Willkommen bei unserem großen Gebäckpresse Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gebäckpressen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Gebäckpresse zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Gebäckpresse kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Verwendung von Gebäckpressen kann die Herstellung oder Dekoration von Keksen und anderen Köstlichkeiten erheblich erleichtern. Während sonst die liebevoll und selbstgemachten Kekse eher unterschiedliche Form und Größe annehmen, werden jene mit der Presse nahezu perfekt und gleichmäßig.
  • Gebäckpressen können vielseitig eingesetzt werden. Sie dienen nicht nur als Kekspressen, sondern können auch als Dekorations- und Spritztüllen für Desserts und für Kartoffelkroketten und andere herzhafte Speisen verwendet werden.
  • Man unterscheidet zwischen Gebäckpressen aus Kunststoff oder Metall und zwischen elektrischen und handbetriebenen Pressen.

Gebäckpresse Test: Das Ranking

Platz 1: Lacor 61401 Gebäckspritze

Platz 2: Lurch 70254 Gebäckpresse

Platz 3: Marcato Biscuits Plätzchenpresse Classic

Platz 4: ufengke® Edelstahl Gebäckpresse

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Gebäckpresse kaufst

Bevor du dir eine Teigpresse anschaffst, solltest du sich gut informieren, ob dieses Küchengerät tatsächlich benötigt wird um Kosten und Platz in der Küche zu sparen.

Wenn ja musst du sich je nach Verwendungsintention für eine Art der Gebäckpresse entscheiden. Es gibt keine pauschale Antwort darauf, welche die beste Variante ist.

Klar ist allerdings, dass die Verwendung einer Gebäckpresse die Herstellung von Keksen, Tortenverzierungen und mehr sehr erleichtern und perfektionieren kann.

Einige Informationen dazu werden dir dabei helfen, dir deiner Bedürfnisse klar zu werden und danach die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Welche Vorteile hat die Herstellung mit Hilfe der Gebäckpresse gegenüber Alternativen?

Die Vorteile der Gebäckpresse sind zahlreich:

  1. Sie vermindert den Zeit- und Arbeitsaufwand beim Backen.
  2. Eine Gebäckpresse optimiert das Ergebnis. Dein Gebäck wird sauber und gleichmäßig.
  3. Mit Hilfe einer Teigpresse wirst du weniger kleckern.
  4. Pressen vereinigen mehrere Funktionen. Du kannst sie als Keksbackhilfe verwenden, aber auch als Spritztüte für die Dekoration von Torten.
  5. Eine Gebäckpresse nimmt in der Küche wenig Platz ein.
  6. Die Gebäckpressen sind leicht in der Handhabung und bieten durch verschiedene Aufsätze ein großes Formenreichtum
  7. Bei den meisten Geräten ist das Preis- Leistungsverhältnis sehr gut und die Gefahr einer Fehlinvestition gering.

Auch wenn man das Gerät regelmäßig mit Teig nachfüllen muss und auf die ideale Konsistenz des Teiges achten muss, überwiegen die Vorteile hinsichtlich der Mengen und Bedeutung eindeutig.

Wo kann ich eine Gebäckpresse kaufen?

Du hast hierbei mehrere Möglichkeiten.

Entweder shoppst du sie online, beispielsweise auf diesen Seiten:

  • Amazon
  • Kochform
  • Proidee
  • Faie
  • Ebay
  • Warenvergleich
  • Idealo
  • Real
  • Ladenzeile
  • Mercateo
  • Universal
  • Otto
  • Yomonda
  • Yourhome
Vorteile
  • Online gibt es das volle Sortiment, alle unterschiedlichen Modelle sind jederzeit erhältlich.
  •  Preisvergleich ist einfach und schnell
  •  Bequem von daheim aus bestellen
Nachteile
  •  Die Produktbeschreibung muss nicht zutreffend sein oder die eigene Vorstellung kann von dem tatsächlichen Produkt stark abweichen

Oder du kaufst deine Gebäckpresse in einem dieser Geschäfte:

  • Saturn
  • Tchibo
  • Lidl
  • XXXLutz
Vorteile
  • Oftmals gibt es besonders attraktive zeitlich begrenzte Angebote.
  •  Kann das Gerät angreifen und erhält einen besseren Eindruck und Größenvorstellung von dem Modell
Nachteile
  • Zeitaufwändiger hinzufahren
  •  Falls nicht mehr vorrätig ärgerlich
  •  Preisvergleich nicht möglich

Was kostet eine Gebäckpresse?

Je nach Art der Gebäckpresse unterscheiden sich die Preisspannen stark.

Wer eher selten plant, die Presse einzusetzen und auf Langlebigkeit des Gerätes wenig Wert legt, sollte eher zu einem günstigeren Modell greifen. Hier empfiehlt sich ein Gerät aus Kunststoff, welches auch schon ab 10€ erhältlich ist.

Falls du ein hochwertigeres und langlebigeres Produkt kaufen möchtest, solltest du eher zu einer Metallpresse greifen. Hier unterscheidet man zwischen Edelstahlpressen und Aluminiumpressen. Aluminiumpressen sind im Schnitt um einiges günstiger als Edelstahlvarianten.

Wenn du das Gerät häufig verwenden möchtest, ist eine Edelstahlpresse passend für dich.

Wenn du auf Qualität wert legst, ein langlebiges Produkt suchst und auch noch Platz sparen willst, ist ein Fleischwolf die richtige Alternative. Das Produkt ist vielseitig einsetzbar und spart so viel Platz. Allerdings muss man hier bei den besseren Produkten mit höheren Preisen rechnen beginnend bei 25€ aber ansteigend bis zu über 150€.

Typ Preis
Edelstahl 26-55€
Aluminium 20€+
Kunststoff 10-15€
Fleischwolf 25-150€

Wie funktioniert eine Gebäckpresse?

Gebäckpressen können sich in ihrer Anwendung stark unterscheiden, je nachdem ob du eine elektrische oder eine manuelle Gebäckpresse hast. Selbst in der Gruppe der manuellen Pressen gibt es Modelle, wo man drücken oder drehen muss, damit eine Portion des Teiges herauskommt.

Anleitung

  1. Zuerst entscheidest du dich für einen Aufsatz und montierst diesen wie nach Bedienungsanleitung beschrieben.
  2. Anschließend füllst du den Teig in den Körper des Geräts ein.
  3. Falls du Kekse herstellen möchtest, stellst du die Presse mit der Schablone voraus auf ein kühles und unbefettetes Backblech ohne Backpapier und drückst oder drehst bei manuellen Geräten einmal den Hebel. Bei elektrischen Maschinen betätigst du den entsprechenden Knopf.
  4. Nun hebst du die Presse nach einer kurzen Pause von wenigen Sekunden langsam an.
  5. Wenn der Teig im Füllbehältnis aufgebraucht ist, öffnest du wie anfangs den Deckel und fügst erneut Masse hinzu.
weihnachtliche Kekse in Reihen

Mit einer Gebäckpresse kannst du wunderbar gleichmäßige Kekse formen (Bildquelle: pixabay.com / RitaE).

Welches Zubehör ist für die Herstellung notwendig?

Generell brauchst du für die Herstellung von perfekt geformten Keksen:

  • ein Blech
  • Spaten/Löffel um den Teig einzufüllen
  • Aufsätze
  • und einen geeigneten Teig oder eine geeignete Creme
  • Ein Rezeptheft wäre auch hilfreich, ansonsten kannst du mittlerweile viele Rezepte googeln

Wofür kann ich die Gebäckpresse einsetzen?

Viele denken, dass man Gebäckpressen nur im Winter für Kekse verwenden kann. Das ist allerdings falsch.

Du kannst sie außerdem zum Dekorieren von z. B. Torten mit Sahne, Buttercreme etc. verwenden.

Selbst Nudeln kannst du mit einer Gebäckpresse hervorragend herstellen. Nur der entsprechende Aufsatz wird benötigt, dann kann die Gebäckpresse vielseitig verwendet werden.

Am beliebtesten ist aber tatsächlich die Verwendung der Presse für Kekse, da du mit deren Hilfe sehr gleichmäßige schöne Plätzchen erhälst.

Wie reinige ich eine Gebäckpresse?

Manche Gebäckpressen sind geschirrspülgeeignet. Du solltest sie jedoch wenn möglich mit der Hand abwaschen, da dies schonender für das Gerät ist.

Am besten zerlegst du die Presse in seine Einzelteile und spülst jene mit Geschirrspülmittel und warmen Wasser ab, wie alle anderen Küchengeräte auch. So hast du am längsten etwas von deinem Küchengerät.

Tipp: Am besten spülstt du die Presse direkt nach der Verwendung ab. Zu diesem Zeitpunkt ist der Teig noch weich und löst sich leichter von der Maschine.

Falls du trotzdem Probleme bei der Reinigung hast, kannst du auch mit einer Bürste nachhelfen.

Welche Alternativen zu Gebäckpressen gibt es und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Wer von der Idee, sich eine Teigpresse anzuschaffen, nicht allzu begeistert ist, kann entweder versuchen, Kekse per Hand, mit Ausstechern oder mit Hilfe von einem Fleischwolf herzustellen. Für Frostings/Cremes werden alternativ Spritztüllen aus Plastik verwendet.

Vorteile und Nachteile der Methode per Hand

Jeder kennt diese Methode aus Kindertagen. Man versucht aus den Teigen möglichst homogene Plätzchen zu formen was nicht immer leicht ist und häufig in einer großen Sauerei endet.

Vorteile
  • Spaßfaktor mit Kindern
  • Persönliche Note
  • Sieht nicht gekauft aus
Nachteile
  • Zeitaufwändig
  • Küchenverschmutzung
  • Ungleichmäßig

Vorteile und Nachteile der Ausstechformen

Wer kennt das nicht, wenn man schöne neue Ausstechmotive kauft und die ausgestochenen Motive dann schön verziert. Einfach exakte Plätzchen auszustechen ist dadurch möglich.

Vorteile
  • Spaßfaktor
  • Kindertauglich
  • Exakt
  • Einfach
Nachteile
  • Sauerei
  • Teigreste immer neu ausrollen schadet dem Teig
  • Zeitaufwändig

Vorteile und Nachteile des Fleischwolfs

Manche haben dieses ominöse Gerät früher schon bei der Oma gesehen, aber meist wurde es nicht für die Keksherstellung sondern für Fleisch verwendet. Allerdings gibt es Aufsätze, die die Keksherstellung  mit einem Fleischwolf ermöglichen.

Dabei sehen die Kekse meist länglich aus und werden dann nur noch leicht verziert.

Vorteile
  • 2in1 Gerät
  • Gute Alternative
  • Einfache Handhabung
Nachteile
  • Fleisch und Teig im selben Gerät ist unhygienisch, wenn nicht perfekt gereinigt
  • Teuer in der Neuanschaffung

Vorteile und Nachteile der Spritztüllen aus Plastik

Jeder, der schon mal ein Frosting auf eine Torte oder auf Cupcakes spritzen wollte hat sicher schon mal zu den Spritztüllen gegriffen. Die Säckchen sehen aus wie Tiefkühlbeutel, laufen unten aber spitz zusammen. Dort schneidet man das Plastik weg und stülpt einen Spritzaufsatz in den Sack hinein.

Vorteile
  • Keine Reinigung durch Einmalbenutzung
  • Hygienisch
  • Einfach
  • Günstig
Nachteile
  • Umweltschädigend wegen nicht wiederverwendbarem Plastik
  • Oft bleibt etwas Teig im Plastik zurück

Entscheidung: Welche Arten von Kekspressen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten von Gebäckpressen und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, die für dich am besten geeignete Kekspresse zu finden.

Gebäckpresse mit verschiedenen Aufsätzen

Gebäckpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichsten Aufsätzen (Bildquelle: 123rf.com / 78307853).

Was zeichnet eine Gebäckpresse aus Metall aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Man unterscheidet bei den Metall Teigpressen zwischen Edelstahl und Aluminium Modellen.

Edelstahl Gebäckpresse

Edelstahl eignet sich ideal für Küchengeräte, da es hygienisch, hochwertig und stabil ist. Edelstahl verfügt über eine hohe Korrosionsbeständigkeit und ist sehr stark und haltbar weshalb man meist lange etwas davon hat. Diese Variante kostet dementsprechend etwas mehr als alle anderen.

Aluminium Gebäckpresse

Ist relativ beliebt, da sie etwas günstiger als die Edelstahlvariante ist aber trotzdem schon einige positive Eigenschaften wie stabilität und langlebigkeit besitzen.

Vorteile
  • Langlebig
  • Hygienisch
  • Hochwertig
  • Stabil
Nachteile
  • Teuer
  • Schwerer als Kunststoff
  • Nicht durchsichtig

Was zeichnet eine Gebäckpresse aus Kunstoff aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die günstigste Variante ist die Kunststoffgebäckpresse. Sie ist meist nicht so hochwertig, stabil und langlebig wie deren Alternativen. Wer aber nur einmal jährlich ein paar Kekse bäckt, sich lieber öfter mal eine neue Maschine kauft und auf Preis-Leistung einen hohen Wert legt, wird mit solch einem Modell wahrscheinlich die richtige Wahl treffen.

Vorteile
  • Durchsichtig
  • Günstig
  • Leicht
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile
  • Kurzlebig
  • Weniger hochwertig
  • Nicht so stabil

Was zeichnet eine handbetriebene Gebäckpresse aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die meisten werden diese Art im Kopf haben, wenn sie von Hobbygebäckpressen sprechen. Sie ist günstig und praktisch.

Kritiker meinen, dass die Handhabung nicht so einfach ist, weil du beide Händefür die Herstellung benötigst, während du bei der elektrischen Variante nur eine Hand brauchst.

Vorteile
  • Günstig
  • Einfach in der Handhabung
  • Muss aktiv etwas machen
  • Leicht
Nachteile
  • Benötigt beide Hände
  • Mehr Anstrengung
  • Altmodisch

Was zeichnet eine elektrische Gebäckpresse aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die elektrische Gebäckpresse erleichtert die Zubereitung noch etwas mehr. Sie arbeitet automatisch und muss nicht mühselig manuell bedient werden.

Daher wird nur die Vorbereitung durch Befüllen mit der Teigmasse benötigt. Der Teig wird mit Hilfe eines Teigschabers oder Löffels eingefüllt.

Für die elektrische Gebäckpresse darf der Teig nicht zu schwer oder zäh sein wie beispielsweise Mürbeteig oder feste Buttercreme. Besser ist die Verwendung von Sahne, Vanille- oder Nussextrakt, Spritz- oder Plätzchenteig. Auch Kräcker oder deftigere Füllungen sind dafür geeignet und können dann mit entsprechender Düse schnell kreiert werden.

Der Motor arbeitete nach einer längeren Nutzung etwas lauter und mühseliger. Das Geräusch ist nicht störend, nimmt aber mit der Zeit zu. Entsprechend anfällig ist das Gerät. Bei der richtigen Anwendung kommt es aber zu keinen Beschädigungen.

Vorteile
  • Einfachheit
  • Einhändig
  • Schnell
  • Gleichmäßig
Nachteile
  • Schwerer
  • Nicht jeder Teig ist möglich
  • Befüllen ebenfalls manuell
  • Motoralterung über die Nutzungsdauer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gebäckpressen vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Gebäckpressen gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Art des Gerätes
  • Zubereitungsdauer
  • Einfachheit der Reinigung
  • Extra-Ausstattung&Zubehör
  • Preis
  • Bedienung

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Art des Gerätes

Material, Verarbeitung und Handling sollten für dich ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl sein.

Beim Material hast du die Auswahl zwischen Kunstoff oder Metall. Wie bereits weiter oben beschrieben, musst du je nach Verwendungszweck zwischen den Arten entscheiden. Kunststoff ist eher für jene geeignet, die nicht viel Geld ausgeben möchten und denen Qualität und Langlebigkeit nicht so wichtig sind. Metallpressen sind da eher das Gegenteil.

Auch das Gewicht kann eine Rolle spielen, da elektrische Pressen etwas schwerer sind und in etwa 1,5 Kilogramm wiegen. Die Stromversorgung erfolgt mit 230 Volt und 50 Hertz.

Die Gebäckpresse sollte stabil gefertigt sein, da der verwendete Teig recht kompakt ist und sonst die Gebäckpresse nach der ersten Plätzchensaison kaputt geht. Besonders zu empfehlen sind jene, die vorwiegend aus Metall gefertigt sind.

Um sie gut zu reinigen, sollte sie in ihre Einzelteile zerlegt werden können.

Idealerweise sind Gebäckpressen ergonomisch und handlich geformt, besitzen einen breiteren Schaft zum Halten und einen durchsichtigen Körper, der erlaubt, den eingefüllten Inhalt deutlich zu erkennen. Das ist sowohl für die Anwendung als auch für die Reinigung vorteilhaft.

Eine optimale Gebäckpresse ist unkompliziert und ohne großen Kraftaufwand zu bedienen. Die Lochscheiben sollten einfach und schnell gewechselt werden können. Wenn möglich schau dir die Presse vor dem Kauf genauer an, um herauszufinden ob es für dich die Ideale ist.

Zubereitungsdauer

Mit der Gebäckpresse hast du in wenigen Minuten und Handgriffen das Blech mit Plätzchen voll.

Die Backzeit des Spritzgebäcks liegt in etwa bei 10 bis 15 Minuten bei 180°C. Bleibt es länger im Ofen, trocknet es aus und wird sehr hart. Nach dem Backen sind die Plätzchen noch sehr weich und leicht verformbar. Beim Auskühlen werden sie aber schnell fest.

View this post on Instagram

Arkadaslar Bu kurabiye tabancasi cok soruluyor.. bir kac yil once blokkerdan almistim (hollanda)simdi hala satiliyormu bilmiyorum..turkiyedeki arkadaslar kurabiye tabancasi yazarak internetten guvenilir yerlerden siparis edebilirsiniz.. kurabiye tabancasi yazarsaniz karsiniza bir cok cesit cikiyor. #koekjespistool #gebäckpresse #cookiepress yazarakta aranabiliniyor.. . . #fotografie #foodfotography #soyummy #dessert #foodgram #bake #bakestagram #foodlover #sweet #foodpic #instadessert #foodblogger #mandalina #delicious #amazing #tasty #tastegood . Kurabiye #kurabiyeler . 🌼🌼🌼🌼🌼🌼🌼 🌼🌼KURABIYE🌼 Tarif: 250 gr tereyag veya margarin 250 gr pudra sekeri 3 yumurta 1 paket kabartma tozu 1p. Vanilya Alabildigi kadar un Butun malzemelerle yumusak bir hamur elde edilir.kurabiye makinasiyla veya kaliplarla sekil verilir. 170 dr firinda fazla kizartmadan hafif pembelesinceye kadar pisirilir… Kaliplarla yapanlar hamurun kalin olmamasina dikkat etsinler ince kurabiyeler elde edilirse daha kitir ve lezzetli olur.

A post shared by @ birgramtat on

Einfachheit der Reinigung

Ideal sind jene Teigpressen, die du zerlegen kannst und so beim Abspülen an alle Stellen gut herankommst. Manche Kunststoffpressen können sogar im Geschirrspüler gereinigt werden, was eine Menge Zeit und Nerven sparen kann. Je nach dem wie wichtig dieser Faktor für dich ist, solltest du dir auch über das Material in dem Zusammenhang Gedanken machen.

Extra-Ausstattung & Zubehör

Wer Wert darauf legt, dass viele Aufsätze und Spritzaufsätze dabei sind, sollte beim Kauf darauf achten, dass jene im Lieferumfang enthalten sind.

Auch ein Rezeptbuch ist keine selbstverständliche Beilage. Du solltest dich also vorher vergewissern, bei welchen Modellen welches Zubehör dabei ist.

Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, welche Hersteller eine Garantie auf die Produkte geben. Eine Garantie ist da immer ein gutes Zeichen, da sie Qualität sicherstellen soll.

Preis

Für eine gute Backpresse solltest du mindestens 20 Euro einplanen. Es gibt sie zwar bereits ab etwa 10 Euro, wenn du sie aber länger benutzen möchtest, solltest du dir eine hochwertig verarbeitete Gebäckpresse kaufen. Diese kostet meist um die 24 Euro.

Bedienung

Wer wenig Kraft aufwenden möchte sollte womöglich zur elektrischen Gebäckpresse greifen, welche man auch nur mit einer Hand bedienen kann.

Normale manuelle Gebäckpressen müssen zweihändig betrieben werden. Allerdings wird mit jedem Klick ein Keks hergestellt. Dadurch wird für ein Blech auch nicht übermäßig viel Kraft benötigt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Backpressen

Grundrezept für Teegebäck:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker (oder weniger, nach Geschmack)
1 P. Vanillezucker
2 Eier
eine Prise Salz
500 g Mehl

  1. Fett und Zucker schaumig rühren, Eier und Gewürze dazugeben. Mehl sieben und mit den sonstigen Zutaten  unterrühren.
  2. Laut Gebäckpressenanleitung soll der Teig 1 Stunde in den Kühlschrank.
    Besser geht es allerdings, wenn du den Teig sofort verwendest.
  3. Die Kekse auf ein ungefettetes Backblech pressen und nach Wunsch mit bunten Zuckerstreuseln, Schokostreuseln oder gehackten Nüssen bestreuen
  4. und im auf 200 °C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.

Tipp: Wer zweifarbige Plätzchen herstellen will, kann einfach eine Hälfte mit Kakao einfärben.

Gibt es herzhafte Rezepte für Gebäckpressen?

Ja, online gibt es die verschiedensten Ideen auch für die Verwendung in Kochrezepten.

Gerne werden Kartoffelteige mit der Gebäckpresse schön geformt. Der Klassiker sind hierbei Kroketten.Üblicher ist es allerdings, die Gebäckpresse für Kekse, Kleingebäck  oder Cremeverzierungen einzusetzen.

Tipps und Erfahrungen zur Verwendung

#1 In vielen Rezepten steht, dass man den Teig vor der Verarbeitung kühl stellen soll. Wenn der Teig zu kalt ist, haftet er nicht am Backblech. Es geht besser, wenn der Teig leicht kühl oder warm und geschmeidig ist.

#2 Achte außerdem darauf, dass du keinen Teig verwendest, in dem sich gehakte Nüsse, Schokolade, Koksraspeln oder andere Kleinteile befinden, welche die Formöffnung verstopfen könnten und dadurch das Gerät beschädigen.

#3 Falls du das Gefühl hast, dass es gar nicht funktioniert wie du dir das vorgestellt hast, versuche einen anderen Aufsatz. Je nach Teig eignen sich einige besser als andere.

#4 Falls der Teig nicht aus der Presse gehen möchte, kann es sein, dass in deiner Presse ein Vakuum entstanden ist und der Teig wieder hineingezogen wird.

Schliesse den oberen Verschluss nicht ganz, bzw. nicht so fest, dann dürfte das Problem behoben sein.

#5 Man muss sich erst an die Gebäckpresse gewöhnen und einiges ausprobieren. Einige meinen in Foren, dass die Plätzchen aber immer schöner wurden, je weniger Teig sich in der Presse befand. Dementsprechend lieber nur bis zur Hälfte füllen und öfter nachfüllen für optimale Ergebnisse.

Tipp: Backblech nicht fetten und Teig sofort verarbeiten! Wenn das Backblech bereits im Ofen war, kalt abspülen und das Fett der vorigen Plätzchen entfernen und abtrocknen.

Der Teig ist zu weich, was nun?

Falls der Teig zu weich ist für die Gebäckpresse ist es oft ratsam, etwas Mehl hinzuzufügen. Dadurch wird die Konsistenz besser und es wird möglich den Teig durch die Formen zu pressen.

Manchmal solltest du aber nicht verzagen, wenn der Teig doch etwas zu weich und luftig ist. Genau das macht ja die selbstgemachten Plätzchen aus. Durch die festen Teige entsteht zwar die schöne perfekte Form, allerdings büßt dafür das Gebäck meist an Qualität ein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Spritzgebäck


[2] https://www.chefkoch.de/rs/s0/gebäckpresse/Rezepte.html

Bildquelle: 123rf.com / 20324875

Bewerte diesen Artikel


20 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von backbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.