Willkommen bei unserem großen Teigknetmaschinen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Teigknetmaschinen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Teigknetmaschinen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Teigknetmaschine kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Teigknetmaschine ist ein Muss für jeden Backfan. Damit kannst du nicht nur jede Art von Teig kneten, sondern auch andere Zutaten kinderleicht vermischen.
  • Bevor du dich für ein bestimmtes Gerät entscheidest, solltest du dich auf jeden Fall über die unterschiedlichen Fassungsvermögen informieren.
  • Häufig verwenden auch Bäcker, Konditoren oder Pizzabäcker eine professionelle Teigknetmaschine für ihre Teigware. Also werde auch du zum Profi-Bäcker und spare dir eine Menge Zeit

Teigknetmaschine Test: Favoriten der Redaktion

Platz 1: Bosch MUM4405 Küchenmaschine MUM4

Die weiße Küchenmaschine MUM4 MUM4405 von Bosch ist leicht zu bedienen. Mit ihr lassen sich mit 500 Watt Teigmengen bis 2,0 kg leicht durchkneten. Die Rührschüssel aus Kunststoff hat ein Fassungsvermögen von bis zu 3,9 liter. Der Teig lässt sich aufgrund von vier Schaltstufen in verschiedenen Geschwindigkeiten rühren und kneten. Aufgrund des MultiMotion Drive-Rührsystem werden alle Zutaten gleichmäßig und optimal verarbeitet.

Mit der Bosch MUM4 MUM4405 werden eine Kunststoff-Rührschüssel mit Deckel mitgeliefert. Zum Lieferumfang gehören ebenso ein Schlag- und Rührbesen sowie ein Knethaken aus Metall. Die Utensilien sind zum größten Teil spülmaschinenfest. Sie lassen sich individuell um viele weiteren Teile wie z.B. Mixer, Eisbereiter, Getreidemühle, Fleischwolf oder Spritzgebäckvorsatz erweitern. Die Bosch Küchenmaschine hat einen festen Stand und entspricht auch hohen Sicherheitsansprüchen.

Platz 2: Bosch MUM56340 Küchenmaschine Styline

Platz 3: Bosch MUM4427 Küchenmaschine MUM4

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir eine Teigknetmaschine zulegst.

Was ist eine Teigknetmaschine?

Wie du schon aus dem Namen schließen kannst, ist eine Teigknetmaschine ein Küchengerät, das du zur Herstellung von Teig verwenden kannst. Dieser Haushaltshelfer ist nicht nur für Kuchen- oder Brotteig zuständig, sondern kann auch andere Lebensmittel miteinander vermischen.

Teig kneten

Teigknetmaschinen helfen dir besonders, wenn du häufig und viel backst. (Bildquelle: pixabay.de / congerdesign)

Gerade für Profi-Bäcker ist ein solches Küchengerät unverzichtbar. Aber auch du solltest dir eine Teigknetmaschine zulegen erst recht, wenn du sehr gerne diverse Teigware bäckst.

Schließlich ist meistens etwas Selbstgemachtes besser als Fertigprodukte, bei denen man nicht mal genau weiß wie sie hergestellt wurden. Und wer kann schon zu einem frischen, noch warmen Brot aus dem eigenen Ofen nein sagen!

“Unbekannt“Experte

Eine Teigknetmaschine ist in vielen Haushalten inzwischen recht üblich geworden.

Denn wie jeder weiß, ist ein guter Teig essentiell für ein gelungenes Ergebnis. Ein guter Teig ist sauerstoffhaltig, luftig-locker in der Konsistenz, hat eine glatte Oberfläche und ist flexibel in der Spannung. Damit der Teig zu einer homogenen Masse wird, muss der Kleber im Mehl gut aufgeschlossen sein. Dadurch das die Einarbeitung von Sauerstoff so wichtig ist, muss man mindesten 30-40 Minuten kräftig mit den Händen kneten. Diese kräftezehrende Arbeit kann man sich mit einer Teigknetmaschine sparen, oftmals dauert es dann nur 10-15 Minuten.(Quelle: backdorf.de)

Was gibt es für Zubehör zur Teigknetmaschinen?

Wenn du dir eine passende Teigmaschine ausgesucht und erworben hast, kannst du im Nachhinein immer noch einige Zusätze dafür besorgen. Je nach Gebrauch gibt es hier sehr hilfreiche und nicht allzu teure Gadgets.

Der Großteil der Teigkneter besitzt einen abnehmbaren Kopf, hierfür würde es sich anbieten einen der vielen verschiedenen Aufsätze zu erwerben. Je nach Vorliebe kannst du somit auch andere Speisen zubereiten wie beispielsweise Nachtisch.

Hinzu kommt noch, dass es sogenannte Sonderzubehörteile gibt. Hier kannst du zum Beispiel Pastawalzen oder Spiralschneider erwerben.  Wie genau diese Apparate funktionieren und wozu sie gut sind, kannst du immer den jeweiligen Beschreibungstext entnehmen.

Des Weiteren könntest du dir einen Wagen beziehungsweise Räder für deine Teigknetmaschine zulegen. Diese würden wir dir vor allem bei sehr großen Modellen empfehlen oder wenn du dein Küchengerät sehr häufig bewegen musst.

Neben diesem Zubehör kannst du natürlich auch Ersatzteile oder Zusatzteile bestellen. Wenn du beispielsweise sehr viele verschiedene Teige damit herstellst, solltest du dir auf jeden Fall überlegen einen zweiten Kessel anzuschaffen.

foco

Wusstest du, dass durch Deutschland eine Brotgrenze verläuft?

Im Norden isst man beispielsweise herzhaftes Roggenbrot, im Süden wird lieblicheres Brot bevorzugt. Außerdem gibt es in Deutschland etwa 300 Brotsorten, mehr als in jedem anderen Land! Dazu kommen dann noch etwa 1200 verschiedene Sorten Brötchen und Gebäck!

Gerade wenn der eine Topf schmutzig ist und du keine Zeit hast ihn sauber zu machen oder zu warten bis die Geschirrspülmaschine endlich fertig ist, dann wäre so ein zweites Exemplar sehr hilfreich.

Achte beim Zubehörkauf immer darauf, dass du ein geeignetes Teil für deine Teigknetmaschine kaufst.

Worin liegen die Vorteile einer Teigknetmaschine im Vergleich zu herkömmlichen Handrührgeräten?

Backen kann man selbstverständlich auch ohne professionelle Teigknetmaschine. Alternativen hierfür wären ein Handrührgerät oder sogar die eigenen Hände. Echte Profi-Bäcker werden jedoch nach einiger Zeit zu der moderneren Maschine wechseln.

Zusammengefasst verspricht dir eine Teigknetmaschine nämlich die folgenden Vorzüge gegenüber den altbewährten Alternativen:

  • Keine Spritzflecken
  • Zeitersparnis
  • Kein Kraftaufwand
  • Gleichmäßiger Teig

Gerade für Leute, die viel und gerne backen, würde sich eine solche Teigmaschine rentieren. So kannst du auch mal ruck zuck einen Kuchen machen, ohne dass deine Küche gleich wie ein Schlachtfeld aussieht. Und zwar weil der Küchenhelfer einen praktischen Deckel besitzt, der als Spritzschutz dient.

Auf jeden Fall sparst du dir so aber auch sehr viel Zeit. Während das Küchengerät läuft, kannst du schon mal das Backblech herrichten oder andere Kleinigkeiten erledigen.

Darüber hinaus musst du dich nicht selbst anstrengen. Du gibst einfach alle deine Zutaten nach und nach in den Rührtopf und lässt die Maschine für dich arbeiten. Das Ergebnis wird dir sicherlich gefallen und ist in den meisten Fällen sogar besser als von Hand.

Die Masse wird nämlich durch den Rühraufsatz schön gleichmäßig vermischt, das bekommt man selbst mit dem Handrührgerät nicht ganz so sauber hin.

Was kostet eine Teigknetmaschine?

Generell kann man sagen, dass es bei Teigknetmaschinen preislich die verschiedensten Angebote gibt. Die Sparfüchse unter euch können eine Billigvariante schon unter 100 Euro ergattern.

Hier ist jedoch meistens wenig bis gar kein Zubehör vorhanden. Falls du das Gerät aber eher selten verwendest, wäre wohl ein preisgünstiges Modell genau das richtige für dich.

Vorausgesetzt du greifst des Öfteren zur Teigknetmaschine, empfiehlt es sich ein hochwertigeres Gerät anzuschaffen. Die etwas teureren Teigkneter sind überwiegend besser ausgestattet und auch langlebiger. Hierfür solltest du schon um die 200 bis 300 Euro einplanen.

Teigknetmaschinen Preis
Klassische Teigknetmaschine ab ca. 200€
Hochwertige Teigknetmaschine ab ca. 200€ – 300€
Luxus-Model Teigknetmaschine ab ca. 500€ aufwärts

Für ein Luxus-Modell musst du schon tiefer in die Tasche greifen, denn ein leistungsstarkes Gerät kann schon mal über 500 Euro kosten.

Dafür sind diese Profi-Geräte meist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch extrem robust. Eine solche Teigmaschine eignet sich vor allem für berufliche Bäcker und Köche.

Wo kann man eine Teigknetmaschine kaufen?

Selbstverständlich kannst du Teigknetmaschinen vor allem in Haushaltsgeschäften kaufen. Hin und wieder findest du sie aber auch in Haushaltsabteilung diverser Einrichtungshäuser.

Allerdings werden seit einigen Jahren vermehrt Küchengeräte wie dieses online gekauft, da im Internet die Auswahl einfach größer und die Kosten meistens geringer sind.

Im Folgenden haben wir für dich einen groben Überblick der Online-Anbieter für Teigknetmaschinen zusammengestellt:

  • Amazon
  • eBay
  • Gastro24
  • Gastro-Hero
  • Backdorf
  • Teigwarengeraete
  • Idealo

Alle Teigknetmaschinen auf unserer Seite sind mit einen Link direkt zu mindestens einem dieser Anbieter versehen, dadurch kannst du dir sofort deine Traummaschine bestellen.

Entscheidung: Welche Arten von Teigknetmaschinen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es die verschiedensten Ausführungen von Teigknetmaschinen. Im Folgeneden werden wir dir die drei Grundtypen vorstellen:

  • Spiralknetmaschine mit festem Kopf
  • Spiralknetmaschine mit variablem Kopf
  • Planetenrührwerk

Bevor du dich jedoch für ein bestimmtes Modell entscheidest, solltest du dich mit den jeweiligen Vorteilen und Nachteilen der Grundtypen auseinandersetzten.

Hierfür stellen wir dir in den folgenden Abschnitten kurz die drei Alternativen vor und welche Vor- und Nachteile mit den jeweiligen Produkten verbunden sind. Dadurch kannst du dir anschließend deine eigene Meinung zu den Geräten bilden.

Wie funktioniert eine Spiralknetmaschine mit festem Kopf und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Die Spiralknetmaschine mit festem Kopf besitzt einen spiralförmigen Hakenaufsatz im Inneren. Dieser dreht sich um die eigne Achse und ist somit hervorragend für feste oder auch gleichmäßige Teige geeignet wie beispielsweise Brot- oder Pizzateig.

Bei dieser Teigknetmaschine ist nicht nur das Kopfstück fest mit dem Küchengerät verbunden, sondern in manchen Fällen sogar der Topf. Dadurch lassen sich Schüssel und Haken schwerer reinigen und du bekommst den Teig auch nicht ganz so leicht aus dem Kessel.

Vorteile
  • Speziell für feste, gleichmäßige Teigware
  • Beschichtetes, kratzfestes Gehäuse
  • Robuste Bauart
  • Preisgünstig
Nachteile
  • Aufwendige Reinigung
  • Teigentnahme schwierig
  • Keine verschiedenen Aufsätze

Trotz dieser Nachteile ist die Teigmaschine empfehlenswert. Gerade wegen ihrem festen Kopf ist die Maschine meist etwas billiger als das sonst gleichwertige Modell mit abnehmbarem Kopf. Jedoch solltest du schon Wert darauflegen, dass sich wenigstens der Topf entfernen lässt.

Wie funktioniert eine Spiralknetmaschine mit variablem Kopf und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Allgemein kann man sagen, dass sich dieser Teigkneter mit variablem Kopf nur wenig von der oben beschriebenen Variante unterscheiden lässt. Lediglich der variable Kopf und der meist abnehmbare Kessel kommen hier hinzu. Dadurch ergeben sich jedoch gleich einige Vorteile für dich.

Selbstverständlich kannst du so dein Küchengerät leichter putzen und in den meisten Fällen sind die Kopfstücke sogar spülmaschinengeeignet.

Darüber hinaus kannst du den Spiralhaken auch durch andere Aufsätze ersetzen. Hier hat jeder Aufsatz seine speziellen Vorzüge.

Zum einen gibt es den Rührhaken, der die gleiche Funktion wie oben erfüllt. Er dient also vor allem der Teigherstellung.

Vorteile
  • Wechselbarer Kopf
  • Kneten von Teig
  • Einfache und schnelle Reinigung
  • Beschichtetes, kratzfestes Gehäuse
  • Robuste Bauart
Nachteile
  • Keine verschiedenen Aufsätze enthalten
  • Teuer

Dann wäre da noch der sogenannte Mischlöffel, der besonders für Cremes oder Rührteige geeignet ist.

Zum Schluss darf man nicht den Stabmixer vergessen, dieser ist primär zum Aufschlagen von Sahne oder auch Eiern konzipiert. Zusätzlich kannst du damit aber auch köstliche weiche Cremes herstellen.

Aber diese ganzen Extras sorgen leider nicht nur für Verbesserungen, sondern bringen häufig die Hersteller dazu, die Preise für das sonst identische Gerät deutlich anzuheben.

Wie funktioniert ein Planetenrührwerk und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Im Vergleich zu den bisherigen Teigknetmaschinen handelt es sich hier nicht um eine Spiralknetmaschine mit nur einem integrierten Kopfteil, sondern bei diesem Modell gibt es gleich beim Kauf mehrere verschiedene Aufsätze. Meistens sind drei solcher Rührer bei der Teigmaschine enthalten.

Neben diesen verschiedenen Wechselutensilien besitzt die Teigknetmaschine im Inneren ein eingebautes Rührwerk. Dieses gibt dem Küchengerät auch seinen Namen, da es sich ähnlich wie die Erde um die Sonne bewegt.

Vorteile
  • Wechselutensilien je nach Bedarf
  • Kneten von Teig
  • Mischen von Cremes
  • Aufschlagen von Eiern
  • Einfache und schnelle Reinigung
  • Beschichtetes, kratzfestes Gehäuse
  • Robuste Bauart
Nachteile
  • Teilweise teuer
  • Beansprucht recht viel
  • Schwerer als Spiralknetmaschine

Einerseits dreht dich der Aufsatz nämlich um die eigene Achse und andererseits um einen Punkt im Zentrum. Somit handelt es sich hier um eine Erweiterung des einfachen Rührsystems.

Jedoch führt dieses komplexere Rührwerk leider häufig dazu, dass dein Teigkneter recht viel Platz benötigt und relativ schwer ist. Hier würden sich wahrscheinlich zusätzliche Rollen als wirklich hilfreich erweisen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Teigknetmaschinen vergleichen und bewerten

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir zeigen, welche Aspekte für den Vergleich und die Bewertung von Teigknetmaschinen ausschlaggebend sein können. Dadurch kannst du für dich entscheiden, welche Knetmaschine am besten zu dir passt.

Neben den Aspekten Zubehör und Preis, auf die wir bereits im oberen Abschnitt ausführlich eingegangen sind, spielen auch noch andere Gesichtspunkte eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um …

  • Fassungsvermögen der Teigknetmaschine,
  • Maße und Gewicht,
  • Leistung und Energieverbrauch,
  • Reinigung und Pflege.

In den nachfolgenden Absätzen kannst du weiteres zu den eben genannten Punkten erfahren, um dir die Entscheidung ein bisschen zu erleichtern.

Fassungsvermögen

Wie viel Teig passt überhaupt in deine Knetmaschine? Das ist wohl eines der wichtigsten Aspekte für den Kauf einer solchen Küchenmaschine. Deshalb solltest du dir davor überlegen, wie viel und vor allem was du mit deiner Teigknetmaschine alles herstellen willst.

Bei fast allen Modellen steckt das Volumen bereits im Namen. Beispielsweise bedeutet ECO 20, dass deine Teigknetmaschine ein Kesselvolumen von 20 Liter besitzt.

Jedoch solltest du darauf achten, ob das Kesselvolumen gleich der Teigkapazität ist. Angenommen dies ist nicht der Fall, dann steht explizit in der Beschreibung wie hoch die Kapazität ist.

Je nach Bedarf kannst du dann die passende Teigmaschine für dich auswählen. Falls du nur kleinere Portionen backen möchtest und dazu keinen allzu großen Kessel benötigst, eignet sich wohl am besten ein kleinerer Topf. Hier beginnen die Größen ab zwei Kilogramm.

Für den Fall, dass du größere Mengen an Teig benötigst, empfiehlt es sich für dich einen Topf mit möglichst großem Kesselvolumen zu nehmen. Dabei liegt die Obergrenze bei rund 50 Kilogramm.

Maße und Gewicht

Natürlich kommt es bei Maße und Gewicht vor allem auf dich an. Wie viel Platz hast du für die Teigknetmaschine in deiner Küche? Oder muss sie in die Abstellkammer? Welches Fassungsvermögen möchtest du bei deinem Gerät gerne haben?

Je nachdem wie du auf diese Fragen antwortest, schränkt sich deine Auswahl an Knetmaschinen ein wenig ein und du kommst deinem Traumgerät wieder ein Stückchen näher.

Wenn dir wenig Platz zur Verfügung steht, benötigst du also eine kleinere Maschine. Aber bedenke, diese hat dann meistens auch ein geringeres Kesselvolumen.

Solltest du hingegen mehr Wert auf die Größe legen, dann solltest du auch das Gewicht nicht außer Acht lassen. Denn für den Fall, dass du sie immer von der Abstellkammer in die Küche schleppen musst, wäre ein leichteres Küchengerät klar von Vorteil.

Leistung und Energieverbrauch

Die Leistung deiner Teigknetmaschine wird häufig in Watt oder Volt angegeben. Je höher die Zahl, desto mehr Leistung besitzt dein Gerät. Du kannst dich aber auch an den verschiedenen Geschwindigkeitsstufen orientieren.

Höhere Stufen sorgen für mehr Power als geringe. Jedoch solltest du nicht nur an die Kraft deiner Knetmaschine denken, sondern auch an deinen Stromverbrauch.

Der Energieverbrauch hängt nämlich nicht nur von Größen wie dem Alter, der Teigkapazität oder der Isolation deines Teigkneters ab, sondern auch von der Leistung.

Hier sollte dir im ersten Moment auf jeden Fall klarwerden, dass ein möglichst geringer Energieverbrauch anzustreben wäre. Nicht nur für dich, in Form von geringeren Stromkosten, sondern auch für die Umwelt.

Reinigung und Pflege

Der wohl unangenehmste Aspekt an einer Teigmaschine ist das Reinigen danach, denn überall klebt die Teigmasse.  Deshalb solltest du beim Kauf unbedingt darauf achten, dass sich die Oberfläche kinderleicht abwischen lässt und die verschiedenen Zusatzteile wie beispielsweise die Aufsätze auch spülmaschinengeeignet sind.

Optimal ist es, wenn deine Teigknetmaschine wenig bis keine Rillen oder Spalten besitzt, da sich hier häufig Schmutzablagerungen und Essensreste sammeln können.

Wenn du dich an diesen Kriterien orientierst, ist deine Teigknetmaschine ganz schneller wieder einsatzfähig.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Teigknetmaschine

Welche Teige eignen sich wofür?

Wenn du dich für eine Teigknetmaschine entschieden hast, steht dir die unendliche Welt der Backwaren offen. Wir zeigen dir die wichtigsten Teige, welche du mit einer Knetmaschine zubereiten kannst und wofür sie sich eignen.

Teig Eigenschaften Wofür
Biskuitteig Ein Biskuitteig ist ein besonders luftig leichter Teig. Er wird grundsätzlich aus Eiern, Zucker, (Stärke-)Mehl und Backpulver zubereitet. Ein Biskuitteig eignet sich vor allem für Obstkuchen und Sahnetorten.
Rührteig Ein Rührteig wird aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl und Backpulver zubereitet. Er ist etwas fester als ein Biskuitteig, aber auch einfach herzustellen. Sämtliche trockenen Kuchen wie Marmorkuchen oder Zitronenkuchen werden aus Rührteig hergestellt. Aufgrund seiner lockeren, aber festen Art wird er aber auch für Obstkuchen und schwerere Cremetorten verwendet.
Hefeteig Grundsätzlich wird ein Hefeteig aus Mehl, Wasser oder Milch und Hefe hergestellt. Je nachdem, ob der Hefeteig für süße oder herzhafte Backwaren verwendet wird, werden Salz, Zucker, Olivenöl, Eier oder Butter hinzugefügt. Hefeteige werden sowohl herzhaft z.B. als Pizzateig oder auch für süßes Gebäck wie z.B. einen Nusszopf oder Streuselkuchen benötigt.
Mürbteig Ein klassischer Mürbteig wird aus Mehl, Butter und Zucker hergestellt, manchmal auch Eiern. Er ist sehr fest und muss deshalb geknetet und ausgerollt oder geformt werden. Gebacken ist er eher knusprig, bzw. im besten Fall mürbe. Die meisten verwenden Mürbteig als Plätzchenteig, für Tartes oder als untersten Boden für eine Torte. Wenn man ihn ohne Zucker zubereitet, kann man ihn auch für Quiches oder Ähnliches verwenden.

Sollte man eine Teigknetmaschine gebraucht kaufen?

Heutzutage kannst du vermehrt gute Qualität auch für einen geringeren Preis bekommen, indem du die Maschine gebraucht kaufst. Doch solltest du eine Knetmaschine für Teig wirklich Second-Hand erwerben?

Hier solltest du äußerst Vorsichtig sein, denn jeder kann im Internet etwas anbieten. Also mach dich lieber erst mal schlau über den Verkäufer und der angebotene Teigkneter, denn häufig werden kaputte oder ältere Geräte angepriesen.

Oftmals funktionieren solche älteren Modelle nicht mehr einwandfrei oder benötigen schnell teure Ersatzteile. Deshalb solltest du es dir gleich zweimal überlegen, ob du wirklich eine gebrauchte Teigknetmaschine kaufen möchtest.

Alternativ hierzu könntest du auch beim Discounter ein kostengünstiges Modell erwerben. In vielen Fällen schneiden diese Geräte nämlich sogar recht gut im Vergleich zu preiswerteren Teigmaschinen ab. Dennoch sollte es dir Bewusst sein, dass diese Modelle von der Qualität her nicht wirkliche an Markengeräte herankommen.

Gibt es verschiedene Farben und Designs?

Diese Frage lässt sich kurz und knapp beantworten, nämlich mit „Ja“. In vielen Fällen hast du die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Farben zu wählen. So kannst du die Teigknetmaschine deiner Küche anpassen oder einfach in deiner Lieblingsfarbe nehmen.

Zusätzlich gibt es noch unterschiedliche Typen. Je nach Vorliebe kannst du Teigkneter finden die zwar hochmoderne Technik besitzen, aber äußerlich eher an eine ältere Epoche erinnern.

Bildquelle: unsplash.com / Victor Rodríguez Iglesias

Bewerte diesen Artikel


58 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,52 von 5