Willkommen bei unserem großen Vanilleextrakt Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vanilleextrakte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Vanilleextrakt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Vanilleextrakt kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Vanilleextrakt ist ein flüssiger Auszug der Vanille, der mit Alkohol oder Zuckersirup vermischt wird.
  • Vanilleextrakt wird hauptsächlich für Backen und Kochen verwendet, in Naturkosmetik, bei der Aromatherapie, als Badezusatz, Massageöl und sogar als Heilmittel gegen Kopfschmerzen, Stress, Angstzustände und neuerdings auch in der Krebsbehandlung.
  • Das edle Vanilleextrakt kannst du ganz leicht zu Hause herstellen.

Vanilleextrakt Test: Das Ranking

Platz 1: Vanille-Extrakt aus echter Bourbon-Vanille

Platz 2: Sonnentor Vanillepulver

Platz 3: Vanilleextrakt

Platz 4: Vanilla Campaign Vanille Extrakt

Platz 5: Bourbon Vanille Paste

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Vanilleextrakt kaufst

Vanilleextrakt, was ist das überhaupt?

Vanilleextrakt ist auch unter der Bezeichnung Vanilleessenz bekannt. Es handelt sich um einen flüssigen Auszug der Vanille mit ca. 35 % Ethanol und gegebenenfalls Zuckersirup.

Obligatorisch für die Bezeichnung reiner Vanilleextrakt ist die Extraktion aus echten Vanilleschoten. Die Vanille ist ein Gewürz, das aus den fermentierten Kapselfrüchten („Schoten“) verschiedener Arten der Orchideen-Gattung Vanilla gewonnen wird. 

Vanille wird von Orchideen gewonnen.

Vanille kann, wie echter Tee oder Schokolade, zu leichter Abhängigkeit führen. Da Vanillin den Pheromonen (Sexuallockstoffen) des Menschen chemisch sehr ähnlich ist, wird ihr auch eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Differenziere unbedingt zwischen Vanillezucker (hergestellt unter Zusatz von feingemahlenen Vanilleschoten) und Vanillinzucker (hergestellt unter Zusatz von synthetischem Vanillin).

Welche Vorteile hat die Verwendung von Vanilleextrakt?

Das Vanilleextrakt bringt eigentlich nur Vorteile mit sich.
Zum einen ist natürlicher Vanilleextrakt gesund für den menschlichen Körper. Er enthält B-Vitamine wie Niacin, Thiamin und Riboflavin und Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium und Eisen.

Zudem hat Vanilleextrakt viele positive Auswirkungen auf den Körper. Er ist stark antioxidativ, zellerneuernd und hautpflegend. Zusätzlich kann er stimmungsaufhellend, entzündungshemmend und beruhigend wirken.

Vanilleextrakt ist einfach herzustellen und hat ein breites Anwendungsfeld. Du kannst es für ungezählte Backwaren verwenden und auch beim Kochen hinzufügen, um dem Gericht eine interessante Note zu verleihen. Außerdem duftet Vanilleextrakt und schmeckt intensiver als andere Vanillealternativen.

Oft wird Vanilleextrakt auch Kosmetik oder Badezusätzen hinzugefügt.

Vanilleschoten mit Blüten

Vanilleextrakt wird aus den Schoten der Vanille gewonnen (Bildquelle: 123rf.com / 80621871).

Wann kann Vanilleextrakt verwendet werden?

Äußere Anwendung von Vanilleextrakt:

Oftmals wird Vanilleextrakt Kosmetik beigefügt.

  • Naturkosmetik:
  • Aromatherapie (Duftlampen):

In der Heiltherapie kann Vanilleextrakt auch Anwendung finden, weil es zur Beruhigung und Entspannung beiträgt.

Duftlampen werden außerdem sehr gerne in Kinderzimmern verwendet, wenn die Kinder zu Nervosität leiden oder einfach den Geruch mögen.

Du kannst Vanilleextrakt auch als Badezusatz verwenden. 2-3 Tropfen in das Badewasser und es erhält eine angenehme Duftnote und kann sogar erotisierend wirken.

Vanilleextrakt kann auch als Körperöl/ Massageöl eingesetzt werden.

Innere Anwendung von Vanilleextrakt:

Vanilleextrakt wird als Gewürz zum Backen, Kochen, in Eis, Kaffee, Obst, Cocktails und Schokolade verwendet.

Vanilleextrakt ist die bessere Alternative zum künstlichen und günstigeren Aromastoff Vanillin. Vanille wird beim Kochen und Backen zum Aromatisieren verwendet.

Ein klassisches Beispiel für Vanilleextrakt in Lebensmitteln ist das Vanilleeis. Vanille-Eis hilft sogar bei Schwangerschaftsübelkeit.

In der Medizin und Pharmaindustrie wird Vanilleextrakt verwendet, um  die bitter empfundenen Geschmacksnuancen zu überdecken. Lutschpastillen werden so angenehmer im Geschmack. Auch bittererTee wird oft mit Vanille kombiniert um die Bitterstoffe zu überdecken.

Bei Kopfschmerzen, Schwangerschaft, Stress, Angstzuständen, Depression, Krebs, Entspannung, Epilepsiekrämpfe, Entzündungen und Schlaflosigkeit wird oft Vanilleextrakt eingesetzt.

Vor allem für Kopfschmerzen stellt Vanille eine gute Alternative zu Medikamenten dar und soll bei chronischen Krankheitsbildern helfen.

Bei der Schwangerschaft kann sie den Heißhunger stillen und Übelkeit bekämpfen.

Generell wirkt Vanilleextrakt entspannend und stressmildernd. Hier ist die Anwendung in der Duftlampe gut geeignet. Oder falls du viel unterwegs bist ein paar Tropfen Vanilleöl auf ein Taschentuch träufeln.

Neue Studien zeigen, dass Vanille Krebszellen verringern kann und Epilepsiekrämpfe lindert.

Vorsicht! Vanilleextrakt sollte nicht in die Schleimhäute gelangen, da es dort zu Reizungen kommen würde.

Wie hoch sollte die Dosierung von Vanilleextrakt sein und wie wird es umgerechnet?

Wenn man erst mal ein Vanilleextrakt gekauft hat stellt sich die Frage wie man dieses nun richtig im Alltag einsetzen soll.

Viele verwenden das Vanilleextrakt zum Backen oder Kochen und möchten deswegen wissen wie sie die einzelnen Zutaten durch Vanilleextrakt ersetzen können.

Teelöffel Schote
1-1 1/2 1/2
2 1

1 Teelöffel Vanille-Extrakt = 1 Packung Vanillinzucker.

Die richtige Dosierung von Vanilleextrakt kannst du meistens der Verpackung entnehmen. Du kannst die Dosierung natürlich deinem Geschmack anpassen.

Eine Überdosierung von Vanilleextrakt ist nicht möglich, da die Konzentration bei weitem nicht hoch genug ist, um gesundheitliche Schäden zu bewirken.

Was sollte bei der Einnahme von Vanilleextrakt beachtet werden?

Einnehmen als Gewürz

Eigentlich ist die Vanille ungiftig, allerdings kann sie in großen Mengen Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit hervorrufen. In der normalen Verwendung in der Küche ist die Vanille auch für Schwangere und stillende Mütter unbedenklich.

In Maßen ist natürliches Vanilleextrakt immer unbedenklich

Schwangere und Frauen, die schwanger werden wollen, sollten auf künstliches Vanille lieber verzichten. Die Wissenschaft hat festgestellt, dass gerade dieser Stoff das Erbgut schädigen wird. Auch von den Alkoholvarianten sollten schwangere Frauen Abstand nehmen.

Einnehmen gegen Kopfschmerzen

Damit der Extrakt als Mittel gegen Kopfschmerzen und Migräne helfen kann, solltest du einen Teelöffel gestrichen füllen und diesen in ein Glas mit einem 1/4 Liter Wasser hineingeben. Gut aufgelöst wird die Mischung nun in kleinen Schlucken getrunken und so kann die volle Wirkung erzielt werden.

Vanilleöl passt zu anderen Ölen wie Orangenöl, Bergamotteöl, Grapefruitöl, Zitronenöl.

Was kostet das Vanilleextrakt?

Abhängig von den Produkteigenschaften wird auch der Preis bestimmt. Vanille ist nach Safran eines der teuersten und edelsten Gewürze. Deshalb darf man sich auch nicht über höhere Preise wundern.

Am günstigsten ist es, das etwas minderwertige Aroma zu kaufen. Eine bessere Alternative stellt das Pulver da, welches auch von der Vanille stammt. Allerdings ist dieses weniger intensiv. Die Paste und auch das flüssige Extrakt sind hier schon um einiges konzentrierter und somit von höherer Qualität.

Die Preise der Vanilleextrakte und Alternativen:

Typ Preis
Bio 13-20€/100ml
Pulver 14+€/100g
Paste 15-21€/100g
Extrakt flüssig 14-30€/100ml
Aroma 10€/100ml
Vanilleschote 4-5€/Stk

Wo kann ich Vanilleextrakt kaufen?

Wenn du dich erst mal für eine Variante entschieden hast, musst du dir überlegen, wo du das Extrakt erwerben kannst. Hier gibt es drei Möglichkeiten: entweder im Geschäft, Online oder in der Apotheke ist das Produkt zu finden.

Geschäfte, in denen man Vanilleextrakt kaufen kann

  • Billa
  • Dm
  • Merkur
  • Hofer
  • Aldi
  • Penny
  • Rossmann
  • Edeka
  • Kaufland
  • Metro

Online Shops, in denen man Vanilleextrakt kaufen kann

  • Ebay
  • Amazon
  • Real

Kann ich Vanilleextrakt selber herstellen?

Ja, Vanilleextrakt wird von vielen selbst hergestellt, da es nicht schwer ist und so absolut gesund hergestellt werden kann. Der einzige Nachteil ist die lange Reifungsdauer.

Rezept für Vanilleextrakt ohne Wasser und Zucker:

  1. Für die Herstellung zuhause benötigst du 5 bis 10 Vanilleschoten, die in eine hohe verschließbare Flasche/Glas mit 200-250ml Wodka (38-40% Alkohol) gegeben werden .
  2. Sie müssen vollständig bedeckt sein. Halbieren ist möglich
  3. Den verschlossenen Behälter für 1-4 Monate an einen dunklen Ort stellen und alle 3-4 Tage einmal schütteln so dass sich die Flüssigkeit durchmischt und immer dunkler wird
  4. Die fertig gereifte Essenz wird durch ein Tuch passiert.
  5. Den fertigen Extrakt entweder in der Flasche lassen oder in kleine Fläschchen umfüllen. Ein Einmachglas ist zum späteren Dosieren des Vanilleextrakts nicht gut geeignet.

Das Rezept kommt ohne Wasser und Zucker aus

Tipp: Vanilleextrakt ist ein schönes Geschenk unterm Weihnachtsbaum.

Natürlich kannst du Vanilleextrakt auch ohne Alkohol herstellen, allerdings benötigt dies mehr Zeit und ist arbeitsaufwendiger. Dann wird mit Wasser gearbeitet, was es unattraktiver für die Funktion der Heilwirkung macht.

Hier findest du ein Video zur Herstellung von Vanilleextrakt ohne Alkohol mit Glycerin und Zuckerrübensirup:

Entscheidung: Welche Arten von Vanilleextrakt gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen sechs Arten von Vanilleextrakt:

  • Bio
  • Pulver
  • Paste
  • Flüssig
  • Aroma Vanillin
  • Vanilleschote

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Vanilleextrakt zu finden.

Was kennzeichnet Bio Vanilleextrakt und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Vanille aus kontrolliert biologischem Anbau wächst und reift ohne Pestizidbehandlungen. Bio garantiert dass die Richtlinien für den Anbau eingehalten werden, wodurch das Endprodukt gesünder ist.

Vor allem ist ein Bio Produkt gesünder, da der Anbau nach genauen Richtlinien betrieben werden muss. Somit ist Bio auch gleichzeitig nachhaltiger als der normale Anbau.

Der einzige Nachteil bei guten Produkten ist meist ihr Preis und das Vorhandensein in nur ausgewählten Geschäften.

Vorteile
  • Gesünder
  • Transparenz
  • Nachhaltig
Nachteile
  • Teuer
  • Nicht überall erhältlich

Was kennzeichnet Pulver Vanilleextrakt und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Das Pulver der Vanille wird natürlich gewonnen und ist ohne Zucker auch für Diabetiker geeignet.

Die Qualität ist nicht so gut, da das Pulver nicht so konzentriert ist und du somit relativ viel davon benötigst, um die selbe Intensität wie bei andern Alternativen zu erhalten.

Pulver kannst du auch nicht einfach überall verwenden, während Vanilleextrakt mit der Vielseitigkeit in der Anwendung glänzt.

Vorteile
  • Günstiger als Extrakt
  • Natürlich
  • Oft ohne Zucker (Diabetiker)
Nachteile
  • Weniger intensiv und konzentriert
  • Weniger Anwendungsmöglichkeiten

Was kennzeichnet Paste Vanilleextrakt und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Die Paste ist im Gegensatz zum Pulver höher konzentriert und somit auch hochwertiger.

Der Nachteil ist, dass die Paste etwas schwerer zu verarbeiten ist durch die etwas andere Konsistenz. Durch die höhere Qualität ist die Paste verglichen mit den anderen Alternativen eine relativ teure Variante.

Vorteile
  • Konzentriert
  • Höhere Qualität
  • Natürlich
Nachteile
  • Nicht flüssig und somit schwerer zu verarbeiten
  • Teurer als Pulver und Aroma

Was kennzeichnet flüssigen Vanilleextrakt und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Der flüssige Vanilleextrakt ist bei vielen Anwendern das Lieblings-Vanilleprodukt.

Er ist intensiv also hochwertig und leicht einsetzbar in jeglichen Gerichten.

Der flüssige Extrakt ist zwar sehr teuer, du kannst ihn aber leicht zu Hause nachmachen und dir so einige Kosten sparen.

Diese Alternative enthält oft Alkohol, weshalb man in der Schwangerschaft besser geringe als überdurchschnittliche Mengen verwenden sollte.

Vorteile
  • Natürlich
  • Leicht und breitflächig einsetzbar
  • Intensiv
  • Hohe Qualität
Nachteile
  • Teurer
  • Enthält oft Alkohol

Was kennzeichnet Aroma Vanillin und welche Vorteile und Nachteile hat es?

Synthetisches Vanillin wird im Labor aus der sogenannten Ligninsulfonsäure, einem Abfallprodukt der Papierindustrie hergestellt. Echte Vanille dagegen wächst als Frucht.

Durch die einfache Herstellung ist Aroma sehr günstig und überall erhältlich.

Da die Qualität zu wünschen übrig lässt, muss man relativ große Mengen verwenden, um das gleiche Ergebnis zu erzielen wie mit den höher konzentrierten Alternativen.

Dieses Aroma enthält erbgutschädigende Mittel, deshalb sollte in der Schwangerschaft völlig auf künstliche Aromen verzichtet werden.

In der Schwangerschaft sollte auf künstliches Vanillearoma verzichtet werden.

Vorteile
  • Günstig
  • Überall erhältlich
Nachteile
  • Schlechte Qualität
  • Enthält erbgutschädigende Mittel
  • Ungesund
  • Nicht intensiv

Was kennzeichnet die Vanilleschote und welche Vorteile und Nachteile hat sie?

Vanilleschoten sind dem Urprodukt am nächsten und somit zu bevorzugen.

In Rezepten kannst du Vanille aber leichter mit einer Flüssigkeit als mit den Samen der Schoten ergänzen, da sich dann der Geschmack gleichmäßiger verteilt als mit den bloßen Körnern.

Mit den Schoten kannst du ganz einfach eigenes Vanilleextrakt herstellen.

Der größte Nachteil ist, dass Vanilleschoten sehr teuer in der Anschaffung sind.

Vorteile
  • Höchste Qualität
  • Weiterverarbeitbar zu Extrakt
  • Mark der Schote herauskratzen und mit Schote verwenden
Nachteile
  • Teuer
  • Aufwand bis Extrakt
  • Nicht Flüssig, nur Mark
  • Einzeln kaufbar

Vanilleschoten gehören nicht in den Kühlschrank. Und falls du sie doch dort aufbewahrt hast und sich kleine weiße Pünktchen an den Enden bilden, hat das nur zu bedeuten, dass dort das Vanillin auskristallisiert ist. Das ist also kein Schimmel, sondern ganz normal.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vanilleextrakte vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Vanilleextrakte gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gewürz zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Qualität der Inhaltsstoffe
  • Anteil der Zusatzstoffe
  • Darreichungsform
  • Bioverfügbarkeit
  • Herkunft der primären Zutaten und Herstellungsort
  • Verpackung
  • Preis

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gewürz anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Vanilleschoten und Flasche voll Extrakt

Je dunkler der Extrakt, desto besser ist seine Qualität (Bildqueller: 123rf.com / 52192445).

Qualität der Inhaltsstoffe

Bei Vanilleextrakten gibt es große Qualitätsunterschiede. Du solltest deshalb ein Paar Tipps beim Einkauf beachten.

Schaue dir den Inhalt des Fläschchens gut an. Am besten vergleichst du mehrere Inhalte miteinander. Fokussiere dich hier vor allem auf die Farbe der Flüssigkeit. Je länger die Schoten in der Flüssigkeit liegen konnten, desto intensiver ist das Vanillearoma und desto dunkler ist die Farbe.

Desto dunkler desto besser!

Natürlich sind hellere Produkte meist günstiger. Hier ist es ratsam, sich für die bessere Qualität zu entscheiden, da diese höher konzentriert sind und du so zusätzlich weniger davon verbraucht.

Manchmal gibt es Vanille Extrakt zu kaufen, in dem noch die Vanilleschoten mitschwimmen. Das ist natürlich noch besser! Die kleinen Pünktchen die da mitschwimmen, sind das Mark der Vanilleschote.

Natürliches Vanilleextrakt ist an den kleinen schwarzen Pünktchen zu erkennen. Allerdings enthalten heutzutage auch immer mehr Produkte mit künstlichem Vanillin solche schwarzen Pünktchen. Dadurch soll der Eindruck erweckt werden, dass für die Herstellung des Produktes echte Vanille verwendet wurde.

Je minderwertiger die Qualität ist, desto mehr wirst du davon brauchen um einen schönen Vanillegeschmack zu bekommen.

Je dunkler desto besser die Qualität und je weniger Menge benötigst du

Woran erkennst du eine exquisite Qualität der Schote? Diese zeichnet sich durch feine, weiße Kristalle an der Oberfläche der Vanilleschoten aus, weiterhin deutet eine gute Biegsamkeit darauf hin.

#1Tipp: Im Ausland unbedingt auf den Unterschied zwischen “extract” und “essence” achten. “Vanilla essence” kann künstliches Vanillin enthalten. Nur “extract” ist mit echtem Extrakt aus Vanilleschoten hergestellt.

#2Tipp: Industriell hergestelltem Vanilleextrakt wird häufig Saccharose, Traubenzucker oder Glycerol zugesetzt.

Anteil der Zusatzstoffe

Wer vom Vanille-Extrakt eine Heilwirkung erwartet, der sollte beim Einkauf darauf achten, dass im Produkt weder Wasser noch Zucker enthalten ist.

Bei dem Rezept mit Alkohol ist dies der Fall doch in Industrievanilleextrakten wird oft statt Alkohol Zuckersirup verwendet.

Darreichungsform

Die Darreichungsform hat großen Einfluss darauf, wie intensiv und konzentriert das Vanilleextrakt ist.

Wenn du eher ein hochwertig intensives Produkt möchtest, solltest du zum flüssigen Produkt oder der Paste greifen.

Während das Pulver und das Aroma eher weniger konzentriert und dementsprechend weniger ergiebig sind.

Bioverfügbarkeit

Da die Bauern günstige Herstellungsmethoden bevorzugen und deshalb oft Richtlinien nicht einhalten, sollte man beim Kauf darauf achten, dass ein Bio Siegel abgebildet ist.

Dies garantiert die Verwendung von weniger Schadstoffen und eine bessere Einhaltung von Richtlinien.

Falls es keine Bio Marke gibt, ist es ratsam, ein Produkt eines namhaften Herstellers zu kaufen.

Herkunft der primären Zutaten und Herstellungsort

Beim Kauf solltest du außerdem auf die Herkunft achten und dir bewusst werden, wozu du das Extrakt verwenden möchtest. Wenn du es zum Beispiel zum Kochen oder Backen benutzen möchtest, so solltest du ausschließlich natürliches Vanilleextrakt kaufen.

Chemisch hergestelltes Vanillearoma wird häufig als Duftstoff für Shampoos, Cremes und Parfums verwendet.

Verpackung

Es sollte schon auf der Verpackung erkennbar sein, ob es sich um ein pures, natürlich gewonnenes oder chemisches Vanilleextrakt handelt.

Am besten eignet sich eine Glasverpackung, um die Aromen in der Flüssigkeit zu behalten.

Achtung Plastik kann über die Jahre Weichmacher abgeben und eignet sich deshalb aus gesundheitlichen und geschmacklichen Gründen nicht.

Preis

Qualität kostet auch schon mal, was ist hier der richtige Ansatz ist. Vor allem bei niedrigen Preisen sollte man hier genau nachlesen, was in der Flüssigkeit alles enthalten oder nicht enthalten ist.

Chemische Vanillearomen sind um einiges günstiger als das natürlich gewonnene Vanilleextrakt. Auch das Pulver ist noch um einiges günstiger.

Auch der Inhalt pro Packung sollte hier Beachtung finden. Am besten vergleichst du immer den Preis pro 100 Milliliter.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vanilleextrakt

Wie lange ist Vanilleextrakt haltbar?

Da das Vanilleextrakt aus hochprozentigem Alkohol besteht, sollte er eigentlich unbegrenzt haltbar sein, solange keine Fremdstoffe hineingelangen.

Das Vanilleextrakt ist zwar teuer in der Anschaffung, allerdings ist es auch sehr lange haltbar. Wenn du hin und wiederAlkohol dazu schüttest, kannst du die Nutzungsdauer sogar noch verlängern.

Wenn die Intensität nachlässt kannst du einfach neue aufgeschnittene Schoten dazugeben. So kann eine Flasche mit Vanilleextrakt auch bei häufiger Nutzung über viele Monate oder einige Jahre halten.

Vanilleextrakt aufbewahren?

Der Extrakt muss nicht im Kühlschrank gelagert werden.

Die Flasche solltest du an einem dunklen und kühlen Ort lagern, da Alkohol bereits sehr früh verdampft.

Wenn du den Extrakt längerfristig lagern willst, so solltest du darauf achten, dass das Behältnis fest verschlossen ist, denn die trockene und luftdichte Lagerung schützt vor Aufnahme von Fremdaromen.

Wie sieht die Pflanze und Frucht der Vanille aus?

Die Gewürzvanille ist eine Kletterpflanze, die ca. 10-15 m lang werden kann. Die eigentliche Vanille sind die Schoten, welche die Pflanze bildet.

Aus was besteht Vanille?

Echte Vanille setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 35 Prozent Wasser
  • 25 Prozent Zucker
  • 15 Prozent Fett
  • 6 Prozent Mineralstoffe

Zudem hat Vanille einen hohen Celluloseanteil, der bis zu 30 Prozent betragen kann. Der Anteil des Hauptaromastoffs Vanillin liegt zwischen drei und vier Prozent.

Vanilleschoten

Vanille ist eines der teuersten Gewürze überhaupt (Bildquelle: 123rf.com / 26702328).

Welche Vanillearten gibt es und woher kommen sie?

Die Bourbon Vanille

Der Name Bourbon Vanille wird im Handel häufig für jede Art der normalen Gewürzvanille verwendet. Die echte Bourbon Vanille jedoch stammt von der Insel La Reunion die früher Île Bourbon hieß, daher auch der Name.

Die Bourbon Vanille gilt als die exklusivste und teuerste unter allen Vanillearten.

Die Tahiti Vanille

Die Tahiti Vanille wird im Südpazifischen Raum angebaut und unterscheidet sich im Aroma wesentlich von der gewöhnlichen Gewürzvanille. Die Tahiti Vanille enthält weniger Vanillin als die Gewürzvanille, dafür ist sie jedoch reicher an anderen Aromen, die ihr einen blumigen Geschmack verleihen.

Die Madagaskar Vanille

Wie der Name schon verrät, liegt das Hauptanbaugebiet der Madagaskar Vanille auf der gleichnamigen Insel. Diese Sorte ist eine aus der Klasse der Gewürzvanille.

Alkohol

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Vanille_(Gewürz)


[2] https://www.lebensmittellexikon.de/v0001480.php

Bildquelle: 123rf.com / 61544486

Bewerte diesen Artikel


20 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von backbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.