Willkommen bei unserem großen Silikon Backform Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Silikon Backformen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Silikon Backform zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Silikon Backform kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Silikon Backform unterscheidet sich im Wesentlichen von den anderen Backformen durch ihre Flexibilität, die das Herauslösen des Kuchens und später ihre Reinigung vereinfacht.
  • Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Silikon Backformen – Springform aus Silikon und Kastenform aus Silikon. Beide Varianten sind in verschiedenen Größen und Preisklassen erhältlich.
  • Obwohl die Backformen aus Silikon sehr hitzebeständig sind, dürfen sie nicht über 200 Grad erhitzt werden.

Silikon Backform Test: Das Ranking

Platz 1: Backefix Brotbackform für 500g Brot

Backefix Brotbackform ist eine Silikon Kastenform, die vielfältig einsetrzbar ist. Diese Backform ist ideal sowohl für Kuchen als auch für Brot. Durch ihre Antihafteigenschaft lässt sich das Brot problemlos aus der Form lösen.

Diese Silikon Backform wird von den Kunden immer wieder gelobt, weil das Brot ohne zusätzliche Einfettung perfekt gebacken wird. Außerdem ist sie absolut geruchs- und geschmacksneutral.

Platz 2: Amazon Basics – Wiederverwendbare Backförmchen aus Silikon

Die Amazon Basics Backförmchen aus Silikon sind  eine preiswerte Alternative zu Einweg-Backförmchen, die aus Papier hergestellt werden. Sie sind sehr hitzebeständig. Deswegen sind nicht nur für Backofen und Mikrowelle, sondern auch für den Kühlschrank geeignet.

Laut Kommentare der Kunden sind diese Backformen ideal für den täglichen Gebrauch sowie für besondere Anlässe.  In diesen Backförmchen kannst du einfach Muffins, Cupcakes, Pudding, Käsekuchen und andere leckere Desserts und Köstlichkeiten backen.

Platz 3: Silikon Springform, Silikonform & Glasboden

Diese Silikon Springform wird aus 100% lebensmittelechtem Silikon gefertigt. Zudem ist sie bis mindestens 300°C hitzbeständig. Der Durchmesser der Springform beträgt 23 cm.

Die Kunden schätzen vor allem die einfache Handhabung. Laut deren Kommentare lässt sich der Ring sehr gut abnehmen, der Kuchen kann auf der Glasplatte bleiben und direkt serviert werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Silikon Backform kaufst

Was sind die Vorteile einer Silikon Backform gegenüber herkömmlicher Backform?

Die Vorteile einer Silikon Backform im Vergleich zu einer herkömmlichen Backform liegen vor allem in der Flexibilität. Die Antihaft-Beschichtung sorgt sich dafür, dass der Kuchen sich sehr einfach aus der Form löst. Vorteilhaft ist auch für diejenige, die einen großen Wert auf das gesunde Essen legen, dass die Silikon Backform nicht eingefettet werden muss.

Dank ihrer Flexibilität lassen sich die Silikon Backformen unkompliziert zusammenrollen und benötigen somit weniger Platz im Schrank.

Im Vergleich zu der Reinigung von der metallischen Backform ist die Reinigung der Silikon Backform viel einfacher. Du kannst die Backform aus Silikon entweder per Hand abwaschen oder bequem in den Geschirrspüler stecken. Trotzdem musst du am besten die Angaben der Hersteller beachten.

Viele Silikon Backformen sind nicht nur für den Backofen, sondern auch für die Mikrowelle geeignet. Wenn du von einem unerwarteten Besuch überrascht bist oder Zeit sparen möchtest, kannst du blitzschnell einen leckeren Kuchen backen. Die mikrowellengeeigneten Silikon Backformen sind auch ideal für schnelle Zubereitung von Pudding.

Die Silikon Backformen sind auch dann von Vorteil, wenn du Kinderkuchen, Kuchen für Geburtstag, Ostern oder für ähnliche Anlässe backen möchtest. Wegen des flexiblen Materials sind solche Backformen mit ganz unterschiedlichen Motiven auf dem Markt erhältlich. Einige beliebte Formen sind zum Beispiel Blumen, Tiere oder die Herzform.

Das Gebäck lässt sich nach dem Abkühlen kinderleicht aus der Silikon Backform lösen.

Welche Backformen aus Silikon gibt es?

Es gibt Backformen aus Silikon in allen möglichen Formen. Zu den am weitesten verbreiteten Backformen gehören die Gugelhupfform, die Muffinform und die Cake Pop Backform.

Die Gugelhupfformen aus Silikon sind unter den Hobbybäckern besonders beliebt – zum einen wegen ihrer außergewöhnlichen Form, zum anderen wegen ihrer leichten Handhabung. Die Silikonform eignet sich perfekt zu Minigugelhupfs, weil sie sehr flexibel im Gegensatz zu den anderen Backformen ist und der Kuchen aus der Form einfach herausgedrückt werden kann.

Bei den Muffinformen aus Silikon hast du die Wahl zwischen einem Muffinblech für mehrere Muffins oder einzelnen Muffinformen. Achte aber darauf, dass die Backform nicht zu flexibel ist, damit sie beim Befüllen stabil ist.

Cakepops sind kleine Teigkugeln mit Stiel, die ideal für Themenpartys, Hochzeiten und Feiertage sind. Die meisten Backformen für Cakepops werden aus Silikon hergestellt und bestehen aus zwei Teilen. Der untere Teil wird mit Rührteig befüllt und durch das Packpulver im Teig füllen die Cakepops den oberen Teil der Backform aus.

Wenn die Kugeln fertig sind, werden sie auf Stiele gesteckt und beliebig dekoriert. Beim Kauf musst du auf einen festen Verschluss der Backform achten, damit der Cakepop sich nicht verformt.

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie du Cakepops mit einer Silikon Backform machen kannst, haben wir für dich ein passendes Video herausgesucht:

Was kostet eine Silikon Backform?

Zwischen den verschieden Silikon Backformen gibt es große Preisunterschiede. Je nach der Qualität des Materials, Größe und von welchem Hersteller variieren die Beträge. Die Preisspanne von Silikon Backformen liegt zwischen 1 und 70 Euro.

Beispielsweise beginnen die Springformen aus Silikon bereits ab einen Preis von ca. 13 Euro. Somit sind sie, dankt ihrer äußeren stabilen Ring, fast für alle Gebäcke geeignet.

Im Vegleich zu den Backformen aus Kupfer oder Aluminium sind diese aus Silikon viel günstiger zu erwerben.

Wo kann ich eine Silikon Backform kaufen?

Traditionell kannst du Silikon Backformen in fast allen Supermärkten und Kaufhäusern sowie in Haushaltswarengeschäften finden. In Onlineshops gibt es eine große Auswahl an Backformen aus Silikon, die du bequem von zu Hause bestellen kannst. Zudem besteht es auch die Möglichkeit, die verschiedenen Modelle zu vergleichen und die Kommentare der anderen Käufer nachzulesen.

Unseren Recherchen nach werden derzeit am meisten Silikon Backformen in Deutschland über folgende Onlineshops verkauft:

  • amazon.de
  • meincupcake.de
  • ebay.de
  • real.de
  • rakuten.de
  • otto.de

Welche Alternativen gibt es zu einer Silikon Backform?

Neben den Backformen aus Silikon gibt es auch solche aus Metall oder Keramik.

Gugelhupfform Test 2019: Die besten Gugelhupfformen im Vergleich

In der folgenden Tabelle werden wir dir eine kurze Übersicht über die Vorteile und Nachteile der beiden Alternativen geben.

Typ Beschreibung
Metall Dabei unterscheidet man zwischen Backformen aus Aluminium, Weißblech, Edelstahl und Kupfer. Die meisten Backformen verfügen über eine gute Wärmeleitfähigkeit und Antihaftbeschichtung, die das problemlose Lösen der Kuchen aus der Form garantiert. Trotzdem müssen sie extra eingefettet werden. Mit Ausnahme von den Formen aus Weißblech sind die Backformen aus Metall langlebig und nicht fruchtsäureempfindlich. Deswegen sind die perfekt für die Zubereitung von Obstkuchen geeignet.
Keramik Die Backformen aus Keramik zeichnen durch ihre Wärmeleitfähigkeit und dadurch aus, dass sie im Unterschied zu den beschichteten Formen absolut kratz- und schnittfest sind. Außerdem sehen sie sehr schön aus und können auch direkt auf den Tisch gestellt werden. Allerdings gelten die Backformen aus Keramik als teurer.

Entscheidung: Welche Arten von Silikon Backformen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du auf der Suche nach der passenden Silikon Backform bist, stehen dir zwei Alternativen zur Verfügung:

  • Springform aus Silikon
  • Kastenform aus Silikon

Je nachdem wofür du deine Silikon Backform brauchst und welche Ansprüche du hast, ist eine andere Art für dich am besten geeignet. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern, indem wir dir die Vor- und Nachteile der beiden Arten erläutern.

Was zeichnet eine Springform aus Silikon aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine der beliebtesten Backformen aus Silikon ist die Springform. Mit der Springform gelingen nicht nur Torten, sondern auch Käsekuchen, einfache Rührkuchen und Biskuitböden. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Diese Form verfügt über eine Verschlusstechnik. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kannst du durch das Öffnen des Spannhebels den Außenring von der Bodenplatte trennen. So kann der Kuchen direkt auf dem Tisch serviert werden.

Springformen aus Silikon gibt es in zwei Ausführungen – sowohl runde als auch eckige. Die runden Backformen sind mit unterschiedlichen Durchmessern erhältlich. Die Angaben des Randes reichen meistens von ungefähr 18 bis 28 cm. Im Vergleich zu den runden Springformen sind die eckigen schwieriger zu reinigen.

Vorteile
  • Vielseitig einsetzbar
  • Pflegeleicht
  • Einfaches Entfernen aus der Form
Nachteile
  • Der Außenring könnte undicht sein
  • Die Verschlusstechnik kann sich lockern

Die Silikon Springformen haben den Vorteil, dass sie sich mühelos ablösen lassen. Dabei brauchst du nicht die Form vor dem Befüllen des Teigs einzufetten.

Besonders bei den Springformen aus Silikon musst du darauf achten, dass der Ring nict immer dicht ist.

Wenn das der Fall ist, könnte es beim Backen an der Naht auf den Ofenboden tropfen.

Backform Test 2019: Die besten Backformen im Vergleich

Was zeichnet eine Kastenform aus Silikon aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Der Kastenform aus Silikon ist ein Alleskönner, der ideal sowohl für Brot als auch für Kuchen aller Arten geeignet ist. Die Kastenformen, die am häufigsten gebraucht werden, sind 30 x 11 cm.

Die hochwertige Silikon Kastenform hat den Vorteil, dass sie zum einen sehr flexibel ist, zum anderen tritt der flüssige Teig nicht über den Rand hinaus. Deswegen lässt sich das Brot einfach durch Verbiegen der Backform herauslösen.

Vorteile
  • Flexibel und langlebig
  • Vielseitig einsetzbar
  • Einfaches Entfernen aus der Form
Nachteile
  • Ecken schwierig zur Reinigung
  • Nicht immer stabil

Im Vergleich zu den Springformen lassen sich die Kastenformen schwer reinigen. Aus diesem Grund sind die Silikon Kastenformen mit abgerundeten Ecken zu empfehlen, damit die Reinigung einfacher und schneller ist.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Silikon Backformen vergleichen und bewerten

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Silikon Backformen vergleichen und bewerten kannst. Somit fällt dir die Entscheidung leichter, welche Silikon Backform am besten zu dir passt.

Dabei handelt es sich um folgende Kriterien:

  • Größe
  • Temperaturbeständigkeit
  • Motive und Farbe
  • Spülmaschinenfestigkeit

In den kommenden Absätzen werden wir dir mehr Information über die einzelnen Kriterien geben.

Größe

Vor dem Kauf solltest du dir unbedingt überlegen, welche Größe deine Silikon Backform haben soll. Dabei spielt die Anzahl der Personen im Haushalt eine wichtige Rolle.

Beispielsweise ist es zu empfehlen, für Haushalte mit bis zu vier Personen, eine Backform mit Durchmesser von ca. 26 cm auszuwählen. Für kleinere Haushalte sind auch Springformen von 18 cm oder 20 cm geeignet.

Wichtig ist zu wissen, dass du die Silikon Backform nicht mehr als zwei Drittel befüllen musst. Ansonsten könnte der Teig beim Backen über den Rand laufen.

Kuchenform

Es gibt Silikon Backformen in vielen unterschiedlichen Größen. Beim Kauf kannst du die Anzahl der Personen im Haushalt berücksichtigen.

Temperaturbeständigkeit

Beim Kauf einer Silikon Backform ist die Temperaturbeständigkeit eines der wichtigsten Kriterien. Die meisten Backformen aus Silikon sind extrem hitze- und kältebeständig – von -60 bis +230 Grad. Dabei musst du aber die Angaben des Herstellers beachten.

Daher eignen sich die Silikon Backformen sowohl für Backen im Ofen als auch für tief gefrorene Desserts.

Trotzdem ist es laut des Bundesamts für Gesundheit nicht empfehlenswert Backformen aus Silikon über 200 Grad zu erhitzen.

Motive und Farbe

Wie bereits erwähnt, wenn es sich um Silikon Backformen geht, gibt es unzählbar viele Motiven. Mithilfe von diesen Backformen kannst du kreative Kuchen für alle Anlässe zubereiten – Weihnachtstage, Ostern, Halloween, Valentinstage, Sportevents und vieles mehr.

Die Silikon Backformen mit Motiven werden in unterschiedlichen Größen angeboten. So kannst du sie nicht nur für Torten, sondern auch für kleine Muffins verwenden.

Außerdem zeichnen sich die Silikon Backformen durch ihren bunten Farben aus.

Bunte Silikonformen

Bei den Silikon Backformen kannst du von einer breiten Palette an Farben auswählen und immer etwas nach deinem persönlichen Geschmack finden. (Bildquelle: pixabay.com / Stefan Schweihofer)

Spülmaschinenfestigkeit

Im Gegensatz zu den Backformen aus Aluminium, Weißblech und Schwarzblech, die nicht spülmaschinenfest sind, dürfen die Silikon Backformen grundsätzlich in die Spülmaschine gegeben werden.

Das ist besonders von Vorteil bei den kleineren Formen mit Motiven, die etwas schwerer zu reinigen sind. Trotzdem musst du explizit die Angaben der Hersteller beachten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Silikon Backformen

Wie reinige ich eine Silikon Backform?

Das Reinigen einer Silikon Backform ist eigentlich nicht kompliziert. Wenn du die Form zum ersten Mal verwendest, musst du sie zuerst mit warmem Wasser und Spülmittel säubern.

In der Regel reicht es aus, dass du die Backform unmittelbar nach dem Herauslösen des Kuchens per Hand mit warmem Wasser und Spülmittel oder in der Spülmaschine reinigst.

Bei der Reinigung darfst du auf keinen Fall scharfe Gegenstände nutzen, wenn du in dieser Form langfristig backen  möchtest. Auf diese Weise kann die Antihaftbeschichtung beschädigt werden.

Wenn du eine Silikon Backform mehrmals verwendet hast, könnte es passieren, dass die Oberfläche der Form klebrig wird. Im Prinzip werden die Eigenschaften der Backform nicht beeinträchtigt. Trotzdem kannst du sie in Salzwasser auskochen, um sie zu reinigen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/themen/gesundheit/silikonbackformen-nicht-ueber-200-grad-erhitzen

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Backform

Bildquelle: pixabay.com / congerdesign

Bewerte diesen Artikel


22 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von BACKBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.