entsorgt werden und die Töpfe blieben auf der Gasplatte sauber.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.kuechenportal.de/kuechenmagazin/gaskochfeld

[2] https://www.kuechen-atlas.de/kuechenplanung/kochfelder/gaskochfeld/

Bildquelle: pixabay.com / Public Domain Pictures

Warum kannst du mir vertrauen?

Lene Biermann
Lene Biermann
Lene ist gelernte Konditorin und hat im Anschluss Lebensmitteltechnologie studiert. Sie kennt sich nicht nur mit Süßspeisen bestens aus, sondern kennt auch die biochemischen Hintergründe des Backens. Mit ihren Texten möchte sie den Lesern bei der richtigen Auswahl von Küchenzubehör und Backmaterialien helfen.